Stoffwindelfragen

Hallöchen,
wir probieren gerade Stoffwindeln aus.
Ich habe mich erstmal für die Variante mit den Prefolds entschieden.
An Überhosen habe ich nun 1x Capri von Blueberry (One size), 1x von Milovia (One Size), und 4 von Bambino Mio (Gr.1).
Als Einlagen nutze ich Prefolds mit dem Orangen Saum oder am liebsten Mullwindeln, zusätzlich noch Fleece.
Ich bin eigentlich super zufrieden damit nur habe ich echt bedenken das es den kleinen bei den Bewegungen einschränken könnte. Mir kommt der ,,Windelpo" schon sehr dick vor. Der kleine Mann ist nun 10 Wochen alt, er mag die Bauchlage überhaupt nicht und sollen es deshalb ein paar mal am Tag probieren . Aber tut das nicht weh wenn die Windel so dick ist . Und auch das zur Seite drehen... Ich hsbe das Gefühl als könne er sein Gleichgewicht nicht wirklich mit den Windeln halten.
Wie ist das bei euren Babys? Gibt es noch eine Marke an Überhosen die ihr mir empfehlen würdet?
Ach ja und mein Freund fragt sich ob die Stoffwindeln im Sommer nicht zu heiß sind für die Babys?!

Kathroete mit Milo 10 Wochen alt 💜

1

Hallo Kathroete!

Deine Bedenken kann ich gut verstehen, die hatte ich am Anfang auch.

Um das Windelpaket etwas kleiner zu halten kannst du die Mullwindel um Milos Po wickeln solang er noch klein genug ist. Und du kannst nur vorne, wo es auch nötig ist, den Stoff doppelt legen. Aber so dünn wie bei WWW wird es wohl nie.
Es gibt Systeme (gDiapers,Windelmanufaktur...) die etwas schmaler sind aber meiner Meinung nach sind sie für Jungs nicht ganz so optimal wie eure Variante und der Unterschied macht den Braten jetzt auch nicht wirklich fett. Je größer Milo wird, desto weniger fällt der große Windelpo auf - besonders bei Überhosen in OneSize.
Die Bambino Mios sind ja schon recht dünn. Von Nappi Me gibt es auch recht dünne mit Laschen. Ansonsten mag ich die Weeza gerne aber die ist genauso dick wie die Milovia.

Es ist immer super dein Baby nackig turnen zu lassen. Das gilt auch bei WWW. So kann Milo sich am besten bewegen und was er ein paar Mal ohne Windel geschafft hat geht dann auch mit den Stoffwindeln viel leichter. Du kannst ihn ja auf ein Handtuch legen, durch die Windeln hast du ja eh etwas mehr Wäsche zu waschen.
Oder mag Milo die Bauchlage vielleicht nicht, weil er nichts sieht? Vielleicht könnt ihr mal ausprobieren ihn unter Beobachtung etwas erhöht, zum Beispiel auf dem Sofa, auf den Bauch zu legen. Und ihr könntet ihn in Schräglage bringen, zum Beipsiel mit dem Oberkörper auf ein Stillkissen oder (noch schöner) auf deine Brust wenn du liegst, dann kann er dich anschauen.
Wir nutzen ein ganz ähnliches Windelsystem und unser Sohn konnte mit sechs Monaten krabbeln, was recht früh ist. Manche Babys setzen ihre Prioritäten halt anders und finden es vielleicht spannender Essen auszuprobieren oder brabbeln besonders gerne. Also wenn die Grobmotorik etwas auf sich warten lässt würde ich nicht gleich die Stoffwindeln verbannen. Früher oder später wird ja jedes Baby mobil.

Für deinen Freund: Stoffwindeln sind ja atmungsaktiv, ich glaube WWW nicht (korrigiert mich gerne). Aber klar, schöner ist es ganz ohne.

Liebe Grüße,
Lea

2

Hallo,

bei den ganz kleinen Frischlingen wirken die Stoffis manchmal überdimensional. Das verwächst sich schnell.
Ich wickle eine Mulli als Dreieck mit Steg um den Po, Vlies nehmen wir erst seit Beikoststart, den Stillstuhl hat es nie aufgefangen und da der sich einfach auswäscht, war das nie ein Problem. Also vielleicht mal nicht als Prefold, sondern als richtige Windeln nutzen? Bei der Milovia geht das definitiv, die anderen kenne ich nicht.
Zu heiß wird es nicht, Baumwolle und Co atmen ja gut und die Überhose shliest ja nicht hermetisch ab.
Meinen hat die Wind

4

Sorry, blödes Handy...
Meinen hat die Windel nie beim Bewegen eingeschränkt. Mir wurde eher gesagt, er habe sich schon früh drehen können (ich scgaubjil

5

Langsam werde ich sauer 😡
Egal, also meinen hat es nie gestört. Aber vielleicht versucht ihr mal andere Wickeltechniken, wenn es dir zu dick erscheint, das wäre meine Idee.
Bei Windelwissen gibt es gute Anregungen.

weitere Kommentare laden
3

Hallo kathroete,

Wir haben in der Zeit, als unsere Kinder mit dem Drehen begonnen haben, das Windelpaket deutlich verkleinert, indem wir 2Ikea-Waschlappe oder 1Gästehandtuch statt Mulltücher reingepackt haben (haben Milovia). Dann lieber etwas häufiger wickeln.
Und unsere Kinder durften immer sehr viel nackt rumliegen. Die dabei eingenässten Handtücher (okay - es waren Berge davon 😂) kamen zur Stoffwindelwäsche dazu. Nackt drehen ging dann superschnell und kurz danach auch in Stoffis.

Unsere Stoffwindelberaterin meinte, dass die Temperaturen in WWWs deutlich höher Süd als in Stoffis, selbst wenn eine Wollüberhose verwendet wird. Sie hatte dazu eine Untersuchung angeführt, weiß die Quelle dazu aber nicht mehr.

LG #winke

7

Ich lasse auch gerne Nackt liegen, bin mir aber wegen der Temperatur nie so sicher (haben keinen Heizstrahler zum hinstellen) dann versuche ich es mal mit den Waschlappen. Und das mit den Temperaturen dachte ich mir schon fast, aber schön das ihr es bestätigt. Von anderen glaubt man es dann vllt doch eher :D.

9

Hey, wir wickeln jetzt seit knapp 2 Monaten auch mit stoffis, aber ich bin ein totaler Fan der windelmanufaktur.
Die machen auch immer ein gutes windelpaket, aber bislang haben wir den popo in jede Hose bekommen.
Und man gewöhnt sich da auch ehrlich gesagt relativ fix dran.
Die Temperatur ist in den stoffies auch wesentlich geringer als in www.

Ich lege als saugeinlage so für zuhause und kurze Strecken immer Mullwindeln in die windelmanufaktur Windel und für längere Strecken ohne wickelmöglichleit lege ich eine mully myksut ein, die saugen ziemlich gut und viel.

10

Ok danke für den Tipp. Dann schaue ich auf der Seite nochmal

Top Diskussionen anzeigen