Koliken

Hallo đŸ€—

Ich bin gerade etwas verzweifelt... mein Kleiner ist jetzt 5 Wochen alt und hat schon lĂ€nger mit Bauchschmerzen/ Koliken zu kĂ€mpfen. Haben deshalb schon mit RĂŒcksprache des Kinderarztes die Pre Nahrung gewechselt.

Die letzten Tage hat er viel geschwitzt (war ja auch sehr warm). Gestern wo es allerdings deutlich kĂŒhler bei uns war hat er viel mehr geschwitzt als die Tage davor. Er hatte so Bauchweh, hat sich den ganzen Abend gequĂ€lt. Die Windel konnte er aber ausreichend voll machen, nur eben mit deutlicher Anstrengung.

BlÀhungen hatte er auch und einen harten Bauch. Hab ihn massiert, ein Körnerkissrn gemacht und seitdem ist der Bauch wieder weich. Das mit den Beinen bewegen mach ich auch schon die ganze Zeit immer wieder.

Ich fand gestern schon, dass er weniger getrunken hat als sonst und vor allem das es sich nicht wegen Hunger gemeldet hat. Hab ihm dann immer wieder die Flasche angeboten und er kam bis abends immerhin auf eine ganz gute Gesammenge, wenn auch weniger als sonst. 4 mal hat er einiges wieder ausgespuckt.

Dann hat er von 12 bis halb 6 geschlafen! Normal weckt er mich nach 3 Stunden weil er Hunger hat. Ich habe ihm ne Flasche gemacht und er hat mit ach und Krach 8ĂŒml getrunken. Seitdem nix.

Hab mir gestern Abend schon so sorgen gemacht, dass ich zum Notdienst wollte. Mein Mann fĂ€hrt jetzt gleich in die Apotheke holt Globuli oder KĂŒmmelzĂ€pchen.

Meint ihr ich sollte besser mit ihm zum Notdienst fahren? Oder ist es ok wenn er mal ein / zwei Tage deutlich weniger trinkt ?

Vielen Dank schonmal ich Dreh Grad echt ein bisschen am Rad 😒🙈

1

Um die 5 Woche findet ein Schub statt, einige Baby trinken viel mehr als sonst, andere weniger.
Wie ist dein Baby denn sonst so drauf? Koliken sind blöd, mir haben Bauchmassage und Fußmassage sehr geholfen und der fliegergriff ist immer noch aktuell.
Wenn du dir unsicher bist, dann geh ruihg zum Arzt.

2

Eigebtlich ist er sonst relativ normal drauf ... er hat halt gestern weniger getrunken und mehr gequÀngelt, hat aber auch viel gelacht und war sehr wach und aufmerksam.

Er hat schwer in den Schlaf gefunden.

Heute ist er bisher nur mĂŒde und trinkt wie gesagt nicht. Er hat 5 1/2 Stunden geschlafen , dann 80ml getrunken (weil ich ihm die Flasche einfach gegeben habe) und jetzt schlĂ€ft er wieder đŸ€š

Er fĂŒhlt sich aber auch wieder schwitzig an.

Fliegergriff, Massage, etc haben wir alles schon durch.

4

Mein Sohn ist 15 Wochen alt und manchmal ist seine erste schlafphase nachts auch um die 5-6 std und dann teibkt er 80-100 ml. Erst seid gestern trinkt er mit mal viel mehr, fast das doppelte. Wenn du dir sorgen machst wegen der Austrocknung, wĂŒrde ich nach 2 std wieder was anbieten. Es kann echt am Schub liegen. Achte auf die Windeln und die Fontanelle.

weiteren Kommentar laden
3

Also wenn es dich sehr beunruhigt wĂŒrde ich schon hinfahren. Ich habe es bisher auch schon mal gehabt, dass meine Maus ein bisschen weniger getrunken hat. War aber sicherheitshalber auch beim Arzt, allein wegen ihrem spucken, da sie sehr viel gespuckt hat. Dazu kam, dass sie seit 3 Tagen abends immer bitterlich weint obwohl alles gut ist. Meine KiÄ sagte, dass es von den Koliken kommt, mehr als das was wir eh schon machen (Bauchmassage, Radfahren und so) kann man eh nicht tun. Wir haben schon alles ausprobiert, von Flasche mit Fencheltee bis hin zu lefax und Sab Tropfen. Unsere letzte Hoffnung sind nun diese bigaia Tropfen, die kommen nun heute mit der Post. Leider wenn alles nichts bringt, kann man den kleinen nur Zeit lassen, so KiÄ. Ich bin da auch eher die vorsichtigere und sag mir, lieber einmal mehr als zu wenig. Wobei ich glaub ich mir das noch heute angeguckt hĂ€tte und zur Not wenn's ganz schlimm ist morgen dann hingefahren wĂ€re und wenn es nicht ganz so schlimm ist, relativ gut trinkt und nicht dauernd weint, dann Montag zum Kinderarzt.

5

Danke fĂŒr deine Antwort. Ok, ja vielleicht mĂŒssen wir da einfach durch... es ist nur mein erstes Kind und ich mache mir eben so sorgen, weil er nicht trinkt.... wenn er "nur" Bauchweh hĂ€tte ok... und dann kommt ja noch dieses schwitzen dazu...

Ich meinen Mann jetzt in die Apotheke geschickt und schaue mir das noch maximal bis heute Mittag an. Wenn er bis dahin nicht getrunken hat fahr ich zum Notarzt.

WĂŒrde halt nur echt ungerne dahin, da er erst 5 Wochen ist und dementsprechend noch ungeimpft. Und man sagt ja, dass die kleinen noch sehr anfĂ€llig sind. Ich will gar nicht wissen was sich da heute alles in der Praxis tummelt đŸ˜¶

Nachher mache ich es nur eher schlimmer weil er sich dann da mit irgendwas ansteckt 🙈

8

Hallo

Also grundsÀtzlich brauchst du dir keine Sorgen machen, wenn die Windeln nass sind.
Biete immer wieder etwas an, hat er denn Fieber? Hast du mal gemessen wegen dem schwitzen?

NatĂŒrlich kannst du auch in die notfallpraxis fahren, schließlich sehen wir dein Kind nicht.
Die Sprechstundenhilfe wird euch in einem extra eartebreich setzten mit eurem kleinen.

Alles gut.

weiteren Kommentar laden
7

Achja was mir gerade noch einfÀllt... im Prinzip haben wir nichts verÀndert ABER mein Mann hat unserem Sohn vorgestern extra eine antikolik Flasche von mam gekauft (sonst nehmen wir immer Philips Avent) ...

Haben die Flasche natĂŒrlich fleißig ausprobiert. Und einen Tag spĂ€ter jetzt sind die Koliken viel schlimmer.

Aber die Flasche kann das ja nicht schlimmer gemacht haben oder ? đŸ€š

9

Eigentlich sind besönders die MAM falschen mit ihrem anti Kolik System super, aber dann Wechsel wieder zur anderen und schau ob es besser wird.

Kinder sind ja unterschiedlich vielleicht nimmt er sie nicht richtig in den Mund und schluckt dabei viel Luft.

11

Hallöchen ,
Wir hatten am Anfang auch extrem mit Bauchschmerzen zu tun, ca ab 2.-3. Woche ( er ist nun knapp 6 Wochen alt)

Da ich nicht stillen kann, habe ich zu erst eine pre gegeben, aber umgestellt auf Aptamil Comfort.
Eine spezialnahrung die LaktoseÀrmer ist und gegen BlÀhungen und Verstopfungen gut ist.

Was soll ich sagen , seit dem
Ist es besser đŸ€·đŸ»â€â™€ïž gebe zu jeder Flasche auch vorher schon immer sab simplex dazu, wo garnichts mehr ging auch KĂŒmmelzĂ€pfchen, die ich aber mittlerweile nicht mehr brauch.

Ich habe im ĂŒbrigen sofort umgestellt , nicht Flasche fĂŒr Flasche.

Die Nahrung gibt es allerdings nur in der Drogerie ( habe sie bisher nirgendswo anders gesehen außer online und da auch noch teuerer)

Vielleicht ist es was fĂŒr euch.

Liebe GrĂŒĂŸe

13

Hallo đŸ€—

Bei uns ging es auch ungefÀhr in diesem Zeitraum an. Habe von Anfang an Pre gegeben und von Aptamil aus Milasana gewechselt. Danach wares auch deutlich besser; wenn auch nicht ganz weg...

Mein Mann hat ihm auch Sab Simplex in der Apotheke gekauft. Habe es jetzt ĂŒber Tag in jede Flasche getan. Mache das nur so ungerne .. bin nicht der Fan von Medikamenten und wenn ich mir die Inhaltsstoffe ansehe strĂ€ubt es sich in mir ...

Aber es geht ihm besser!

Habe das mal ausgerechnet mit der empfohlenen Trinkmenge und er soll wohl 850ml am Tag trinken (sonst trinkt er deutlich deutlich mehr). Bisher kommt er fĂŒr heute auf 510ml. Ist nicht die Welt aber ich bin schon deutlich beruhigter. Er schlĂ€ft halt nur super viel dazu und ich muss ihn oft motivieren zu trinken.

Wie lange machst du das schon mit dem Sab Simplex in jeder Flasche?

12

Hi, ich finde das hört sich aucz schwer nach einem Schub an. Allerdings kann es dor hier natĂŒrlich keiner garantieren, also wenn es dich zu sehr beunruhigt, lass es lieber abklĂ€ren. Aber solange die Windel nass ist und er sonst fit ist, wĂŒrde ich mir keine Sorgen machen. Wie schon geschrieben wurde, können die kleinen om Schub ganz anders sein. Mehr oder weniger Schlaf, wollen mehr oder weniger an die Brust....

14

Hallo, ja er schlÀft heute echt extrem viel. War aber zwischendurch wieder wach und aufmerksam und hat auch getrunken.

Ich habe auch schon ĂŒberlegt ob es ein Schub sein könnte đŸ€” genau heraus finden kann das wahrscheinlich eh keiner. Habe ihm jetzt sab Simplex gegeben und habe den Eindruck er ist seitdem entspannter. Also mal abwarten ...

15

Ja genau. Wir haben hier auch Tage wo er den ganzen Tag schlÀft. Nur ab und an mal aufwacht zum trinken und dann ist er wieder weg. Die kleinen melden sich schon wenn Ihnen was nicht passt und sie Hunger haben.

weitere Kommentare laden
22

Meine Kleine trinkt weniger wenn sie Schub hat. Und auch mit meiner Milchumstellung (um etwa 8-9 Lebenswoche) hat sie auch viel geweint und wenig getrunken. Meine Hebamme hat mich beruhigt und es wurde wirklich besser. So lange sie zunimmt ist alles i.O.

Liebe GrĂŒĂŸe

Top Diskussionen anzeigen