Wachphasen und Beschäftigung

Hallo an alle.

Mein Sohn ist jetzt 1 Woche und 3 Tage alt

Meine Frage, wie macht ihr das mit der Beschäftigung in den wachphasen?

Dsuerbeschäftigung bis er lsngsam müde wird oder zeitweise Beschäftigung und dann wieder hinlegen und ihn einfach mit sich selbst etwas beschäftigen lassen?

Ich muss dazu sagen, dass er ein richtiges Zappelkind ist. Arme und Beine sind die ganze zeirbin Bewegung und Köpfchen geht von links nach recht und hin und her.

Bisher habe ich oder mein Mann ihn dann in arm gehabt bis er ruhiger wurde und haben uns mit ihm unterhalten, ihn angeschaut, Händchen gehalten oder oder ihn zugreifen lassen usw.

Wie handhabt ihr das ?

PS: ist unser erstes Kind 😁

1

Hallo 🙋‍♀️

Für die kleinen ist alles neu. Oft reicht es einfach, die Mäuse nur anzusehen und nichts zu machen. Im Arm halten und kuscheln oder durch die Wohnung tragen ist Beschäftigung genug. In einigen Wochen werdet ihr froh sein etwas Ruhe zu haben. Euer Baby wird dann von selbst Beschäftigung fordern. Unser Sohn und jetzt auch unsere Tochter lagen/ liegen auf einer Decke in dem Raum wo ich gerade was zu tun habe. Das war/ist spannend zu sehen was Mama da gerade macht. Ein bisschen was erzählen, was vorsingen. Mehr hat es Anfangs nicht gebraucht.

LG Nona mit einem Sohn 💙 an der Hand, einer Tochter ❤ im Herzen und Wuzerl ❤ (6 Wochen) auf dem Arm

3

Hallo, danke für deine Antwort.

Naja, das mit dem Singen lasse ich lieber. Ich möchte ihn ja nicht verschrecken 🤣🤣🤣

Aber tragen, umherlaufen oder sitzen machen wir auch.

Ein wenig mit ihm reden und , wie gesagt, mal Hand halten oder Füße kraulen.

Wir haben im Wohnzimmer ein Reisebett in dem er immer liegt und so ist er den ganzen Tag immer mit dabei.

LG
Eva

2

Also wir haben den kleinen mit einer Woche nur rum getragen als er wach war oder uns zu ihm gelegt und betrachtet und natürlich gekuschelt. Jetzt mit fast 5 Wochen lege ich ihn in seinen wachphasen mal für 10 Minuten auf die Decke und zeig ihm ein Kuscheltier oder der spielebogen kommt für paar Minuten zum Einsatz. Allerdings ist er gerade sehr mies drauf. Deshalb wirklich nur kurz.

4

Hi, lieben Dank.

Ja kuscheln tun wir auch. Am Tage ehr ich und am Abend dann der Papa. 😁

LG
Eva

5

DU bist das tolles Spielzeug und Beschäftigung die es gibt!
Schaut euch in die Augen, erzähl ihm wie lieb du ihm hast und summe, wenn du nicht singen magst ;-) lächle ihn an! Du bist sein Universum!
Berühre seine Nase, Ohren, Hände, Füße... sage ihm was du machst.
Es gibt ein tolles körperspiel. Meine Tochter liebt es...
Das kann man gut beim wickeln machen, oder auch zum Spielen...

Das ist gerade, das ist schief
Das ist hoch und das ist tief
Das ist dunkel, das ist hell
Das ist langsam, das ist schnell

Das sind Haare, das ist Haut
Das ist leise, das ist laut
Das sind Arme, das ein Bein
Ich bin groß und du noch klein.

Nimm am Anfang seine Arme und bewege sie zum Text...

Google nach Finderspielen oder Reimen , Singsang lieben Babys!

Wenn du noch mehr Anregungen suchst, mach doch einen babykurs. Delfi, Pekip oder so. Dort triffst du andere Mütter, ihr könnt euch austauschen und du bekommst viele Ideen, was du mit deinem Sohn spielen kannst!

Viel Spaß mit deinem kleinen Mann!

7

Hi,

Ja Kurse wie delfi möchte ich auch machen, aber dafür ist es jetzt noch etwas früh. Auch bin ich noch nicht wieder richtig fit.
Meine Hebamme hat mir viel liegen verordnet 🙄 da meine naht vom dammschnitt leider aufgegangen ist. Daher ist sitzen bei mir nur bedingt möglich und bewegen soll ich auch einschränken. 😒

Aber lieben Dank für deine Ideen bzgl. der Spiele.

LG
Eva

8

So süß!

6

Für meine Tochter habe ich auch viel das Amüsieräffchen gespielt (hehe), der kleine Bruder muss sich öfters alleine beschäftigen.
In den ersten Wochen waren aber beide mit rumliegen und zugucken zufrieden, bei der Großen wechselte es dann zum permanenten Herumgetragenwerdenwollen (sie war aufgrund einer Muskelhypotonie erst spät mobil), und der kleine rollt und robbt inzwischen durch die Wohnung und sucht sich seine Beschäftigungen (leider ;) selbst.
...gestern hat er fast fünfzehn Minuten lang hingebungsvoll die Heizung gestreichelt...und danach den Terminzettel der Physiotherapeutin verspeist...

Was ich damit sagen will: genieß Die Zeit mit deinem Baby! Und lass es ruhig auch mal unbeachtet zappeln (solange es dabei glücklich ist), bald wirst du es nämlich nicht mehr aus den Augen lassen können ;)

9

Hallo,
Mein dritter Zwerg ist nun 1 Woche und 4 Tage alt. Bei ihr wechseln sich 3h schlafen mit 2h wach sein ab. In der Wachphase ist sie meist auf meinem Arm (oder meinem Mann) und bekommt einfach unser Leben mit. Ich kuschel aber auch ganz viel mit ihr, wenn sie wach ist, weil ich meinen Blick kaum von ihr abwenden kann vor lauter verliebt sein. Und wenn ich mit ihr rede, hört sie ganz gespannt zu. Ich liebe dieses kleine Wesen!
Nachmittags sind wir mit den großen Geschwistern oft im Freibad, was sie aber zum Großteil auf meinem Arm/Picknickdecke verschläft.
Ich denke aber, dass das normale Leben Beschäftigung und Reize genug sind ohne, dass man die Zwerge in dem Alter extra beschäftigen muss.

LG, Logo

Top Diskussionen anzeigen