Hyperaktives Baby 11Wochen und 4 Tage alt.

Meine Kleine findet schwer in den Schlaf. Sie zappelt am Nachmittag sehr dolle, will sich hochziehen, aufstehen, laufen (mit meiner Hilfe). Das mache ich, natürluch, nicht oft mit. Sie ist zappelig, nach dem man sie liegen läßt, ca. nach einer halben Stunde. Wenn ich sie hoch nehme, strampelt sie weiter, als würde sie in der Luft laufen. Dann, später wird sie quengelig und danach schreit sie. Übrigens dabei atmet sie auch sehr aufgeregt und schnell.
Das ist aber phasenweise. Heute ist es der 4 Tag. Wie soll ich sie tunter bekommen?
Hat jemand eine Idee?
Liebe Grüße

3

Also das mit dem strampeln ist bei meiner Bohne auch sehr viel. Sie lässt die Energie immer durch die Beine ab ☺️ besonders wenn sie unter dem mobile oder spielebogen liegt und sich wahnsinnig freut, strampelt sie wie verrückt. Ich unterbinde das nicht, das ist meiner Meinung nach ihr natürlicher Bewegungsdrang.
Hinstellen oder „laufen lassen“ sollte man sie in dem Alter meines Wissens nach noch nicht.
Ist sie in diesen Momenten denn wirklich müde? Vielleicht ist ihr auch langweilig?

5

Eben nicht langweilig. Denn wenn man sie anspricht und verducht sie zu bespaßen, dann wird sie schneller genervt und weint dann.

6

Ich habe das Gefühl, dass sie zu viel Energie hat und weiss nicht wohind damit. Aber kann mit der auch nicht umgehen. Ist ja auch klar, sie ist noch so klein. Oder vielleicht liegt das am Bauchweh. Denn dieser Zustand ist immer abends. Aber auch allgemein ist sie ein unruhiges Mädchen, ich brauche immer viel Zeit um sie zum Schlafen zu bringen. Trotz der Müdigkeitsanzeichen.

weiteren Kommentar laden
1

Habe mich nun mit ihr ins abgedunkelte Schlafzimmer zurückgezogen. Und sie weint nun.

2

Vielleicht möchte Sie einfach nur ihre Ruhe? Und alleine einschlafen ohne streicheln etc?

4

Das kann sein. Aber wenn man sie allein läßt, dann weint sie ja wieder. Davor ließ ich sie allein zappeln. Und ca. Nach einer halben Stunde fing sie an zu weinen. So ein unzufriedenes Weinen. Wenn sie so aufgeregt ist, ist es schwer ihr recht zu machen.

8

Hallo,

Also meine kleine ist genau so sie ist aber 5 Wochen und 4 Tage alt wegen ihren Beinen und Armen die sie so stark bewegt stört sie sich selber in den Schlaf zu finden also mom klappt das sehr gut bei mir ich pucke sie und so dumm wie es klingt leg sie in meine Hände und mach in YouTube das Föhn Geräusch an und sie schläft innerhalb von 4 Sekunden ein natürlich nur wenn sie müde ist ich hoff das bleibt auch so am Anfang hat mich das Geräusch genervt aber mittlerweile Schlaf ich auch drunter ein 😂😂😂 kannst es ja mal ausprobieren😊😊

9

Das mot Pucken habe ich schon mal probiert. Da hat sie mit großen Augen angeschaut: "Mama, was hast du mit mir gemacht!?". Und so blieb sie, mit riesen Augen durch die Gegend geschaut. Kurz danach fing sie an zu weinen und versuchen sich zu befreien.

Liebe Grüße

10

Wir hatten bis ins Schulalter auch so ein Kind, was immer mal wieder eine Woche quengelig war. Es hing bei ihr mit den Schüben zusammen. Sie war dann rastlos und wir konnten nichts tun. Warte ab, wenn es nach einer Woche nicht besser wird, frag den Kinderarzt. LG

11

Oh ja. Das könnte es sein. Denn wie oben geschrieben, ist das nur Phasenweise.

Danke und liebe Grüße

12

wie gesagt, das ging bis zum Schulalter. Jetzt kann sie ja richtig ausdrücken und sagt bei einem Schub dann auch, dass z.B das Bein weh tut. Wenn sie so klein sind, können Sie sich ja noch nicht ausdrücken. Unsere war immer "nixnutzig", wie ich immer sagte und nach einer Woche war gut... ansonsten KA ansprechen. LG

Top Diskussionen anzeigen