Dauernuckeln nachts...Wer kennt es? Wie wird man es "los"??

Guten Morgen!

Maus ist aktuell 11Monate alt.

Zur Situation:
Sie schläft abends ca.18:30Uhr. Wir haben immer die gleiche Routine. Sie wird einschlafgestillt.
Nach ca. einer halben Stunde muss ich nochmals rein. Da hilft keiner außer ich, sei will die Brust.
Gegen 21-21:45Uhr gehen wir zu Bett.
Ab da hängt sie fast ausschließlich an der Brust. Manche Nächte hat es schon besser geklappt, dass sie wenigstens bi 1:00Uhr alleine geschlafen hat. Jetzt weniger. Sie sucht im Halbschlaf immer wieder meine Brust, nuckelt und schläft weiter.
Versuche ich sie in ihr Bettchen zu legen brüllt sie sofort richtig los. Bis sie wieder an der Brust ist! Es hilft nix- kein tragen, kein Schnuller, kein Singen, kein kuscheln...

Jetzt ist es so, dass ich denke, sie würde nachts weniger wach werden und (ich auch) wenn sie es schaffen würde ohne meine Brust zu schlafen!??

Auch mein Partner oder Omas hätten mal eine Chance sie abends zu beruhigen, wenn sie nicht immer die Brust fordern würde! Immer ich muss kommen, sonst brüllt sie sich richtig in Rage, es hat keiner eine Chance!
Mit meinem Mann weggehen klappt derzeot nicht... Irgendwann will sie ihre Mama...und fordert dies lautstark ein!

Ich weiß, ich bin selbst schuld!!!

...Trotzdem wäre ich für Tips oder gute Zuspruch dabkbar! Was würdet ihr tun? Brust verweigern endet immer im Brüllterror, den sie sehr lange durchhält!
(...Ich spiele da auf die Methode Gordon an) Gibt es andere Ideen?

Oder geht/ ging es wem ähnlich und es verschwindet von allein?
Sie lernt auch gerade sehr viel. Keabbelt, zieht sich überall hoch... will laufen...

Achso:
Morgens ist 5Uhr die Nacht zu ende.
Vormittags schläft sie 8:30 bis ca.9:30Uhr im Kiwa
Mittags 12:30Uhr bis ca. 13:30Uhr. (Auch nur in meinem Beisein im Bett oder Kiwa)

Sorry für den langen Text, aber wollte möglichst viele Infos zur Situation geben.

Euch allen einen schönen Sonntag!
...und DANKE für jeder Art von Tips.

1

Hey, schläft sie in eurem zimmer?
Meine tochter schläft nur mit brust wenn sie beo uNS schläft. Darum schläft sie in ihrem zimmer, dort riecht sie die Milch nicht 😂.
Ich bringe sie abends ins bett aber ich muss sin auch stillen bis sie schläft. Dann lege ich sie in ihr bett und häufig muss ich dann auch noch 1x rein aber dann ist bis 5 uhr ruhe, aber um 5 ist dann auch nichts mehr zu machen...

2

Ja, wir schlafen im Familienbett. Ihr Bett ist an meines montiert.

🤔... Das heißt, ihr habt vom Dauernuckeln direkt ausquartiert und sie schlief!??

3

Stillst du sie im Arm und legst sie dann in ihr eigenes Bett? Wir haben auch so ein im Familienbettschläfer, beobachte aber auch, dass sie zunehmend unruhiger wird wenn ich dazu komme.
@TE: nein du bist nicht selber Schuld. Gleiche Situation bei uns. Die Mäuse brauchen uns halt. Wir schaffen das schon sie auszuquartieren : D

weitere Kommentare laden
5

https://www.still-lexikon.de/die-vorteile-des-naechtlichen-stillens-auch-nach-dem-1-geburtstag/

https://www.still-lexikon.de/nachts-abstillen/


Vielleicht hilft das etwas weiter.
Ich bin selbst betroffene ;-)

9

Danke, toller Artikel!

11

Das sind zwei wirklich tolle Artikel!

Danke dafür!

6

Wir hatten es zwar nicht so wie du mit dauernuckeln allerdings kam unserer auch immer Nachts und wollte was trinken als er bei uns im Bett schlief. Seitdem er in seinem Bett schläft, schläft er durch und das auch viel ruhiger. Ich denke unser kleiner hat sich durch uns gestört gefühlt. Vielleicht einfach mal ein paar Abende ausprobieren das du sie in ihrem Bett stillst und nachher nur deine Brust rausziehen musst? (Damit sie durchs um- oder ablegen nicht aufwacht?) Unser kleiner bekam immer die Flasche und ihne konnte er nicht einschlafen. Aber irgendwann war es dann einfach so, das er dann so eingeschlagen ist.

14

Hallo mein Liebe,
ich kenne das Problem. Sogar inklusive des Aufwachen nach 30 Min. Hatten wir bis vor kurzem auch. Wir waren sogar bei einer Schlafberatung deswegen, weil wir verzweifelt waren. Die Psychologin meinte dann knallhart zu uns: Erste Regel ab heute, ab jetzt wird nachts geschlafen, nicht gegessen 😂 Sie meinte das Problem ist, dad unser Sohn die Brust ausschließlich als Einschlaf- und Wiedereinschlafhilfe nutzt. Denn Hunger sollte er nachts nicht mehr halben, sofern er tagsüber gut isst (tut er). Also muss das Stillen vom Schlafen getrennt werden. Das heißt: Kein Stillen mehr im Bett, sondern in einem anderen Zimmer. Zeitlich nicht im Zusammenhang mit Schlafen, also ca. 30 Minuten bevor ihr sie ins Bett bringt. Und dann gibt's erst wieder was am nächsten Morgen. Wenn er nachts aufwacht, muss er anders beruhigt werden. Am besten im Bett und ohne ihn hochzunehmen. Am Besten generell beim Schlafen legen möglichst wenig Rumtragen usw. Genauso wie beim Stillen, wird er sonst wieder wach werden und die Einschlafsituation (Stillen, Rumtragen) nicht mehr vorfinden. Und deshalb nicht mehr Weiterschlafen können.
Du wirst jetzt denken: Das klappt bei mir nie! Hab ich auch gedacht. Unser Sohn hat eine massive Regulationsstörung. Ohne Bewegung, Brust o.ä. kam er nicht zur Ruhe. Hat man ihn einfach hingelegt, wenn er müde war, hat er alles zusammengeschrien. Du brauchst also nicht denken, dass er ein einfacher Schläfer war. Wir haben die Regeln von heute auf morgen umgesetzt. In der ersten Nacht wurde er zwar oft nachts wach (Gewohnheit...), hat sich aber absolut problemlos innerhalb weniger Minuten in seinem Bett beruhigen lassen. Nur durch Hand auflegen. In der zweiten Nacht hat er von 20 Uhr bis 6 Uhr durchgeschlafen. Ich konnte es gar nicht fassen. Er schläft seitdem nicht jede Nacht durch. Wenn er allerdings auchwacht, dann beruhigt er sich entweder selbst (ohne weinen) oder er braucht eine kurze Berührung und schläft dann sofort weiter.

Vielleicht helfen dir diese Tipps ja weiter. Die Psychologin hat gesagt: Trauen Sie es Ihrem Kind zu. Wir haben es getan und nicht bereut. Wir bieten ihm einmal nachts Wasser an und ansonsten kommt er prima so klar und alle sind glücklich.
Das Ganze wird übrigens nur funktionieren, wenn deine Tochter ab jetzt im eigenen Bett schläft. Sonst riecht sie dich bzw die Milch zu sehr und wird es denk ich nicht schaffen. Unser Sohn hat vorher auch im Familienbett geschlafen. Mit Start der "Regeländerung" wurde er ausquartiert. Auch das war völlig problemlos...ich würde es selbst nicht glauben, wenn ich es nicht erlebt hätte. Achso, mein Sohn ist übrigens erst 7 Monate alt.

15

Nachtrag: Vorher war er übrigens bis zu 15x nachts wach und schlief seit seiner Geburt nie länger als 2 Stunden am Stück.

16

Wow... Das klingt toll!

...Das eigene Bett werden wir die nächsten Tage mal versuchen.

...und auch die anderen Tips. 😊

weitere Kommentare laden
19

Huhu, mir geht es exakt genau wie dir und auch ich habe hier schon einen verzweifelten Post verfasst. Meine kleine geht ebenfalls um 18.30 Uhr ins Bett (wenn sie nachmittags später geschlafen hat dann entsprechend auch später, ich gehe da nach ihr). Sie wird in den Schlaf gestillt und dann kommt sie alle 30 min. Ich muss dir sagen, das geht bei uns nun schon 12 Wochen so (Mausi ist 5 1/2 Monate) und ich war zeitweise den Tränen nahe weil ich keine Zeit mehr für mich oder mit meinem Mann habe abends. Ich habe aber mittlerweile akzeptiert das es momentan einfach so ist und das sie mich und meine Nähe braucht. Ich sitze daher abends fast immer mit Laptop im Bett und schaue Netflix sodass sie sich andocken kann wann sie es braucht. Die Situationen zu akzeptieren hat mir und ich glaube auch ihr wirklich was gebracht, ich Ärger mich jetzt nicht mehr über verpasste Serien sondern mache es mir im Bett schön. Ich merke Momenten nämlich extrem das meine kleine gerade sehr viel zu verarbeiten hat und auch lernt. Natürlich hoffe ich trotzdem das es nicht mehr ewig so geht..
Ich arbeite deshalb mittlerweile daran sie nicht mehr beim stillen einschlafen zu lassen, heißt ich ziehe den nippel kurz vorm weg Dimmern raus damit sie lernt selbst in den Schlaf zu kommen. Tagsüber klappt es schon ganz gut, abends ist halt auch ne gewohnheits Sache.
Halte durch!! Ich fühle mit dir, alles nur ne Phase und so :-)

22

Vielen Dank für das Mut machen! Diese Phase, dass ich abends auch das Bett nicht verlassen durfte hatten wir auch.. Das geht inzwischen wieder. Also wirklich eine Phase... und mit dem Dauerstillen nachts... NaJa hoffentlich auch das. 😉 ...Diese Nacht war sie "nur" drei mal wach. 😂

23

3 mal ist doch voll gut!!!! Meine ist viel viel öfter wach bestimmt 8 mal.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen