Reboarder

Hallo ihr Lieben,

ich beschäftige mich aktuell mit Reboardern, weil ich den Eindruck habe mein Sohn (10 Monate) findet es in seiner Babyschale nicht mehr so toll, da sieht man nämlich nix 😀
Nun zu meiner Frage:

Hat jemand Erfahrungen mit dem "be safe izi kid i size x2", der soll ja sicherheitstechnisch sehr gut sein und das ist für mich das wichtigste Kriterium.

Allerdings kann man den wohl nicht drehen soweit ich gelesen habe. Ist das sehr nachteilig?
Würde mich über Erfahrungen freuen.

Danke euch schon mal.

Viele Grüße

1

Wir haben den und sind megavzu frieden er ist testsieger und man kann in in alle richtungen drehen. In de Anschaffung etwas teuer aber Sicherheit und Komfort war für uns wichtig. ist aber am besten euch in einem fachmarkt beraten zu lassen.
Wir lieben unseren uns unser Krümel auch. Er sitzt seit er 7 Monate ist da drin..

http://www.google.de/shopping/product/14927324589754587027?lsf=seller:7221828,store:7911136884991045341&prds=oid:8620399334537817334&q=gb+reboarder+gr%C3%BCne&hl=de-DE&ei=zzcqW7nPFoWdkgXcxpzQDg&utm_medium=sea&utm_campaign=DE_SAD_PTL1_Kinderwagen_und_Autositze-Mobile&utm_content=pla&lsft=gclid:CjwKCAjw9qfZBRA5EiwAiq0AbTprNYLXDZRe_Xez0-WJjQb8hlB1dekYmML5rWvp1qJcx255_NuzohoCe1kQAvD_BwE

LG Franzi mit Louis 11 Monate

2

Danke dir.
Hmm das mit dem drehen konnte ich irgendwie nirgends lesen, vielleicht bin ich auch blind.

9

Doch geht wir drehen ihn ja jeden Tag rückwärts zu Seite links und rechts und natürlich vorwärts geht es auch

3

Hallo
Wir haben genau den BeSafe Kid X2. Ich finde den super. Meine Tochter (15 Monate) hat mit 9 Monaten in diesen Sitz gewechselt. Seitdem ist das Autofahren um einiges entspannter.
Drehen kann man ihn nicht. Finde ich beim Einsteigen und anschnallen aber nicht hinderlich. Irgendwann können die Kinder ja auch selbst reinklettern. Meine Große saß bis sie 4 Jahre alt war im BeSafe Combi X3 rückwärts. Gab nie irgendwelche Probleme mit fehlendem Platz für die Beine.
Bei dem X2 kann man ja sogar die Beinfreiheit variabel einstellen, je nachdem eben wieviel Platz man im Auto hat. Wir fahren einen Golf 7. Mein Mann (1,78 m) und ich (1,62 m) können problemlos davor sitzen.
Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, ihn in einem Fachgeschäft mal probehalber in dein Auto einzubauen.

LG

5

Danke auch dir.
Wir fahren einen Kombi, von daher sollte das kein Problem darstellen. Ich dachte nur, dass es vielleich mit dem anschnallen, ohne den Sitz drehen zu können, etwas schwierig ist. Das ist nämlich manchmal mit der Babyschale schon nicht so einfach, wenn man die mal nicht raus nimmt😅
Wie ist es denn mit der Sicht zum Fenster raus? Hab gelesen, dass die Kinder sich da sehr weit nach vorne beugen müssten und das dürfte schwierig werden mit Gurt im Weg. Sohnemann kann jetzt nämlich sitzen und es ärgert ihn in der Schale ungemein, nicht raus schauen zu können, gerade in der Liegeposition.

16

Anschnallen fand ich in der Schale schwieriger als jetzt. Meine Tochter wollte sich immer aufsetzen. Da musste ich sie schon festhalten und ständig wieder richtig in die Schale rein setzen. Das fällt ja jetzt zum Glück weg.
Sie kann problemlos zur Seite raus schauen, über den Autositz hinweg nach hinten raus und per Spiegel am Sitz in der Mitte auch nach vorne. Rundum Blick also. Der BeSafe ist ja auch schön hoch.

4

Wir haben auch einen be safe,kann dir aber gar nicht genau sagen, welchen,da wir ihn gebraucht haben! Aber unsere Maus sitzt schon seit dem 7' monat drin und ist super glücklich damit

6

Ja solange die Mäuse glücklich sind, ist alles gut, gerade bei längeren Strecken 😅

7

Ab zum Fachhändler (Kindersitzprofis, Zwergperten) und dort beraten lassen.

Die Facebookgruppe „Reboard - Unsere Kinder fahren rückwärts“ ist auch zu empfehlen.

Lg

8

Ist eine sehr gute Wahl, wenn euer Kind gut drin sitzt und der Reboarder in euer Auto passt. Lasst euch am besten beim Fachhändler mit Probesitzen und Probeeinbau beraten.

Was meinst du mit drehen? Zur Seite drehen, damit das Ein- und Aussteigen erleichtert wird - eine nette Spielerei, aber nicht notwendig und auch nichts, was ich an unserem Sitz (Besafe izi combi) vermisse.
Drehen, um das Kind vorwärts fahren zu lassen - absolut unnötige Funktion, denn du entscheidest dich ja für einen Reboarder, weil rückwärts sicherer ist. Warum solltest du ihn dann jemals drehen wollen?

10

Ich find es super praktisch das ich ihn so drehen kann das es beim anschnallen und rein setzten einfacher ist.. nervte mich bei der babyschale schon immer das man sich mega verrenken musste 🤣🤣

11

Hast du es beim Reboarder denn mal ohne Drehen versucht?
Ich finde es wirklich einfach und mit dem Anschnallen in der Babyschale auch nicht zu vergleichen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen