Brechdurchfall durch Knoblauch?

Hallo,

über den Tag verteilt hat unser Sohn (fast 7 Monate) 6 mal sehr viel gebrochen. Meistens direkt nach dem Stillen!
3 x hatte er auch Durchfall.

Er bekommt seit ca. 2 Monaten Beikost. Wird aber noch seeehr viel gestillt.

Jetzt ist es so, dass ich die letzten 2 Tage relativ viel selbstgemachte Knoblauchbutter zum Grillen gegessen habe...

Mich würde einfach interessieren, ob eine Stillmami damit schon mal derartig schlechte Erfahrungen gemacht hat oder ob das ein totaler Quatsch-Gedanke von mir ist.

1

Mein Kleiner ist Knoblauch gewöhnt. Schon sein Fruchtwasser muss danach geschmeckt haben 😂 Ich liebe Knoblauch einfach. Er selber isst auch ab und an Sachen mit Knoblauch, Pesto im Nudelsalat beispielsweise. Er hatte davon noch nie Probleme, weder durch meine Milch noch durchs selber essen.
Aber jeder Mensch reagiert ja anders auf Lebensmittel, deshalb denke ich, ein Quatsch-Gedanke muss es nicht sein.

2

Ich würde da eher die Butter selbst verdächtigen. Die meisten Verdauungsprobleme bei Stillbabies kommen vom Milchprodukte-Konsum der Mama. Wenn Knoblauch Brech-Durchfall auslösen würde, würde mein Sohn aus dem Kackern und Brechen gar nicht raus kommen.

6

Wahrscheinlich ist es wirklich ein Infekt...
Ich esse relativ viele Milchprodukte. Da hat sich bisher noch nichts gefehlt.

3

Wenn es an beiden Enden rauskommt, wird es vermutlich ein Infekt sein.

4

Also Bauchweh und Blähungen können vielleicht von Knoblauch kommen, aber Brechdurchfall meiner Meinung nach nicht. Zumal er das ja nichtmal selbst gegessen hat und ja auch keine 5 Wochen mehr alt ist.
Klingt nach Infekt. Auf ausreichend Flüssigkeit achten und bei anhaltenden Symptomen zum Kinderarzt.

5

Wenn es morgen früh nicht besser ist, gehen wir gleich zum Kinderarzt.

Top Diskussionen anzeigen