mein mutterherz blutet😢

ich war gerade auf dem Balkon rauchen ( ich stille nicht), und höre von neben an haus ( in der Wohung) ein baby am schreien. ( vermute die kleine ist 6-8 Monate).
Dann auf ein höre ich die mutter am schreien " es reicht Jetz jedes mal das gleiche....) das baby natürlich noch lauter und schlimmer am weinen. Ich musste sofort rein, konnte mir die kleine nicht anhören, die arme. Am liebsten wäre ich rüber geganen und die kleine in den arm genommen. Mein kleiner ist 12 Wochen ( am Freitag 13 ) und klar , es gibt tage qo ich echt an die Decke gehen könnte. Niemals aber im leben, schreie ich mein Kind an , pder lasse schreien. Heute zb, war der kurze sehr sehr anhänglich. Wolltw nur auf dem arm schlafen. Also hab ich mit ihm gekuschelt. Aber das von gerade eben war mir zu heftig. Das Arme baby😣😢😢

6

Hallo

Ich hätte nie gedacht das ich mal mein Baby anschreien würde, aber ich habe es getan. Und soll ich dir noch was sagen? ich verstehe heute warum jemand sein Baby schüttelt.

Unser Sohn hatte wirklich bis zu 20 Stunden am Tag geschrien, er hat selten mal 30 min. geschlafen, meist nur 10min. und das nur auf mir.

Ich war so was von übermüdet den er schlief ja auch in der Nacht in der regel nur 10min. und weinte dann wider 1-2 stunden, um dann wider mit glück mal 20min zu schlafen. aber spätistens dann schrie er wider 1-2 Stunden.

egal was wir gemacht haben, egal zu welchem Arzt wir gingen, es hat nichts geholfen, er musste einfach immer schreien.

Irgendwann kann man einfach nicht mehr. Klar habe ich eigentlich gewusst das es alles andere als besser wird wen ich ihn an schreie, aber trotzdem habe ich es getan. Lieber ihn anschreien als zu schütteln.

Ich verstehe dich, das es dir Weh tut sowas mit zubekommen. Aber du weisst nicht was alles los war und ist, seit dem dieses Baby auf der Welt ist. Du weisst nicht wie es der Mutter geht, und du weisst nicht wie ihre Welt aussieht.

Darum Urteile nicht.

Lg nana

42

Huhu nana,
Geht mir hier momentan genau so und ich mecker auch lieber als ihn zu schütteln. Traurig aber war bei uns geht es jetzt seit der 4.lebenswoche so jeden tag das selbe er ist jetzt 13 wochen ich frage mich wie ich die letzten wochen geschafft hab aber ich denke es liegt einfach daran das jeder tag gleich ist

54

Hallo nicole

Man wächst als Mama über sich selber, ich hätte nie gedacht das ich über ein Jahr mit nur 2-3 stunden schlaf auskommen würde.
Aber irgendwie habe ich das überstanden.

Keine Ahnung wie die Zeit vorbei ging. Aber ich kann dir sagen, ich weiss zwar das vorallem das erste Jahr recht schlimm war, aber wen ich heute zurück schaue, überlege ich mir, war es wirklich so schlimm?

Irgendwie ist es ähnlich wie mit der Geburt, man weiss es tat sehr weh, aber ich kann mich an den schmerz nicht mehr wirklich erinnern.

Und obwohl unser Sohn nach einem Jahr noch immer sehr wenig geschlafen hatte (da war es inzwischen so -6 stunden, aber auch immer noch nicht an einem Stück) er brauchte mich immer sehen, und am aller liebsten immer berühren. Trotzdem haben mein Mann und ich für ein weiters Kind entschieden.

Wir haben gedacht, es braucht bestimmt noch ein paar Monate bis ich wider Schwanger werde, war dann nicht so, gleich der erste Versuch war erfolgreich. #verliebt

Und heute würde ich mir immer wider die Kinder in diesem abstand wollen.

Ich verspreche dir, es geht vorbei, Ich kann dir nicht sagen wann, aber irgendwann wird das vorbei sein.

Lg nana

weiteren Kommentar laden
1

Bist du denn sicher, dass sie das Baby angeschrien hat ? Vielleicht hatte die Mutter auch mit jemand anderen Zoff (Partner, andere Kinder ?) ? Dass geschrien wird ist natürlich trotzdem nicht gut und verängstigt so ein kleines Wesen bestimmt. Aber wenn du es nicht öfter hörst, würde ich davon ausgehen, dass es vielleicht einfach nur ein schlechter Tag gewesen ist.

Lg :)

2

was heißt öfter. das baby höre ich schon öfter, abee heute das erste mal die mutter. Das haus ist aud der anderen Straßen Seite, und die Wände bei uns sind mega dick. es war also mega laut. den Partner hat man nicht gehört.

3

Entschuldige für die Fehler.

4

Du hast eine winzige Momentaufnahme gehört und die Situation nicht gesehen. Da direkt ein Urteil zu fällen und davon zu sprechen, dass das Mutterherz blutet finde ich persönlich schon etwas übertrieben. Kein Mensch weiß wie die familiäre Situation bei denen ist. Vielleicht ist es ein sehr anspruchsvolles Baby und die Mama auch einfach mal überfordert. Wir wissen es nicht. Am Ende sitzen wir alle im Glashaus und sollten nicht mit Steinen werfen oder auf andere zeigen ohne überhaupt näheres zu wissen.

5

Also ich glaube nicht dass sie ihr Baby angeschrien hat, sondern einfach ihre Emotionen mal raus gelassen hat. Wir sind alle nur Menschen und wenn es ein Schreibaby ist oder sonst Was, kann das eine enorme psychische Belastung sein für die Eltern. Man darf auch mal Weinen, schimpfen (nicht das Kind anschimpfen), wütend sein, jammern und verzweifeln. Das ist auch wichtig für einen selbst. Hat auch meine Hebamme mir immer gesagt. Für mich klingt das eher nach Verzweiflung.
Und auch ich habe schon mal (wir haben ein Kolik Baby) aus Verzweiflung Gejammert und "geschrien": das kann nicht sein...was stimmt denn nicht...das muss doch irgendwann aufhören usw...
Irgendwann kann man nicht mehr der Belastung stand halten. Und man darf auch wütend sein und " in die Luft schreien".

7

Dieses voreilige urteilen, kaum macht man etwas mal falsch ist man gleich eine schlechte Mutter find ich um ehrlich zu sein noch schlimmer! Na klar, es muss nicht sein, so ein kleines Würmchen anzuschreien, aber mal ganz ehrlich, wir sind alle nur Menschen,so etwas ist immer eine Kurzschlussreaktion, kaum ist es geschehen, könnte man selber heulen, weil es einem so unendlich leid tut. Vielleicht ist es ein sehr anspruchsvolles Kind, noch dazu dann evtl. Der Schlafmangel, ja, das kann einen schon mal für einen kurzen Moment auf die Palme bringen. Also nicht immer sofort mit dem Finger auf andere Mütter zeigen.

8

Ach ja, bevor ich Mutter wurde, konnte ich auch nie verstehen wieso man denn schreien muss. Mein Sohn wird in 12 Tagen 1 Jahr, und soll ich dir was sagen? Es kam auch schon vor das ich ihm angeschrien hab, er ist sehr sehr unzufrieden mit allem, ist die meiste Zeit vom Tag damit beschäftigt zu nörgeln und sich die Seele aus dem Leib zu schreien, obwohl es ihn an nichts fehlt, er hat ein volles Bäuchlein, genug zu trinken, genügend Spielzeug, wir beschäftigen uns viel mit ihm und er bekommt auch viel liebe, er hat auch keine Schmerzen etc trotzdem ist er sowas von unzufrieden. In solch einem Moment, ist es die eigene Unzufriedenheit, man weiß nicht mehr weiter, man fühlt sich schlecht, und denkt egal was man tut ist falsch. Trotz allem liebe ich meinen Sohn über alles und er ist mir der liebste Mensch auf dieser Erde. Ich denke auch, das keine Mama damit ein „Problem“ hat, wenn ab und zu mal ein paar Tage kommen, an denen das Kind viel weint, aber wenn es ein Dauerzustand ist, sind die Nerven irgendwann am Ende !

9

Ich wurde genau so reagieren wie du!!! Lieber einmal zu viel sorgen als etwas passieren soll.Genau das ist das wenn man nicht reagiert und einen egal ist passiert das schlimmste😢verstehe nicht due reaktionen hier🤔auch wenn die Mutter NUR übefordet ist kann sie dem baby was antuen wenn es sie nervt dass sie es anschreien muss.Abgesehen was hier über schütteln
geschrieben wird🤤dann muss man sich Hilfe hollen und nicht das baby anschreien schütteln oder sonst was mein gott😩😨Ich wurde erstmals beobachten oder drauf achten ob es öfters passiert ob es sich um das baby handelt.Soger reden wurde ich mit der Frau du kannst ihr sagen es belastet dich und du machst dir sorgen...wenn du merkst es stimmt da was nicht wurde ich es melden soll es kontrolliert werden vl braucht die Mutter Hilfe...niee so einfach es ignorieren. Bitte Leute macht eure Augen und Ohren auf es passiert mit manchen kindern so viel schreckliches und meisten durch eigene Eltern😔

10

Dann müsste sich wohl jede Mutter Hilfe holen 🤣👍🏼 Schütteln/Schläge ist ein absolutes no-Go darüber muss man nicht diskutieren, aber auch ich selbst war wohl ein Schreibaby und auch meine Mama hat mit mir „geschumpfen“, auch in meiner Kindheit oder in der Jugend war es das ein oder andere mal der Fall. Mir gehts gut, ich habe auch keine seelischen Schäden, aber ich kann sagen, meine Mutter hat tolle Arbeit geleistet, sie hat mir viel Zuneigung und liebe geschenkt, mich aber auch sehr wohl mal zurechtgewiesen. Natürlich bei einem unschuldigem Baby, sollte so etwas nicht passieren, aber man ist nur ein Mensch. Wenn du mal etwas falsch machst, soll man dir dann auch sofort empfehlen, das du dir dringend Hilfe suchen solltest ?

14

Meine Maus ist ein total einfaches Baby.
Weint vielleicht alle zwei Tage mal. Bevor ich diesen Post gelesen habe hat sie gerade 2 Stunden durchgebrüllt. Obwohl ich neben war, sie gehalten habe und ihr eine Flasche gegeben habe.
Wenn das jemand gehört hat, und das hat es sicher weil die Fenster offen sind und wie du schreibst reagiert, würde ich mir verarscht vorkommen. Und auch ich hab sie angemotzt weil es mich einfach genervt hat.
Deswegen bin ich jetzt keine schlechte Mutter oder tu meinen Kind was an.
Und ebenso wenig brauche ich Hilfe von aussen.
Darf ein Kind nicht mehr weinen ohne das gleich jemand das schlimmste annimmt.
Und nur weil einer Mutter Mal die Sicherungen durchbrennen tut sie ihrem Kind noch nichts an.

Sorry aber dein Post regt mich gerade furchtbar auf

Angenehme Nacht noch und eine Antwort kannst du dir ersparen.

weitere Kommentare laden
11

ich sage ja auch nicjt dass sie eine schlechte mutter ist. ich weiss wie es ist wenn baby schreit, die ganze Zeit. mein kurzer war am Anfang auch schlimm. Ich kann eine mutter verstehen, wenn die Nerven irgendwann blank sind. Ich aber habe immer im Hinterkopf, er macht das nicht mit Absicht.

12

ahja , letze woche war ich krank. Mein Mann arbeiten, und mein kleiner genau im falschen Moment, ein Schub. Nachts alle 2 Stunden wach, am schreien. morgens genau das selbe. Ich war fix und fertig. Weil die Tage danach wurden auch nicht besser . Dennoch habe ich mein Kind nicht angeschrien. Ich hab nur für mich geweint, damit ich den ganzen Frust von der Seele schieben kann.

15

Na dann kannst du ja stolz auf dich sein 👍🏼 Ich sage nicht, das es gut ist, sein Kind anzuschreien, das ist es ganz und gar nicht, es gibt immer Mittel und Wege sowas zu verhindern, sowas kommt aber erst später in den Sinn. Ich kann auch dich verstehen, sowas tut im Herzen weh, und noch viel mehr der eigenen Mutter im Nachhinein !!! Es ist eine blöde Reaktion, man tut es ohne (in diesem Moment zumindest) darüber nachzudenken. Wenn du aber solche Sorgen hast, dann solltest du zu der Mutter gehen, und mit ihr darüber sprechen, hier in diesem Forum kann man nichts tun. Wie du aber ja selber sagst, die Mutter hast du zum
ersten Mal gehört, sie wird eine Liebende Mutter sein, genau wie du und ich, es war höchstwahrscheinlich eine blöde Kurzschlussreaktion

31

Gerade in so stressigen Situationen reagiert jeder anders, ich denke eher das sie in die Luft gemeckert hat um, genau wie du mit dem weinen, den Stress raus zu lassen.
Solange es einmal war mach dir da nicht zu viele Gedanken, vielleicht lädst du sie mal auf einen Kaffee ein?
Und nach 12 Wochen sagt man vieles ;-) nicht böse gemeint oder "dein Kind wird noch anstrengend" aber die meisten Kinder werden anstrengend wenn sie mobil werden, man rennt den ganzen Tag nur noch hinterher und kann sie keine 5 Minuten aus den Augen lassen

Top Diskussionen anzeigen