Mein Kind wird nicht satt von Pre

Hallo ihr Lieben,

Meine kleine ist 5 Tage alt.
Sie wird mit HAPre gefüttert. Leider wird sie nicht satt. Sie trinkt 30-40ml, danach hört sie auf und schläft kurz ein. Wenn ich sie nieder lege, dauert es keine 10min nukkelt sie wieder an ihrer Faust und weint bitterlich. Dann mach ich das gleiche nochmal. Sie trinkt wieder nur 20 ml. Das Spiel geht dann über Stunden.

Sie ist sehr unruhig

Hab das Gefühl dass sie zwar satt (voll) ist aber nicht sättigt.

Darf ich ohne Probleme umsteigen auf die 1er?

Ja ich weiß da ist Stärke drin.. aber wenn's hilft.

1

Ich würde das nicht machen. Der Darm ist dann völlig überfordert.

Sie ist erst 5 Tage alt. Gibt ihr Zeit, dann wird sie mehr pro Mahlzeit trinken und ist dann auch länger satt. Das hat nichts mit der Pre zu tun. Die kommt der Muttermilch am nächsten und die wechselt ja auch nicht einfach so auf eine 1er Muttermilch 🤗

2

Hallo 🤗

Warte auf jeden Fall noch damit. Und mach sowas am besten nicht ohne Rücksprache mit dem KiA oder der Hebamme. Es werden ja Gewichtskontrollen gemacht. Wenn dein Kind nornal zunimmt ist alles im grünen Bereich.

Ich dachte am Anfang auch meiner wird nicht satt davon. Aber der Magen ist noch so klein da passt einfach nicht viel rein. Und das man am Anfang fast jede Stunde deshalb füttern muss ist ganz normal. Auch wenn es dir erstmal erstaunlich oft / viel vorkommt.

LG und alles Gute

3

Ich hatte genau das selbe, aber meine Hebamme meinte es liegt daran, dass sie ja erstmal das Essen lernen müssen und am Anfang schlafen sie ja noch so viel, dass Essen halt total anstrengend ist. Gib deinem Mäuschen Zeit. Sie ist ja erst 5 Tage alt. Das legt sich ganz schnell, wenn sie ein bisschen wacher sind und dann auch wissen wie alles funktioniert.

4

Sie nehmen ihre Hand nicht nur in den Mund , wenn sie Hunger haben sondern auch einfach zur Beruhigung.

12

Richtig

5

Bitte keine 1er. Der Magen ist noch winzig, das sind 30-40ml doch gut. Das wird eben auch schnell verarbeitet.
Sie muss erstmal auf der Welt ankommen. Die Faust muss nicht Hunger bedeuten. Ganz viel Kuscheln und da sein

6

Das ist ein völlig normales Verhalten für ein 5 Tage altes Baby. Die wenigsten Kinder lassen sich in dem Alter lange weglegen. Überleg mal, vor 5 Tagen war dein Baby noch IN dir drin. Da ist neben dir noch eine riesige Entfernung. Und seine Instinkte sagen ihm, wenn es nicht 24/7 AUF dir drauf ist, dann wird es verhungern, erfrieren oder gefressen. Denn unsere Babys sind auf das Überleben in der Wildnis ausgelegt, und da wäre sich ablegen lassen tödlich.
Saugen hat für Babys auch die Funktion sich zu beruhigen (und nach dem Schreck scheinbar verloren gegangen zu sein muss man sich erstmal beruhigen). Das tun Babys natürlicherweise an den Händen (später auch an allem anderen was sie greifen und in den Mund stecken können) oder an der Brust.
Auch das Babys in ganz vielen kleinen Portionen trinken wollen ist normal. Muttermilch ist in 60 Minuten komplett verdaut (deswegen sind Menschenbabys auch dafür gemacht ständig am Körper getragen zu werden) und das ist der Rhythmus den die meisten Babys natürlicherweise anfangs haben, auch wenn sie die Flasche bekommen. Denn trinken ist Schwerstarbeit.
Vertrau auf dein Baby, und fütter die Pre nach Bedarf, also so oft und so viel wie dein Baby will. Dann wird es auch satt.

7

Danke,
Ja schon klar :)

Aber sie schreit ja dann auch wenn wir kuscheln und sucht. Sie saugt ganz wild am diddy und lässt sich nicht mit kuscheln beruhigen;)

Danke für euere Meinungen

8

Danke für euere Antworten 😊😘

9

Kein 1er, schon gar nicht in dem Alter. Es ist normal das die Kleinen oft und wenig trinken. Der Magen ist so winzig, da passt nicht viel rein und es wird schnell verdaut. Mach einfach so weiter.

10

Was sie tut nennt man Clustern. Das ist etwas überlebensnotwendiges bei Stillbabys. Der Körper deines Babys weiß leider nicht, dass es ein Flaschenkind ist :-)

Mit dem Clustern, also dem STÄNDIGEN an der Brust hängen, wird die Brust angeregt mehr Milch zu produzieren. Damit meldet ein Baby den baldigen Mehrbedarf an bzw. regt die Brust damit an, zum ersten Mal ganz viel Milch zu bilden.

Dieses Verhalten ist intuitiv und tritt daher auch immer wieder bei Flaschenkindern auf. Das ist nervenzeherend, ja. Aber kein Grund auf 1er zu wechseln. Wirklich KEIN GRUND.

Top Diskussionen anzeigen