Flasche ggf mal geben?

Hallo,
Meine Kleine ist vor 9 Tagen geschlĂŒpft 😍 ich stille voll und das klappt Wunderbar. Nun hat mein Mann mit mir 2 Monate Elternzeit. Wir fragen uns ob es in Ordnung wĂ€re, wenn Papa nachts evtl auch mal aufstehen kann und der kleinen wenn sie es denn zu lĂ€sst abgepumpte Muttermilch reichen kann. Nur wenn ich wirklich komplett fertig bin. Was meint ihr ist das in Ordnung?

1

Wenn es mit der flasche klappt sicher.
Wir wollte das auch. Leider hat bei mir das abpumpen nicht geklappt. Jetzt ist er “leider“ soweit, dass er das flĂ€schchen fĂŒr einen beisring hĂ€lt. Ich wĂŒrde also mit dem ausprobieren nicht zu lange warten.

2

Ich wĂŒrde anstelle der Flasche zumindest in den ersten Wochen ein Fingerfeeding Set benutzen. Dann bekommt sie nur etwas wenn sie wirklich gut saugt. Das kann saugverwirrungen gut vorbeugen.

3

Mir wurde empfohlen 6 Wochen zu warten mit der Flasche bzw so lange bis sich das stillen gut eingespielt hat. Sonst riskierst du das die kleine nur noch die Flasche möchte.

Ich stell mir das auch fĂŒr dich schwierig vor. Ich hatte immer echt pralle BrĂŒste wenn mein Zwerg mal etwas lĂ€nger geschlafen hat oder mal einen grĂ¶ĂŸeren Abstand zwischen 2 Mahlzeiten hatte. Evtl musst du dann was ausstreichen.

Lg

4

Erstmal vorweg:
NatĂŒrlich ist das vollkommen ok!
Schön, dass es so gut klappt mit dem Stillen.

Ich kenne die Empfehlung auch, 6 Wochen zu warten und weder Schnulli noch Flasche zu geben.
Meine Tochter war ein FrĂŒhchen und bekam damals abgepumpt Muttermilch ĂŒber die Flasche. Habe dann zudem gestillt.
Es hat mit dem Stillen durch die SaugschwÀche aber 2-3 Monate gedauert bis ich vollstillen konnte. Einen Schnulli hatte sie teilweise auch...
Unser Sohn liebt seinen Schnulli ab dem ersten Tag. Ich stille voll. Letzt haben wir die Flasche geben mĂŒssen, da wir weg mussten. Hat ohne Probleme geklappt...
Eine Garantie gibt's wohl nie.
Wir hatten aber mehr oder weniger in beiden FĂ€llen GlĂŒck.
Und wenn du mich fragst... gönn dir ruhig mal eine Nacht oder zumindest eine Mahlzeit auszusetzen. Das tut schon mal ganz gut. Achte aber darauf, dass fie Brust nicht zu prall wird-da hast du nÀmlich sonst auch nix von :(
Ist halt der einzige "Nachteil" am Stillen, also, dass man als Frau dauerhaft gefragt ist :)

Alles Gute fĂŒr euch! Mery

5

Hallo,
Meine Hebamme hat empfohlen 8Wochen ausschließlich zu stillen. Bis dahin soll sich alles eingependelt haben, so dass die Milch nur noch bei Bedarf kommt. Ich habe aber nach 2 Wochen schon mit dem Abpumpen begonnen. Bei uns gab es ĂŒberhaupt keine Probleme. Es gab keine Saugverwirrung etc. Vorher hatte ich dreimal einen Milchstau, mit dem zusĂ€tzlichen Abpumpen dann nicht mehr. Wenn du dich damit gut fĂŒhlst wĂŒrde ich es auf jeden Fall ausprobieren.

6

Warum sollte das nicht okay sein?

Ich muss seit dem 4. Tag zufĂŒttern. Eigentlich der ideale Grund das mein Mann auch mal ne Nachtschicht ĂŒbernehmen kann ... naja was soll ich sagen. Hat er bisher noch nicht einmal gemacht đŸ€Šâ€â™€ïž Er wird meistens noch nicht mal wach wenn er weint oder meckert.
Schön wĂ€r's gewesen. 😅

8

Ok das kann uns nicht passieren. Papa ist hin und weg und ist schon ganz heiß drauf seiner Prinzessin das FlĂ€schchen zu geben. Ich möchte auch deswegen hin und wieder mal abpumpen damit er auch ein gutes GefĂŒhl hat :)

9

😂😂
Das ist bei den meisten VĂ€tern so. Hier wird mir das Kind regelrecht aus der Hand gerissen wenn er von Arbeit kommt.

Trotzdem... Nachts ist da eher schlafen angesagt. Kann natĂŒrlich anders sein wenn er bewusst schlĂ€ft und weiß das er zustĂ€ndig ist, z.b. weil ich nicht da bin. Das kam aber bisher nicht vor.

7

Wenn die kleine die Flasche annimmt ist das kein Problem :)
So haben wir es auch gemacht weil mein MĂ€uschen nachts nicht richtig an der Brust getrunken hatte.

Top Diskussionen anzeigen