Wann ändert sich das?

Liebe Mamis,

unser Zwerg (in 1 Woche 8 Monate alt) wacht immernoch nach 30-40 Minuten nach dem einschlafen auf und findet oftmals nicht wieder alleine in den Schlaf.
Mit Schnuller, hochnehmen und wippen, usw schafft er es dann oft wieder.
Im Bett wuselt er auch oft eeeewig rum, bis er überhaupt einschläft oder es dann mal wieder nicht schafft.

Im KiWa oder Auto wacht er auch nach 30 Minuten auf und bleibt aber wach.

Hattet ihr das auch? Hat es sich geändert? 🧐
Habt ihr sonstige Tipps? 😎

Danke und sonnige Grüße
Unique mit David 💙

1

Du warst ja schon ziemlich verwöhnt 😂

Unser Kleiner ist noch nie von ganz allein eingeschlafen, auch 8 Monate alt.

Müssen sie auch nicht... finde ich.

2

Hallo,
hab leider auch keinen Tipp. Hier genau das Gleiche. Maus, 8 Monate, turnt teilweise eine Stunde auf mir rum, bevor sie dann endlich völlig erschöpft einschläft. Am Vormittag und Nachmittag schaffen wir meist auch nur 30 Minuten in der Manduca oder Federwiege.
Das einzige was beim Mittagsschlaf hilft, ist daneben liegen bleiben.
Durchhalten lautet die Parole. :D

8

Das mit liegen bleiben habe ich nun wieder „abgeschafft“ da er auch wenn ich daneben liege nicht länger schläft 😊

3

Ich kann dir zwar leider keine Tipps geben, aber bei uns ist es zurzeit genau das selbe 🤦‍♂️ mein Sohn ist 8 Monate und 1 Woche alt und er braucht auch ewig zum einschlafen momentan, manchmal sogar eine Stunde und länger, das geht seit 2 Wochen so. Er wuselt ewig im Bett hin und her, Schnuller rein Schnuller raus, Flasche kurz trinken dann wieder nicht dann wieder wuseln, es ist sehr anstrengend zurzeit und das ist egal ob abends oder unter Tags. Im Auto oder im Kinderwagen schläft er in der Regel schneller ein und ist zufriedener als zuhause im Bett 🤦‍♂️ ich hoffe das vergeht bald wieder. 🙈

4

Das ist ziemlich normal mit den 30 Minuten, das hatten wir auch. Auch heute mit 15 Monaten passiert es, dass er mal nach ner Stunde wieder aufwacht und dann nicht alleine in den Schlaf findet. Wenn er eben so richtig wach wird, hilft nur Stillen oder Trage.
Es wird mit der Zeit immer weniger, je weniger du da ein Problem draus machst, desto schneller.
Unser Sohn ist noch nie von alleine eingeschlafen. Nicht, dass ich es nicht mal probiere zwischendurch, aber im Grunde stört mich Einschlafbegleitung null und ich probiere es auch nur, um nicht zu übersehen, ob er vielleicht lieber ohne mich einschlafen würde.
Es ändert sich sicher! :-)
Liebe Grüsse

5

Mein Tipp, akzeptieren und damit arbeiten. Wir hatten das auch. Mit ca 11 Monaten änderte es sich, wir konnten sie zum Mittagsschlaf in ihr Bett legen und sie begann tatsächlich von heute auf morgen zwei Stunden am Stück zu schlafen. Es wird, braucht nur Geduld.

6

Liebe unique,

bei uns war es auch bis zum 7. Monat so. Es war so schlimm, dass er die komplette nacht alle 30-40 minuten wieder aufwachte. Ich konnte nun nicht rauslesen, ob dein baby hinterher dann doch ein paar stunden am stück schläft, oder ob es sich bei euch dann auch so hinzieht. Für den 2. Fall: ich fand es extrem seltsam, da er einfach ständig wieder aufwachte, dass ich letztlich den weg zum physiotherapeuten ging, dieser mich zum chiropraktiker schickte, da mein sohn mehrere blockaden hatte, die ihm schmerzen bereiteten. Eine sitzung beim chiropraktiker, der ihn deblockierte und mein kind schlief! Ich kanns nicht anders beschreiben. Natürlich schläft er nicht ohne unterbrechung, aber er schläft einige stunden am stück und kann auch selbstständig ohne große hilfe einschlafen. Es geht vielen babies so, da sie einfach zum schluss ungünstig im mutterleib liegen, bzw recht groß sind. Das heisst auch nicht, dass die kinder am tage permanent weinen, die sind ja schon hart im nehmen. Falls die schlafproblematik sehr ausgeprägt ist, vllt einfach mal prüfen lassen.
Ansonsten kann ich dir sagen, dass du nicht allein damit bist. Ich drücke euch alle daumen.

7

Mit "recht groß sind" mein ich natürlich das verhältnis von babygröße zum mutterleib hihi

9

Osteopathie usw haben wir alles aus anderen Gründen hinter uns.

Wenn er zB nach 30 Minuten aufwacht, ich ihn trage und er wieder einschläft und ich ihn ablege, dann kann es sein, dass er wieder nur 30 Minuten schläft oder bei viel Glück auch mal ne Stunde - ganz unterschiedlich.

Im Wagen und im Auto schläft er definitiv nicht wieder ein, egal wie müde er noch ist. Er spielt oder guckt dann bissl und fängt irgendwann zu schimpfen an.

Nachts schläft er definitiv besser als tagsüber.
Ach ja...er wacht übrigens auch sofort auf, wenn der KiWa nicht mehr fährt 🙈

10

Hallo meine Liebe ❤ schön von dir zu lesen ❤
Wow schon 8 Monate 🙈

Wie geht es euch?
Wir haben das zwar nicht, aber ähnlich. unsere Kleine schläft ziemlich unruhig. Ich muss ihr zwischendurch in der Nacht einen Schnuller geben. 🙈 das schmeißt sie nach wenigen Sekunden raus und schläft dann etwas. Dann geht das Spiel von neuem los.🙈
Irgendwie habe ich mich jetzt darauf eingestellt. Wenn du rausfindest was hilft, wäre ich für einen Tipp dankbar 🤗

Ganz liebe Grüße aus mittlerweile Hannover
Optimistin mit Daria bald 4 Monate alt #verliebt

11

Hey 😍💕

Schön mal wieder von dir zu lesen!!!
Seid ihr umgezogen?

David ist auch seit Geburt ein recht unruhiger Schläfer 😔 mal sehen, ob sich da nochmal was ändert...

Momentan ist sehr seeehr nervenaufreibend...

Top Diskussionen anzeigen