Beikoststart

Hallo zusammem,
mein Baby zeigt sehr großes Interesse unf ist Beikostreif.. Nun bin ich planlos und weiß gar nicht wie ich starten soll ..?
Soll ich mit Obst oder Gemüse starten und mit welchen Obst -oder Gemüsesorten soll ich anfangen ?
Ich möchte gerne alles frisch zubereiten
Ah ja mein Kleiner ist 5 Monate alt.
Daaaaanke euch

1

kannst am besten mit Kürbis oder Pastinake anfangen, am Ende etwas Rapsöl unterrühren. Möhren gehen auch, führen aber manchmal zur Verstopfung.
Ich würde am Anfang ganz langsam anfangen, gib deinem Baby erstmal nur ein paar Löffel um anzutesten, wie es das verträgt.
Ich koche auch selbst und friere in kleinen tupperdöschen die Portionen ein, geht auch in alten Breigläschen oder Gefrierbeuteln. Ich finds super, aber wenn man auf Bio zurückgreift, ist es glaube ich nicht billiger als die Gläschen.
Ich wünsche euch einen gelungenen Beikoststart!

6

Danke dir für deine Hilfe 🤗
Kann ich auch olivenöl benutzen ?

2

Es gibt zu dem Thema auch viele „Kochbücher“ mit Rezepten und einer guten Hilfe, wie du startest.
Ich weiß nicht, ob man hier Titel nennen darf...ich hab eins, das nennt sich „Die besten Breie für ihr Baby“, das finde ich ganz gut, wir sind aber noch nicht mit Beikost gestartet.

7

Danke dir 😊
Weißt du wo ich das Buch kaufen kann ?

3

Meine maus hat zb die mittagsmahlzeit verweigert und wollte lieber milch. Aber dafür liebt sie ihren gedreide obst brei. Ich nehme die aus den gläschen. Aber wenn du den selber machen magst ist es super. Du kannst ja einfach so hirseflocken oder andere kaufen ab dem 4. Monat und die mit püriertem obst mischen. Pder einen zwieback mit einer banane zermatschen. Das schmeckt sogar mir . (:

8

Welche Obstsorte eignet sich für den Start am besten ?

4

Probiere es einfach selber aus. Manche babys mögen zuerst einen gedreideobst brei als zwischenmahlzeit, andere wollen ein gemüsebrei als mittagsessen. Jedes baby ist anders. Versuche es einfach und hör am besten aif dein bauchgefühl. Das hat meist eh immer recht 😄

9

Das Stimmt .. danke dir

5

Ganz am Anfang kannst du den Brei auch in die kleinen Eiswürfelbehälter füllen und so einfrieren. Erfahrungsgemäss wirst du in der ersten Woche nicht mehr als 1-2 Würfel pro Mahlzeit brauchen. Als Erstbrei empfehle ich dir eher Gemüse, als Obst oder Getreide, da die Kleinen manchmal zu sehr dem Süssen verfallen und dann den Gemüsebrei verweigern. Du startest nun mit einem Gemüse pro Woche (um die Verträglichkeit zu testen), dann kannst du wöchentlich ein neues Gemüse dazugeben. Dann immer 3 Komponenten - einmal sättigend (zB Kartoffeln, später dann zB Reis, Polenta, Teigwaren) zweimal Gemüse (Fenchel, Karotten, Erbsen, Rote Beete etc) und sicher 2x die Woche anstatt des 2. Gemüse Fleisch/Fisch/Ei/Kirikäse etc.. Damit kannst du gut fahren bis so 10 Monate, dann langsam vom Tisch mitessen lassen. Ah, sobald du Obstbreie gibst, auch mal ein wenig Hirse druntermischen (u.a. Eisenlieferant).

Viel Spass😊

10

Vielen Lieben Dank

Top Diskussionen anzeigen