Babybettchen/Katzen

Hallo liebe Mamis! Ich bin im 6. Monat schwanger und mache mir Gedanken um die Schlafgelegenheit meiner kleinen Maus.
Ich habe zwei liebe Katzen jedoch hüpft die eine jetzt schon unheimlich gerne in die Babywiege (sie fühlt sich selbst noch nach 8 Jahren als Babykatze #freu)
Nachts soll meine Maus neben mir im Beistellbettchen schlafen und tagsüber in der Wiege/Bettchen.
Nun meine Frage: Gibt es Gitter oder ähnliches was ich über das Bettchen spannen kann sodass die Katze nicht hineinhüpfen kann wenn das Baby drinnen liegt?
Meine Katze liegt selbst bei mir gerne mal auf dem Dekoltee/Brust nicht auszudenken wenn sie sich auf die kleine legt! #zitter

1

Das Problem habe ich auch gehabt, auch zwei Katzen die sich wirklich überall reinlegen. Hatten dann das Beistellbett aufgebaut natürlich lagen die Katzen drinnen Komma bezogen habe ich das natürlich erst als die kleine da war aber es hat nichts geholfen gehabt außer sie immer wieder raus zu jagen. Hatte selbst ein Nestchen gekauft Komma aber dennoch haben sie es irgendwie geschafft sich da ein Loch rein zu Schaufeln und ins Bettchen zu legen. Ich konnte also immer nur wieder die Miezen raus jagen so leid es mir tat aber irgendwann hat es dann geklappt dass sie nicht mehr da drinne gelegen haben sondern nur neben Beistellbett und der Mama hihi

2

Huhu,
Es gibt für den Kinderwagen so ein Fliegennetz. Zum drüber spannen.
Allerdings, wer weiß ob dein Baby wirklich dort schläft 🤣🙈

3

Also ich hab die erfahrung gemacht, dass meine katze unserem kleinen aus dem weg gegangen ist. Vorher ist sie auch immer in sein bettchen gehüpft, aber seit er dort drin liegt macht sie dass nicht mehr.und selbst wenn, Die kleinen melden sich dann schon, also schreien wenn sich die katze drauf legen würde und da bleibt keine katze liegen.

4

Genau das ist ja der Punkt, die Babys melden sich eben nicht sicher wenn sich die Katze im Schlaf drauf legt. Oft wird man davor gewarnt, dass die Kinder ersticken weil sich die Katzen drauf legen.
Ich bin da echt vorsichtig weil meine Katze extrem schmusig und anhänglich ist und auch alles mit sich machen lässt also möchte ich mich nicht drauf verlasen, dass das Baby schreit wen die Katze im Bett liegt.

5

Ich hatte zu dem thema auch meine hebamme gefragt, weil ich mir genau die gedanken auch gemacht hatte. Sie meinte auch, sie hat bis jetzt immer erlebt dass Katzen abstand von babys halten und das ist bei mir auch so der fall gewesen.wenn sie im Bettchen war als er nicht drin gelegen hat, hab ich sie immer gleich raus genommen, irgendwann hat sie es aufgegeben.

weiteren Kommentar laden
6

Huhu,
ich muss von Anfang an dazusagen, dass ich nicht sooo der Fan von Katzen und Hunden im Haus bin.
Bei so viel Unsicherheit, würde ich die Tür zumachen. Muss ein Tier unbedingt mit ins Schlafzimmer zB?
Die meisten werden bestimmt sagen, dass das Tier nun mal zur Familie gehört usw, aber mit Baby finde ich es gefährlich und auch unhygienisch irgendwie...
Hätten wir Tiere, müssten die leider etwas zurückstecken. Wobei ein Tier meiner Meinung nach auch ohne Baby nichts im Schlafzimmer, der Küche und dem Wohnzimmer zu suchen hat, im Bad auch nicht 😀😀😀 aber das darf jeder machen wie er möchte 🙂
Jedenfalls wäre glaube ich eine Art Fliegengitter total unpraktikabel, das nervt glaube ich nach dem 2. Mal schon.... und mal ganz ehrlich, schön ist das fürs Baby auch nicht, wenn es jedes Mal etwas übers Bett bekommt.
Katzen raus aus dem Zimmer und fertig 🙂

7

Ja und sowas kann nur jemand schreiben der keine katze hat. Nicht böse gemeint, aber katzen sind nicht blöd, durch plötzliches ausschliessen aus räumen in denen die katzen sonst immer sein durften, kann man viel schlimmeres anrichten. Sie verbinden dass zimmerverbot mit dem baby und dass kann eifersucht auslösen, die die katzen am baby auslassen oder an den möbeln oder sie urinieren einfach mal irgendwo hin. Wie gesagt soll kein angriff sein und ist auch nicht böse gemeint.

11

Ich hatte nicht danach gefragt ob und warum ich Katzen halte meine Liebe. Ich habe sie und werde sie auch nicht hergeben.

Und die Türen werde ich bestimmt auch nicht jedes mal zu machen da hab ich mit Säugling keinen Sinn dafür! Ich bin mit einem Hund, einem Hamster, Hühnern, Hasen usw aufgewachsen und war bis heute immer bester Gesundheit und sehr selten krank! Unhygienisch sind eben die Leute die NICHT PUTZEN! #winke

8

Hallo,
unsere 2 Katzen fanden die neuen Babymöbel auch total spannend und dachten wohl, das wäre alles für sie. :)
Als das Baby dann da war, haben sie jedoch Abstand gehalten...es hat sich nie eine dazu gelegt oder ähnliches. Wenn das Baby nicht drin liegt, lege ich eine Decke oder ein Handtuch rein, damit sie nicht alles voll haaren. Sie auszusperren kommt für mich nicht in Frage, sie gehören zur Familie und alle müssen irgendwie ihren Platz darin neu finden.
Die Angst, dass sie sich auf das Baby legen, hatte ich bei meinen nie. Jetzt mit 7 Monaten würde sie sich das auch nicht gefallen lassen. :)
Lass es etwas auf dich zukommen und bleib entspannt, gerade Katzen haben da ein feines Gespür.
Alles Gute.

9

Hallo 🤗

Habe selbst 2 Katzen. Sobald das Kinderzimmer fertig war wollte eine immer ins Babybett, auf die Wickelkommode bzw auf den Hochstuhl.
Habe mir die gesamten 6 Wochen Mutterschutz vor der Geburt Zeit genommen um ihr beizubringen, dass sie das nicht darf.
Die Zimmertür habe ich dafür morgens aufgemacht und immer wieder geschaut, was die Katze dort macht. Abends wurde die Tür dann wieder zugemacht.
Zusätzlich haben wir kurz vor der Geburt ein Moskitonetz für über das Babybett gekauft.

Insgesamt habe ich es mit viel Arbeit geschafft, dass die Katze mittlerweile alle Sachen unberücksichtigt lässt. Das Baby interessiert sie im übrigen auch überhaupt nicht... Sie hat eher Angst vor ihm 🙈

Unsere Katzen sind jedoch auch schon seit Jahren daran gewöhnt, dass es gewisse Dinge gibt die sie einfach nicht dürfen. Zb nicht in die Küche gehen (nur mit Begleitung, sonst ist die Tür immer zu), nicht auf den Wohnzimmer- und Esstisch...

Vielleicht hat es das etwas einfacher gemacht...

10

Hallo,

Wir haben auch zwei Katzen. Bevor der Kleine da war, schlief die eine eigentlich immer nachts auf einem von uns. Die andere ist eher zurückhaltender und nicht so der Schmuser.

Dann war das Baby da und Katze 1 hat ihn sofort geliebt. Wo das Baby war, war auch die Katze. Sie schlief grundsätzlich neben ihm, wenn er auf der Couch lag. Auch im Familienbett hat sie sich dazu gelegt, aber nie auch nur ansatzweise auf ihn drauf. Seit der Kleine mobiler ist, hat sich das sowieso erledigt. Da flüchten beide lieber 😄

Ich kann deine Sorge verstehen, ich hatte diesselben. Aber man konnte von Anfang an beobachten, dass sie sich neben ihm ganz vorsichtig bewegt hat. Ich bin sicher, Katzen wissen, dass das kein großer Mensch ist und man aufpassen muss.

Alternativ könntest du den Katzen jetzt schon beibringen, dass das Schlafzimmer ab jetzt Sperrzone ist.

12

Wir haben auch drei Katzen, die meistens mit im Bett schlafe.

Allerdings wird bei uns in ein paar Wochen die Schlafzimmertür zu gehen. In dem Raum, der Kinderzimmer wird, waren sie eh noch nie, da werden sie auch erstmal nicht rein kommen.

Vor allem unsere Dicke liebt Babys und Kinder, wenn da was zu Besuch kommt ist sie immer mit dabei, wenn gewickelt wird muss sie das Baby putzen etc..... Unter Aufsicht alles kein Problem, aber nachts doch etwas unsicher.
Wir sind uns nur noch nicht schlüssig, ob Schlafzimmer komplett oder nur nachts zu. Da es drei sind, sind es doch schon einige Haare und ob ich die im Babybett haben möchte....

13

Hallo,

ich habe einen Hund und eine Katze (freigängerin). Als die Möbel aufgestellt wurden hat sich meine Katze auch gerne ins Beistellbett gelegt. Auch nachts heimlich. Wir hatten bis zur Geburt aber die Matratze noch in der Folie und hörten jedesmal wenn sie dadrauf ging. Also haben wir sie jedesmal verscheucht.

Als aber meine Tochter auf die Welt kam, hatten beide total Angst wenn sie mal geweint hat und alles wo sie drauf war würde gemieden. Meine Tochter hat ihnen gezeigt wer der neue Herr im Hause ist. Sie selbst wird auch bis heute gemieden. Jetzt kann das Ding auch krabbeln und läuft auch noch hinterher. Ohweh ohweh. Ich glaube sie wissen nicht so recht was das ist 😂😂😂😂

Warte es erstmal ab, bis dein kleines da ist. Einige Dinge regeln sich von selbst. Ich würde dennoch es nicht erlauben auf den Möbeln zu schlafen. Persönlich mag ich es nicht, wenn mein Kind voller Haare ist. Wobei ich mehr Haare als meine Tiere 😒

Lg Seray

14

Ach das habe ich vergessen mit beizufügen.

Sollten deine Katzen freigänger sein, überleg es dir gut, ob sie überhaupt noch in der Nähe schlafen dürfen. Unser Hund hat ein Bettchen neben unseres gehabt bis vor kurzem. Allerdings würde ich als ich in seiner Nähe lag von einer Zecke gestochen. Mein Kind lag direkt neben mir. Glück im
Unglück.

Er wird nach jeden Spaziergang kontrolliert und trägt eine Bernsteinkette und bekommt kokosöl auf sein Fell sowie in sein Futter. Trotzdem kommen diese Dinger. Ich würde es niemals mehr riskieren, dass mein Kind von einer Zecke gestochen wird.

Lg Seray

15

Danke für deine Antwort Seray! :-)

Ich hoffe es wird so kommen wie bei dir und alle gehen sich erst mal aus dem Weg ;-)
Da nur eine Katze bei uns im Bett schläft hält es sich auch in Grenzen hinzu kommt, dass sie allgemein nicht viel haart.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen