Osteopathie Erfahrungen?

Hallo zusammen,
mein Sohn (1 Monat) hat seit fast von Anfang an Bauchschmerzen - denke ich zumindest. İn meiner Ratlosigkeit dachte ich auch an einen Osteopathen. Heute bei der U3 fragte ich die Ärztin, was sie davon hält. Da sie eine Schulmedizinerin ist hält sie nix davon - meinte sogar, dass es gefährlich sein kann, weil jeder Hinz und Kunz die Ausbildung machen kann und sich so nennen kann - wäre auch kein geschützter Titel.
Wie sond eure Erfahrungen/ Meinungen?
Ach ja, ich will wegen den Bauchschmerzen dahin.
Danke und liebe Grüße,

Cekuuu

1

Hallo,

Ich war mit beiden Kindern mehrfach beim osteo und immer sehr zufrieden.

Komische Aussage deiner Ärztin..... achte darauf dass auch eine Schulung für Kinder und Babys vorhanden ist....

Lg

2

Ich war gestern. Wegen bauchweh, spucken und Problemen beim Stuhlgang

5

Und? Hast Du hilfreiche Tipps bekommen oder eine entsprechende Anwendung?

12

Sie hat mehrere Baustellen gefunden z.b. bei den Brustwirbeln die Druck aufs Zwerchfell ausübten und den Mageneingang. Wir sollen uns in einer Woche melden, zum berichten ob sich was gebessert hat usw

3

Also wir waren nicht wegen bauchschmerzen sondern wegen schreien und er hat uns super geholfen
Und meine Kinderärztin hat ihn mir empfohlen

4

Ich war mit allen meiner 3 Kinder bei einer Osteopathin speziell für Babys.
Kind 1 hatte eine Lieblingsseite, nach 2 Sitzungen war dies Geschichte.
Kind 2 wollte ich anschauen lassen um auszuschließen, dass er Schmerzen hat. Wollte nicht abgelegt werden und es hätte ja sein können 🤔.
Kind 3 kam nach einer sekundären Sectio zur Welt und da kann ein Osteopath nicht schaden.

War jedes Mal sehr zufrieden 👍

6

Deine Ärztin hat recht! Jeder kann sich das Schild auf die Tür kleben. Ruf bei deiner Krankenkasse an, die sagen wer zertifiziert ist in deiner Nähe und zahlen meist was dazu.

Ich würde mit jedem Baby zum Osteopathen gehen! Es gibt viele Blockaden die oft erst später sichtbar werden. Wir waren 3 mal dort wegen seinem flachen Kopf. Er hatte Blockaden von der Geburt... heute ist alles weg und der Kopf fast rund :-)

Wegen dem Bauchweh kannst du es probieren, leider gehört das meist die ersten 12 Wochen dazu 😔 Der Darm stellt sich halt um, aber Schaden kann es sicher nicht.

7

Unser osteopat ist auch Kinderarzt und hat meinem Sohn sehr gut geholfen.
Zur einem osteipaten ohne medizinische Ausbildung, sprich Arzt, würde ich nicht gehen.

10

Unser Osteopath ist Physiotherapeut und sehr kompetent. Unsre Hebi schickt/empfiehlt alle ihre Muttis dahin und die Erfolge sprechen für sich..

Also ein Arzt muss es nicht sein!

11

Ich sagte nicht das es generell einer sein muss, für mich kam aber nur einer im frage 😊

8

Wir waren wegen Bauchweh dort (Gebrüll fing beim Trinken an und hielt bis 40' nach der Mahlzeit an) und nach 3 Sitzungen a 20' war's vorbei.

Sie hatte eine Verspannung im BWS Bereich, eine im Kiefer (welche ihr wohl beim Saugen Schmerzen bereitete und was wohl erklärt, warum sie nie an der Brust trinken wollte..wären wir früher gegangen hätte ich vll. doch stillen können) und im Atlas..

Die Termine fanden innerhalb von 10 Tagen statt und er hat meiner Maus beim "ankommen" geholfen. Ich wusste nicht, was er damit meinte... nun schon. Er hat Probleme beseitigt, von dem ich nicht wusste, dass wir sie hatten. (Sie hat kein Interesse an ihre Umgebung gezeigt, immer nur durch einen hindurch geguckt.. ich dachte mir, "ist halt ein Baby.." nun liebt sie Gesichter, strahlt einen an, schnattert, flirtet mit sich selbst im Spiegel und fängt an zu greifen!... Sie ist 9 Wochen alt)

Ich hab mir nicht viel davon versprochen.. der KiA hat es halt empfohlen und unsere Kasse zahlts.. also was soll's?

Ich kann es nur empfehlen!

9

Ich war mit beiden Kindern dort.
Das einzige worauf man wirklich achten muss, dass der Osteopath geschult im Umgang mit Babys ist. Unser Osteopath behandelt z.B. seit vielen Jahren nur und ausschließlich Babys und Kinder.
Bin und war sehr zufrieden. Kind 1 war Sternengucker und hatte Blockaden an der HWS und Kind 2 kam per Saugglocke und hatte eine Lieblingsseite, die schon zur leichten einseitigen Abflachung geführt hatte.
Unser Kinderarzt hält es leider auch für Humbug und stellt kein Rezept aus, obwohl es meine Kasse bezuschussen würde. Das Geld war trotzdem gut investiert.

13

Hey,
wir waren bei einem Osteophat. Dieser war aber auch Chiropraktor und Physiotherapeut. Hatte also ein gutes fundiertes Wissen. Uns hat er sehr geholfen. Unser Gnom hatte nur geweint. Raus kam, dass er einen Halswirbel hatte, der immer wieder raus rutschte. 2 Behandlungen und unser Sohnemann war wie umgedreht. Seitdem lacht und strahlt er richtig. Das hatte er vorher nie gemacht. Und unser Arzt war auch dagegen. 😏

Top Diskussionen anzeigen