Herzgeräusch und eigentlich wollten wir nur zum impfen

Hallo ihr lieben
Wir waren letzte Woche beim impfen. Ich habe mir viele Gedanken gemacht diesbezüglich. Hatte Angst wie meine kleine darauf reagiert und wie ich darauf reagieren werde, wenn sie beim pieks weint.
Der KiA fragte ob alles gut sei, ich meinte sie ist super lieb. Isst sehr gut, schläft sehr gut, einfach ein wunderbares kleines Mädchen.
Dann wollte er meine kleine noch schnell abhören... und dann, er zögert, horcht nochmal und sagt er hört ein Herzgeräusch. Mein Mann meinte vor 2/3 Wochen schon, dass er ein Nebengeräusch hören würde ( er ist selber Arzt) und ich habe ihn noch ermahnt unsere Tochter nicht als Patientin anzusehen und nicht irgendwelche Erkrankungen hineinzuinterpretieren. Und jetzt... ein Herzgeräusch... uns ist beiden bewusst was dieser Begriff zu bedeuten hat. Es kann total harmlos sein, aber es kann eben auch etwas ernstes sein. Und auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr klein ist, fürchte ich mich davor am Montag mit unserer kleinen zum kinderkardiologen zu gehen. Es ärgert mich, dass ich meinen Mann nicht ernst nahm und es macht mir Angst, dass meine kleine wohlmöglich krank ist.
Hat jemand von euch Erfahrung? Das selbe erlebt?
Lg

Lalilu+ Greta

1

Ja, hier. Unsere Tochter hatte bei den u‘s auch ein auffälliges herzgeräusch u wir waren beim Kinderkardiologen. Zum Glück hat es sich als Harmlos herausgestellt. Aber ich habe mir auch sorgen gemacht. Mein Tipp: warte die Untersuchung ab u versuche dir nicht zuviel dorgen zu machen. Grade die ersten Monate sind herzgeräusche nicht ungewöhnlich hat meine kia gesagt. Vieles verwächst sich von selbst. Alles gute

5

Lieben Dank für deine Worte. Ich hoffe auf das beste, trotzdem ist die Sorge groß. Vor allem weil sie auch immer sehr Schwitz beim trinken.

2

Ich drücke euch ganz doll die Daumen und denke am Montag an euch!! Mach dir bitte nicht zu viele Gedanken, auch wenn das bestimmt leichter gesagt als getan ist.

6

Danke ❤️

3

Hallo,

Wir haben so eine Geschichte. Aber ich sage gleich.. das kann bei euch ganz anders sein. Uns ging es zur u2 so.. Eigentlich sollten wir aus der Klinik nach Hause entlassen werden. Da meinte die Ärztin auch plötzlich, dass sie ein Herzgeräusch hören würde und wir einen Ultraschall machen müssten.. sie meinte es könnte viele Ursachen haben, es könnte was ganz harmloses sein. Bei uns entpuppte es sich als VSD- Ventrikelseptumdefekt. Mit 70% der häufigste Herzfehler bei Neugeboreren. Es ist tatsächlich ein sehr kleines Loch, wie sich bei einer Kontrolle beim Kinderkardiologen noch mal herausstellte. Allerdings liegt es bei uns relativ ungünstig, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass es sich von selbst ergibt und zuwächst, wohl doch relativ gering ist. Dennoch ist nicht gesagt, dass irgendwann eine Operation nötig sein sollte. Im Allgemeinen, so haben uns mehrere Kinderärzte auch versichert, sagt man , dass besonders kleine Löcher eben gut zu hören sind während große Löcher selten auffallen. Falls es tatsächlich ein Loch sein sollte bei eurer Maus, kann dir nur den Tipp geben: Verzweifle erstmal nicht, meistens sagt man, dass es viel Lärm um nichts ist, wenn es sich tatsächlich um ein Loch handeln SOLLTE!!!! Große Defekte hört man weniger als Kleine. Und dann kommt es eben auf die Lage an.. und ja ich weiß nicht, wie alt deine Kleine ist. Mein Sohn ist wird am Donnerstag 5 Wochen alt und wir haben in sechswöchigen Abständen Kontrolltermine beim Kinderkardiologen. Momentan ist er völlig unbeeindruckt und hat eine 100 % Sauerstoffsättigung ,so dass er momentan überhaupt keine Einschränkungen durch den VSD hat. Er wirkt völlig gesund.. das ist eben das Schöne und das ist auch das was uns hoffen lässt. Es gibt viele Menschen, die wissen ein Leben lang nichts oder erfahren erst sehr spät von einer Herzinsuffizienz .. meine Mutter hat es am Tag der Geburt meines Sohnes erfahren..mit 51 Jahren. Versuch erstmal ruhig zu bleiben und dem Ganzen positiv entgegenzusehen. So machen wir das. Wir sagen uns: Wir wissen jetzt einfach woran wir sind und worauf wir achten müssen.. und falls unser Kleiner irgendwelche Anzeichen einer Sauerstoffunterversorgung zeigt, können wir eben sofort handeln und wissen woran wir sind.. und wissen eben auch, worauf wir achten müssen - was wir sonst überhaupt nicht wüssten.. das ist unsere Geschichte. Ich hoffe sehr, dass bei euch herauskommt , dass es einfach nichts ist oder einen völlig harmlosen Hintergrund hat. Ich drücke euch die Daumen! Es wäre schön,wenn du mich auf dem Laufenden halten könntest- gerne auch per PN...
Liebe Grüße Sunny mit Fiete

7

GAnz lieben Dank, dass du mir von eurer Geschichte erzählt hast. Ich wünsche eurem Sohn natürlich das beste und das sich der defekt von selbst schließt. Wir hoffe auf was harmloses. Das Geräusch ist da, es ist nur zu klären was es genau ist. Meine kleine ist 17 Wochen alt. Bisher ist niemanden etwas aufgefallen. Aber plötzlich ist es da. Ich berichte wenn ich genaueres weiß.

11

Das ist lieb! Ich drück euch die Daumen! Alles Gute!!!

4

Uns hat die Assistenzärztin bei der U2 damit verrückt gemacht, dann EKG und Kinderkardiologie, der zufällig vor Ort war. Die haben dann nichts festgestellt.
Bei der U3 meinte dann der Kinderarzt, er hore auch ein Geräusch, das sei aber zu 99prozent ein Sehnenfaden. Das haben viele Kinder und ist so harmlos wie eine Sommersprosse. Haben das in der Kardiologie abgeklärt und lagen richtig. Mein Bruder hat das übrigens auch.
Drück die Daumen, dass es bei euch harmlos ist!

8

Danke 🙏

9

Hallo Du,

wir hatten bei der U2 auch ein auffälliges Herzgeräusch und sind gleich zum Kinderkardiologen. Er konnte uns beruhigen, denn es ist nur ein gespannter Sehnenfaden, der das Geräusch verursacht. Völlig harmlos!
Drücke Euch die Daumen, dass dies bei Euch auch die Ursache ist.

LG Ninis

10

Jap hier 🙋‍♀️ Allerdings bei mir selbst. Mein herzgeräusch ist eine Herzklappe, die sich nach dem schließen noch einmal kurz öffnet und wieder schließt. Total harmlos und ich bin null eingeschränkt. Habe sogar früher Hochleistungssport gemacht 😉

Versuche dir nicht zu sehr sorgen zu machen, das überträgst du auf dein Kind. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es was ganz harmloses ist.
Hattet ihr eine Feindiagnostik während der SS?

Alles gute 🍀

12

Hier ich! Und zwar eigene Erfahrung: Es wurde bei mir auch sehr früh ein Herzgeräusch festgestellt. Ich habe eine angeborene Pulmonalstenose, d.h. eine Herzklappe schließt nicht richtig und ist langsamer. Ich bin nun fast 41 und habe keine Beeinträchtigungen. Ich muss jedes Jahr zur Kontrolle in die Klinik und durfte sogar eine Hausgeburt machen. Natürlich achte ich auf mein Gewicht, rauche und trinke nicht. Im zunehmenden Alter kann es sein, dass mir dann mal eine künstliche Herzklappe eingebaut wird, aber bisher geht es und auch jetzt (40. SSW) darf ich ganz normal entbinden, also habe ich dennoch ein starkes Herz :-). Ich muss vor jedem Zahnarztbesuch, wo es blutig werden könnte, ein Antibiotikum nehmen und muss sofort bei Infektionen zum Arzt (da bleibt meist auch nur direkt ein Antibiotikum übrig).
Ich drücke euch die Daumen! LG

13

Wir mussten 2 Monate auf den Termin beim Kardiologen warten. Hatten den Termin dann als er jetzt 6 Monate alt war.
Das Herzgeräusch sind 2 Sehnenfäden, aber er hat auch ein Mini Loch.
Wir müssen erst wieder zur Kontrolle, wenn er 3 Jahre ist.

14

Hallo

Mach dir keine zu großen Sorgen. Meine kleine hat ein relativ großes "Loch" ein ASD. Wir wussten es schon, da es bereits in der Feindiagnostik erkannt wurde. Habe ich ihr wohl leider vererbt! Meine Kleine ist top fit, ist nun 14 Monate alt und wir müssen eben regelmäßig zur Kontrolle. Nun sind schon Abstände von 9 Monaten. Anfangs waren wir alle 4 Wochen. Ihr geht es gut, ob operativ mal eingegriffen wird, steht noch in den Sternen. Um so älter und größer sie wird desto einfacher wird dann der Eingriff sein, bestenfalls ein Katheter Eingriff. Anfangs war ich immer in Sorge nun ist es ganz normal und ich denke nur daran wenn es kurz vor der nächsten Kontrolle ist!

Alles gute Euch!

Top Diskussionen anzeigen