Bauchweh nach Schluckimpfung?

Guten abend,
Eigentlich hab ich dem kleinen Mann sxhon auf die Schulter geklopft. Am Mittwoch waren wir zum 2mal impfen, inkl Schluckimpfung und er hstte nichts, kein Fieber, kein Unwohlsein. Letzte Nacht war er schon unruhig, ich musste häufig stillen.... nachdem er gestern nur einmal ganz wenig gekackert hat, kam heute Vormittag 3mal eine dicke Ladung. Seitdem hat er miese Laune, nichts bringt was. Mittagsschlaf war auch ganz kurz. Seit gestern beißt er wie wild auf seinen Fingern rum, das quietscht richtig und macht beim meckern ,, memememe". Sein Bauch gluckert und quiekt auch die ganze Zeit aber Massagen, Fahrrad fahren... bringen nichts.
Ich weiß... kann eigentlich alles sein.
Aber kann es nach der Schluckimpfung zu Bauchweh kommen?

Schönen Abend noch

Kathroete mit Milo 4 Monate

1

Welchen Impfstoff hat er bekommen.
Im Beipackzettel stehen mögliche Nebenwirkungen.
Kann also von der Impfung kommen.

https://www.patienteninfo-service.de/?id=96869

2

Die 6fach Impfung im beide Beine und eine zum schlucken

3

Schluckimpfung wird ja die rotaviren gewesen sein, da gibt's 2 verschiedene Impfstoffe, daher die Frage welcher es ist.

weiteren Kommentar laden
5

Es kann zu Bauchweh kommen, weil es sich um einen Lebendimpfstoff handelt.
Aber wenn ihr Mittwoch dort ward, wäre es heute etwas spät, es der Impfung zuzuschreiben...

8

Bei Lebendimpfungen kann es erst später zu einer Reaktion kommegb. Bei der Mumps- Masern - Röteln kommt die Reaktion auch meist erst nach 7-14 Tagen.

6

Hey, der Text hätte auch von mir sein können :D
Am Tag der Schluckimpfung war eigentlich noch alles in Ordnung, aber 1-2 Tage danach hatte sie echt starke Bauchschmerzen.Genau die gleichen Symptome die du beschrieben hast.
Ich habe erst überhaupt nicht an die Impfung gedacht aber dann habe ich mich bisschen durchgelesen und bei manchen ist es echt leider so...
Mussten ihr dann abends ein Zäpfchen geben, weil die Arme sich nur gequält hat.

7

Ja das kann an der Rotavirenimpfung liegen. Unsere hatte da auch mit zu tun. Es ist ja ähnlich wie bei einer Infektion,nur deutlich abgeschwächt.

9

Hallo,
das hört sich nach einer Impfreaktion an! Hat der impfende Kinderarzt dich nicht aufgeklärt, dass diese Beschwerden bei mehr als 1 von 10 geimpften Säuglingen auftritt? Ebenso scheidet das Baby das Impfvirus über den Stuhlgang aus, weshalb ältere Menschen (z.B. Oma/Opa) mit geschwächtem Immunsystem oder Geschwisterkinder in den ersten 10 Tagen die Windeln nicht wechseln sollten, da man dadurch an Rotaviren erkranken kann! Es gibt 2 Impfstoffe, Rotateq wird 3x, Rotarix 2x geimpft. Die Nebenwirkungen sind in etwa gleich, allerdings bei Rotateq halt 3x, da 3 Impfungen. 1998 wurde die erste Generation dieser Impfung wg. der Nebenwirkung Darminvagination und damit verbundenen Todesfällen vom Markt genommen. Die zweite Generation wurde 2013 von der Stiko in ihre Empfehlung wieder aufgenommen. In Frankreich allerdings wurde genau diese Impfung wegen erneuter Todesfälle durch Darminvatinationen nach der Impfung 2015 wieder gestrichen.dann Hier kannst du dir die Produktinformation runterladen:

https://www.die-apotheke-liefert.de/images/ecommerce/05/38/05380792_2011-04_de_o.pdf

https://www.patienteninfo-service.de/?id=96869

LG

Top Diskussionen anzeigen