Neurodermitis - Danke Penaten

Liebe Muttis mit Babys, welche Neurodermitis oder trockene, rote Stellen haben. Mein Kleiner hatte seit seinem 3. Lebensmonat am ganzen Körper rote trockene Stellen, auch in den Kniekehlen. Der Vater und ich hatten noch nie Neurodermitis, eher fettige Haut, daher wussten wir nicht woher das kommt. Am Arm und am Kinn hatte mein Kleiner sogar offene Stellen. Habe alles probiert, auch Kortison. Meine Mutter hat immer wieder gesagt ich soll es mit Penaten (Dose mit goldenen Deckel) probieren. Sie hätte bei mir alles mit Penaten wegbekommen. Hatte ich aber immer Angst davor, weil ich gedacht habe das trocknet noch mehr aus. Da ich echt verzweifelt war, habe ich vor 2 Tagen einfach angefangen nach der Basispflege (angemischt Olivencreme aus der Apotheke) auf die roten Stellen Penaten zu cremen. Und die roten Stellen sind fast weg bzw. sieht man fast nicht mehr. Ich bin so glücklich. Vielleicht möchtet ihr es auch ausprobieren. Könnt mir ja schreiben ob es bei euch auch funktioniert hat.

1

Ist da nicht Erdöl drin?? #gruebel

Ich wäre da wahrscheinlich vorsichtig... habe selbst Neurodermitis seit Babyalter (inzwischen so gut wie weg) und habe meine juckenden Stellen immer mit schwarzem Tee behandelt und Fettcreme (Fett, nicht Wasser ;-)).
Wenn es ganz schlimm war, auch mal Cortison.

LG, Nele
mit Junge (11), Mädchen (7) und Mädchen (7 Monate)

2

Kann sein, dass es dort drin ist. Aber mir hat es nicht geschadet. Habe keine Allergien und keine Hautkrankheiten. Bin kerngesund und meine Mutter hat das für alles genommen. Besser als Kortison. Fettcreme und schwarzen Tee habe ich probiert und hilft nicht.

3

Ich hatte selbst bis ins Jugendalter Neurodermitis und ich habe auch immer Penaten draufgemacht. Und ich kann dir nur zustimmen, es hilft! 😊 Generell sind Cremes und Salben mit Zink von Vorteil, da wundheilungsfördernd. Theoretisch kann man also auch eine andere Zinksalbe nehmen, die von den weiteren Inhaltsstoffen eben etwas hochwertiger ist.

7

Ich habe eine Zinksalbe aus der Apotheke genommen. Hat aber auch nichts gebracht. Nur Penatencreme jetzt.

4

Wie lange hat das gedauert bis die Stellen weg waren?

6

Einige sind nach 2 Tagen 3 mal cremen weg und manche sind noch ein klein wenig zu sehen. Denke mal in einer Woche ist die Haut wieder gut. Versuche es auf jeden Fall. Erst Pflegecreme - kann die Neuroderm Lipo ebenfalls empfehlen wenn die Haut sehr trocken ist- und dann Penaten drauf. Kannst auch am Tag Penaten auf die Stellen cremen und Nachts eine dicke Pflegecreme. Probier mal wie es bei euch am Besten hilft.

5

Hey.
Ich kann dir nur von mir berichten: ich habe durch meine Blütenpollenallergie einen Ausschlag im Gesicht, also ein Hautekzem. Cortison hilft nur solange ich es anwende - Penaten hilft mir besser. Ich schmiere es mir nachts darauf und die Rötungen werden weniger und es heilt ab.

8

Ja genau so ist es bei uns auch. Hoffe ja dass es dann nicht mehr wieder kommt.

9

Hey
danke für den Tipp, ich düse morgen direkt los und hole so eine und Probiere es aus.
Mein kleiner (mittlerweile 11 Monate alt) hat seit er 4 Wochen alt ist ständig Probleme mit Neurodermitis und Ekzemen im Gesicht. Er sah teilweise ganz ganz schlimm aus besonders auf den Wangen die dann richtig Rot und trocken waren. Mehrere Ärzte auch Hautärzte wussten nicht weiter. Jegliche Feuchtigkeits und Pflegecremes haben nix gebracht, selbst Neuroderm Aktu hat nur minimal Linderung gebracht.Als es die letzten Wochen dann so extrem heiß war verschwand einfach Alles. Jeglicher Fleck und trockene Stelle. Dachte wir hätten erstmal ruhe aber nix da, seit es jetzt wieder kühler ist seit 3 Tagen blüht er wieder an den Wangen.
Ich werd bald verrückt weil ich mich so hilflos fühle und es ganz schlimm immer nach einigen Tagen aussieht. Ich hoffe die Creme hilft dann, ich werde auf jedenfall berichten nach einigen Tagen.

10

Bei uns ist es ganz anders. Als es kühl war hatte er super Haut und dann wurde es heiß und er hat geschwitzt und die Kniekehlen und die Arme an den Achseln und der Rücken war richtig schlimm. Dann habe ich auch gemerkt dass die Kniekehlen gleich wieder knallrot sind wenn zu viel Creme aufgetragen ist und Haut auf Haut liegt.

11

Hey, dein Post ist ja nun schon einige Wochen her, hatte ja aber gesagt ich werde berichten ob das bei uns auch geklappt hat. Nach nun fast 3 Wochen täglicher Anwendung (3-4 mal täglich) kann ich sagen das es bei uns nichts gebracht hat, leider.
Sein Ekzem an der Wange ist leider nicht besser geworden hatte sogar das Gefühl es wurde schlimmer. Ich fand auch das sich die Creme echt schlecht verreiben lies da sie sehr zäh ist, und da sich mein kleiner nicht gerne eincremen lässt war das immer ein Kampf.
Auf empfehlung einer bekannten versuchen wir ab heute mal die Neuroderm Lipo, vielleicht haben wir damit mehr Glück und das lästige Ekzem verschwindet endlich mal, denn bald haben wir einfach alles mögliche durch und nur mit Kortison will ich einfach nicht dauerhaft cremen.

12

Ich kann dir noch einen Tipp geben. Es gibt eine Creme die nennt sich Meersalzcreme. Sie ist von der Firma La Mer. Ich arbeite in einer Apotheke und ich habe diese Creme schon vielen Mamis empfohlen und sehr viele positive Rückmeldungen bekommen. Die Creme würde ich nur auf die „schlimmen“ Stellen auftragen. Schau vielleicht, ob du erstmal ein paar Pröbchen bekommst.
Alles Gute!

13

Bei mir wurde es nach 1 Woche auch schlimmer leider. Nun nehme ich seit 2 Wochen von Bioturm die Silber Salbe und die Ekzeme sind seit 10 Tagen alle weg :-) ...Juhu. Geht aber nur auf nicht offene Stellen.

Top Diskussionen anzeigen