Fliegen mit Baby auf dem Schoß - Eure Erfahrungen

Hallo liebe reiseerprobten Mamas :-)

wir fliegen Mitte September das erste Mal mit unserem dann 5einhalb Monate altem Sohn nach Mallorca. Also ca. 2 Stunden Flug. WIr haben keinen extra Sitzplatz gebucht und werden ihn daher auf dem Schoß haben. Er ist ein aktives, waches Baby, welches auch mal gut 2-3 Stunden ohne Schlaf auskommt. Daher kann es auch gut sein, dass er während des Fluges wach sein wird ;)

Wie sind eure Erfahrungen so? Hat es gut geklappt? Habt ihr Tipps, zum Beispiel in Bezug auf das Stillen bei Start und Landung? Wann stille ich am besten beim Start? Wenn es auf die Startbahn zugeht oder das Flugzeug abgehoben ist? Kann mir das alles noch nicht ganz vorstellen ;). und wenn euer Baby beim Landeanflug geschlafen hat, habt ihr es dann geweckt zum Stillen? Und was habt ihr bzw. euer Baby während des Fluges gemacht? Es ist ja recht eng auf den Plätzen ;) Wahrscheinlich mache ich mir wieder zu viele Gedanken und alles wird ganz wunderbar klappen #schein

Freue mich auf eure Erfahrungsberichte :-)

1

Ich hänge mich mit dran
Wir fliegen nächste Woche und haben auch keinen extra Platz gebucht (bin Mega aufgeregt 🙄)
Weißt du schon, wie der Transfer bei euch zum Hotel dann ist? Baby da dann auch auf den Schoß?

Vg

4

Wahrscheinlich wird der Transfer in einem Bus sein und dann unser Baby auch auf dem Schoß... falls unser Baby nicht beim Flug schlafen sollte, pack ich ihn danach direkt in die Trage, damit er zumindest einen Powernap zwischen Flug und Bus macht :D

5

Achja, einen schönen Urlaub euch :)

weiteren Kommentar laden
2

Waren das erste mal auf Mallorca als unser Sohn 7 Monate war, obwohl er sonst auch recht viel wach ist, hat er denn Flug größtenteils verpennt(Aufregung, Drück in Kabine...keine Ahnung woran es lag)
Hatte extra noch neues Spielzeug besorgt damit er „was zu tun hat“ im Flugzeug
Stillen bzw. was essen/trinken oder Schnuller während Start und Landung ist gut, damit die Ohren nicht zu gehen, hab auf der Rollbahn angefangen ihm was zu Essen zu geben... und bei Landung hat er geschlafen da hab ich’s gelassen
Wichtig: Nasentropfen für Notfall mitnehmen (hilft wenn Ohren zugehen)

7

Das wäre ja toll, wenn es bei unserem auch so wäre, dass er dann schläft :) danke für denTipp mit den Nasentropfen! Dann pack ich auf jeden Fall welche ins Handgepäck #pro

15

Aber abschwellende Nasentropfen :)

3

Hallo.

Wenn das Baby wach ist, würde ich versuchen zu stillen. Wenn es schläft, lass es schlafen.
Es wird sich viel umsehen, gibt ja viel Neues zu sehen. Ansonsten könnte ihr ja auch den Gang auf und ab laufen, wenn es zu langweilig wird. Ansonsten einfach ein neues Spielzeug einpacken, was es dann erst im Flugzeug erkunden kann.

Habt einen schönen Urlaub. Es wird bestimmt entspannt werden.

LG

8

Mit dem Gang ist auch eine gute Idee :) gucken tut er seeehr gerne :-D

Lieben Dank!

6

Huhu, wir sind im April mit usneren 5 Monate alten Tochter in die Türkei geflogen. Ich habe sie beim Start und Landung gestillt was problemlos geklappt hat. Sie war über den ganzen Flug wach ( knappe 3 Stunden). Wir habe gespielt sind den gang hoch runter gelaufen ect. Sie hat das ganze Flugzeug mit ihrem Gesang unterhalten. Nicht einmal geweint. Mach dir einfach keine Gedanken, es wird schon gut laufen. Desto entspannter die Eltern, umso entspannter das Baby. Das merken wir bei unseren Tochter und können einfach alles mit ihr machen :) LG und schönen Urlaub

9

Oh wie süß :-) das klingt ja wirklich entspannt! Dann versuchen wir, so gelassen wie möglich die Reise anzutreten!

Lieben Dank!

10

Haben die Stewardessen nichts gesagt zum stillen? Ich fliege nächsten Freitag und würde auch gerne stillen, habe aber gehört, dass einige Fluglinien das verbieten 😕 ich werd’s auf jeden Fall versuchen und werde hoffentlich nicht angemeckert deswegen

weitere Kommentare laden
11

Wir sind letztes Jahr mit unserer Tochter geflogen, sie war damals sechs Monate alt. Es hat alles gut geklappt: wir hatten Buggy und Trage mit, den Buggy konnte man bis zum Einsteigen nutzen. Wir hatten keinen Sitzplatz für die Kleine gebucht aber für uns Plätze reserviert. Der Loop-Belt ist vom Komfort und von der Sicherheit sehr fragwürdig, aber gut. Wenn unsere Tochter nicht geschlafen hat, hat sie sich interessiert umgeguckt.

Auf dem Hinflug sassen wir leider in einer vollen Dreier-Reihe, das war etwas eng, ging aber. Der Start verzögerte sich um fast eine Stunde, sodass die Kleine den Start verschlafen hat. Von den Stewardessen kam der Rat beim Landeanflug zu stillen oder die Flasche zu geben, meine Tochter hat dann Wasser aus der Flasche bekommen.
Der Rückflug war noch unkomplizierter, da wir eine Dreier-Reihe für uns hatten und die Kleine zwischen uns auf dem Sitz saß.
Ich habe immer jeweils noch am Flughafen frisch gewickelt, sodass wir den Flug über Ruhe hatten. Insgesamt hatten wir viel zu viel Zeug im Handgepäck, was gar nicht gebraucht wurde.

Ich bin froh, dass wir den Flug in diesem Alter gemacht haben, denn da sind die Kinder noch verhältnismäßig ruhig. Jetzt ist unsere Tochter 18 Monate alt und ich könnte mir kaum vorstellen, dass sie noch zwei Stunden still auf dem Schoß sitzt.

12

Lieben Dank für deinen Erfahrungsbericht. Liest sich toll! Mit dem Wickeln bei meinem Sohn ist so ne Sache. Er hat eigentlich bei fast jedem Stillen Stuhlgang :-D aber vielleicht ändert es sich ja nochmal bis dahin...

13

Wir sind erstmals geflogen da war mein grosser 13 Monate. Wir sind nach Russland geflogen, es waren 2 Flüge pro Strecke a ca 2,5 Stunden und umsteigezeit von ca 3 Stunden dazwischen. Auf dem hinweg hat mein sohn auf keinem der beiden Flüge gepennt, das war die reine Hölle. Er wollte nicht ruhig sitzen und geschlafen hat er auch nicht. Wir waren Nassgeschwitzt weil wir mit ihm so rumhantiert haben. Man muss aber dazu sagen dass er schon gelaufen ist zu dem Zeitpunkt.. Mit 5 Monaten dürfte es einfacher sein. Stillen bei Start und landung hat aber gut geklappt.

14

Ohje, schade dass es auf dem Hinweg so schlecht geklappt hat. Aber klar, kann immer mal passieren, wenn die Kleinen vielleicht einen schlechten Tag haben oder auch einfach das Alter. Hoffe, es läuft bei eurem nächsten Flug besser:)

16

Das wird noch dauern bis zu nächsten Flug 😆mit 2 kindern (26 und 4 Monate) hat man einfach zu viel dabei, deswegen fahren wir in den nächsten Urlaub mit dem Auto (Italien).
Euch einen schönen Urlaub und einen guten Flug! Bei uns war es auch wegen dem umsteigen hart, bei Euch ist nach 2 stunden alles rum.

weiteren Kommentar laden
18

Wir sind dieses Jahr schon 2 mal geflogen, 3 Stunden Flug jeweils.
Mit 3,5 Monaten auf dem Schoß und mit 6 Monaten auf dem Schoß und noch extra Sitzplatz zum mal zwischendurch wickeln und einfach mehr Platz zu haben.

Gestillt habe ich beim ersten Mal zum Start. Oben angekommen hat er alles ausgespuckt. Musste ihn komplett umziehen und mich auch.

Die anderen 3 Flüge habe ich ihn nicht extra bei Start/Landung gestillt.

Gläschen erwärmen war auch kein Problem im Flugzeug.

20

Danke für deinen Bericht:) Hast du ihn dann auf dem Platz gewickelt? Es graut mir nämlich etwas davor, das auf der Bordtoilette zu tun:D

21

Ja beide Male habe ich ihn gewickelt, geht auch mit 2 sitzen, er lag dann so quer über meinem Mann und mir
Am Flughafen kann man ja sonst auch vor Abflug wickeln.
Das mussten wir auf dem Rückflug machen, kaum im Flughafen drin, hatte er kaka gemacht, mit 4 Monaten noch ohne Beikost, ging dann schön flüssig hoch bis zum Nacken. Ich hatte aber 2 große Einweg Unterlagen nebeneinander gelegt. Ich mag öffentlich auch nicht gerne wickeln. Bähhh

24

Hallo Mädels:)

Ich möchte hier weder jemanden belehren, noch irgendwelche Vorwürfe aussprechen, sondern einfach nur auf die gefahr hinweisen, die der loop belt im flugzeug mit sich bringt.

https://youtu.be/hxG0PXJBe18

Kinder sind am besten gesichert, wenn sie auf ihrem eigenen sitzplatz mit einem kindersitz sitzen. Auf dem schoß wird das kind bei einer starken bremsung wie zb bei einem startabbruch von der mutter zerquetscht. Bei turbulenzen kann es zu einem klappmessereffekt kommen, die für ein kleines Kind tödlich ausgehen können.
Der loop belt dient einzig und allein dazu, die anderen Passagiere vor einem herumfliegenden baby-geschoss zu schützen.
Die airline wird euch darauf natürlich nicht hinweisen.

Bei unserem ersten flug mit kind wusste ich das alles nicht und wäre froh gewesen, wenn mich jemand aufgeklärt hätte. Bei unserer letzten reise hat unser sohn dann auf seinem eigenen platz gesessen, im kindersitz mit flugzeugzulassung. Mehrere stewardessen haben mir hinter vorgehaltener hand gesagt, dass sie das genau richtig finden, weil der loop belt so gefährlich für die kleinen ist.

Ich hoffe, ich bin niemandem zu nahe getreten, aber hier lesen vielleicht auch mamis mit, die noch nicht gebucht haben.
Schönen abend euch allen!

25

Hey :)

Danke für den Hinweis:) ich glaube uns Mamis geht es hier immer um die Sicherheit ihres Babys. Ich habe allerdings sehr oft gehört, dass Babys bei Start und Landung sowieso auf den Schoß sollen. Und was mach ich, wenn das Baby schreit? Einfach in der Babyschale lassen?

Bei diesem Video sind Extremsituationen dargestellt, die so auch sicher einige Erwachsene nicht überleben würden. Ein Baby wird nicht automatisch zerquetscht bei einer Notbremsung! Nicht dass jetzt alle Mamas panisch einen Zusatzsitz buchen;) wenn es wirklich so gefährlich wäre, wäre dann das Geschrei nicht viel größer hier im sicheren Deutschland? Schließlich kann man mit dem Zusatzsitz doch Geld machen?

Was nun genau das beste ist, da bin ich mir selbst unschlüssig, aber ich denke man muss immer verschiedene Seiten betrachten, daher danke ich dir auch für den Beitrag!:) so kann dann jede Mama sich über das Thema informieren und dann entscheiden.

26

Hi :)

Klar, solche bremsmanöver kommen nicht bei jedem zweiten flug vor, extreme Turbulenzen auch nicht, aber wenn doch, kann es halt echt gefährlich werden. Und das steckt ein erwachsener natürlich anders weg als ein baby oder kleinkind.
Tatsächlich war der loop belt in Deutschland auch schon verboten, wurde aber wieder eingeführt 🤷🏻‍♀️
Sicherer ist er dadurch trotzdem nicht...

Die meisten airlines haben auch kein problem damit, dass das kind bei start und landung (was die gefährlichsten teile eines fluges sind) im kindersitz sitzt. Eigentlich ist es den meisten sogar volkommen egal, wie man das kind sichert, leider...
Und wenn es schreit, ja dann schreit es halt, im auto nehm ich mein kind ja auch nicht aus dem sitz wenn es anfängt zu weinen. Ablenken, bespaßen, und sobald die reiseflughöhe erreicht is, raus aus dem sitz.

Das was du am Ende geschrieben hast, find ich super und genau das war es auch, was ich mit meinem beitrag bezwecken wollte 😉 jede mami soll sich informieren und dann selbst entscheiden, womit man sich am wohlsten fühlt 👍🏻 mir war es nur wichtig, diese info mal dazulassen, da ich wie gesagt bei unserem ersten flug selbst unwissend war und mich niemand auf die möglichen gefahren hingewiesen hat.

Liebe Grüße :)

Top Diskussionen anzeigen