Verhalten bei Plazenta Praevia Totalis

Hatte jemand hier in der Schwangerschaft eine Plazenta Praevia Totalis? Bei meiner Freundin wurde es in der 15. SSW festgestellt. Ihre Frauenärztin meinte, dass es sich noch bis zur 30. SSW verwachsen kann und sie es deswegen noch nicht offiziell diagnostizieren würde.

Meine Frage ist nun, ob sich meine Freundin anders verhalten soll. Sie hat eine Hinterwandplazenta und bislang noch keine Blutungen. Ihre Frauenärztin hat sonst nichts weiter dazu gesagt. Ich lese im Schwangerschaftsforum oft von Beschäftigungsverbot, Schonen, Bettruhe, kein Sex, ... und das schon bei Frauen in der 15. SSW oder 17. SSW.

Ich mache mir Sorgen, weil sie oft schwer hebt (sie hat Zwillinge im Alter von 2 Jahren) und möchte sie aber nicht unnötig beunruhigen.

Ich frage absichtlich im Babyforum, weil eure Babys schon auf der Welt sind.

1

Hey..
Wenn sie irgendwelche verbote hätte bzw bräuchte dann hätte der FA sie informiert anscheinend scheint alles ok zu sein,und ja es kann sich verwachsen hatte meine Schwester nämlich auch und wegen dem schwer heben..ihr Körper ist es gewohnt,ich hab in meiner 2.Schwangerschaft meine große (jetzt 22 Monate alt)mit knapp 12kg ständig getragen genauso wie den vollen wäschekorb die Treppe hoch und runter
Lg

2

Das kann sich sogar viel später noch verwachsen. Bei einer Freundin von mir ist das in der 36. Woche passiert.
Sie musste sich ab der 30. Woche schonen.

3

Hallo,

eine totalis verwächst sich in der Regel nicht.
Mir hat sie keine Beschwerden gemacht und ich habe mich auch nicht extra schonen müssen ( hatte bereits 2 Kinder und 2 Hunde ).
Nur auf einen frühen KS sollte sie sich einstellen.

lg

4

Schließ mich an.. Hatte zwar keine totale sondern "nur" halb vorm muttermund aber auch da galt schonen und aufpassen beim Sex wg.blutung 🙄 am besten vielleicht nochmal direkt ansprechen beim Arzt 😘eine schöne Schwangerschaft dir noch 🤗

Top Diskussionen anzeigen