Verzweiflung beim Trinkverhalten bei meiner kleinen 14 Wochen alt.

Hallo ihr lieben #winke
Ich bräuchte mal einen Rat oder vielleicht kennt die eine oder andere das auch.
Wir sind am verzweifeln bei dem Trinkverhalten unseren kleinen. Das fing an, das sie nicht mehr soviel getrunken hat. Damit haben wir uns nun abgefunden. Jetzt hat sie allerdings seit ein paar Wochen, das sie die Flasche gerne mal anbrüllt und die Milch wieder aus dem Mund laufen lässt, zappelt dabei, wehrt sich mit Händen und Füßen, dreht den Kopf weg oder sie nuckelt nur und spielt damit. Aber trinken tut sie dann nur mehr schlecht als recht. ok, wenn sie dann mal nur 70ml trinkt ist das so. In der Regel trinkt sie so zwischen 70 - 130. Es kommt auch vor das sie von jetzt auf gleich auch die Flasche von 170 ml leer macht oder irgendwas dazwischen trinkt.
Oft ist es so, das sie nicht mehr trinkt, aber beim Bäuerchen noch Jauelt. Es tut mir leid, aber ich muss das so schreiben, dann mache ich die Flasche unter protest wieder in den Mund. nach ein paar Min fängt sie wieder an zu trinken und oft dann wirklich noch mal zwischen 30 - 60 ml. dann hat sie aber meistens so rund 70 ml getrunken, Oder sie macht die Flasche dann noch leer. Manchmal trinkt sie aber dann auch nichts mehr. Ich bin bin mittlerweile ganz schnell auf hundert 180 und selbst mein Mann der die ruhe selbst ist, weis langsam auch nicht mehr weiter.
Das trinken wird langsam sehr anstrengend. Manchmal kenne ich ihren Rhytmus nicht mehr. Erst waren es 4 std. Dann hat sich es auf 3 eingespielt und nun..... ehrlich gesagt keine ahnung. Sonst hat sie geschrien, wenn sie nicht gleich was bekommen hat, jetzt...... auch mal nach 4,5 std nichts. Sie schmazt und zeigt uns so damit, das sie hunger hat nur dastrinkten ist dann sehr spärlich.
Vielleicht kennt das jemand. In meinem Umfeld höre ich nur, ne das kenne wir nicht.

Vielen dank schon mal für lesen.
Die langsam verzweifelten Line und Mann

1

Hallo 🤗

Wir hatten diese Phase auch, bis ich draufgekommen bin das sie das Aptamil nicht mehr vertagen hat. Bin dann zum DM und hab das Hipp Combiotik Pre gekauft. Und es wurde sofort mit der ersten Flasche besser. Sie hat normal getrunken ohne irgendwie ein Drama zu machen. Ich weiß ja nicht was deine Maus bekommt, aber habe schon öfter gehört das sowas schon mal vorkommen kann das es aufeinmal nicht mehr vertagen wird. 🤔

Liebe Grüße Julia mit Leonie-Sophie auf dem Schoß 5 1/2 Monate jung 🎀💕

2

Wir haben von anfang an die Bebevita. vielleicht wäre das noch mal eine Idee, eine andere pre Milch zu holen und diese aus zu probieren. Mein Mann kann sich das nicht vorstellen, dass sie die Milch von jetzt auf gleich nicht mehr verträgt.
Lieben dank für deine schnelle antwort.

LG

3

Manchmal hat das gar nicht mit vertragen zu tun, sondern mit dem Geschmack. Probieren könnte man es ja mal. Es gibt ja extra solche fertig Portionen, dann müsst ihr nicht gleich ne ganze Dose kaufen.

Wir hatten diese Phase bei meiner Tochter. Da hab ich mir nachher auch penibel aufgeschrieben wie viel sie trank weil ich mich sorgte. Sie bekam zu dem Zeitpunkt auch bebivita. Ich habe dann milupa geholt und Schwubs trank sie wieder besser.

weitere Kommentare laden
8

Hallo :)

Unsere Tochter ist nun 19 Wochen alt und wir hatten bis vor ein paar Tagen genau diese Phase, die du beschrieben hast.
Unsere trinkt insgesamt schon etwas mehr (normal bis 200 ml pro Mahlzeit), aber sie ist auch schon sehr groß und wiegt über 7500 g

Vor allem als es so heiß war, trank sie sehr schlecht ihre Premilch, manchmal nicht mal 100 ml. Ich ging mit ihr zum Arzt, ich hatte Angst sie könnte austrocknen.
Der Arzt gab aber Entwarnung, wenn die Windeln gut gefüllt sind, bekommt sie ausreichend. Wie klappt der Stuhlgang?

Letztendlich hat sie 4-5 Wochen so rumgeeiert mit der Flasche, jede Mahlzeit war ein Kampf außer das Gute Nacht Fläschchen, da war sie entspannter. Nun ist sie seit 3 Tagen wieder ein Sonnenschein und super gelaunt, ein ganz anderes Baby.

Ist dir sonst noch was aufgefallen? Verhält sie sich abgesehen vom Trinken anders?

Liebe Grüße

10

Juhuuu und Hallo
Danke für deine Antwort. Sie hat zur zwit viel Luft im Bauch und hat min einmal am Tag Stuhlgang. Heute war er wieder seit langem mal wieder grün. Weiß nicht ob sich der Darm gerade umstellt.
Wir haben vor einiger Zeit vom einloch auf den zweilochsauger umgestellt.
Unsere Abend und Nachtflasche gehen in der Regel auch, aber nicht immer.
Wir hatten gestern (freitag) die U4. Hier war alles gut. Sie ist altersgerecht entwickelt und hat gut zugenommen.
Uns ist nicht aufgefallen das sie sich anders verhält. Sie ist seit dem Ende des letzten Schubs, 12 Woche, entspannter und viel fröhlicher. Sie ist motorisch sehr aktiv und rollt sich auf die Seite, greift nach Dingen. Also alles ist bestens. Bis auf das trinken.
Wir haben jetzt eine andere Milch gekauft und werden es morgen mal damit ausprobieren.
Vielen Dank..... habe immer das Gefühl danke wir solche Probleme haben.

LG line

12

Ich würde nicht unbedingt gleich die Nahrung wechseln.
Wir hatten diese Phase auch, es hat teilweise eine Stunde gedauert und dann hatte er immernoch nicht seine übliche Menge weg.
Wir haben zuerst grössere Sauger probiert. Und damit war die Phase vorüber.
Damit hat er dann wieder seine übliche Menge in angemessenem Tempo getrunken.
Bei uns war es das gleiche Spiel wie du es beschreibst. Unserm Zwerg hat es anscheinend zu lange gedauert. Er hat gemotzt, gezappelt, gegen die Flasche gehauen und den Kopf weggedreht. Genau wie du war ich fix und fertig. 🙈
Wenn ich großen Hunger habe und irgendwas würde mich daran hindern mir 'genug' in den Mund zu schaufeln wäre ich auch unzufrieden.😂
Vielleicht auch eine Möglichkeit für euch?
Ich würde erstmal sowas probieren als gleich die Nahrung zu wechseln wenn deine Kleine die Nahrung sonst gut verträgt.

Liebe Grüsse.

13

Habe gerade gelesen das ihr schon einmal umgestellt habt.
Wir sind mittlerweile auch bei den 3er Saugern weil er nach ein paar Wochen be den 2er Sauger auch wieder so angefangen hat.

14

Hallo
Nein wir haben erst mal nur etwas anderes gekauft. Umgestellt haben wir noch nicht. Wir sind auch schon von 1 auf den 2 lochsauger umgestiegen. Hier ist ja Nu das Problem aufgetreten. Beim einlochSauger hat sie schon Probleme gemacht bzw nicht mehr genpgend getrunken. Wir haben das Gefühl das sie beim 2 lochsauger zu viel Luft mit schluckt und deswegen einmal öfter Bauchweh hat. Wir probieren es jetzt gerade noch mal mit den 1ner.
Zieht deiner denn nicjt mehr Luft mit? Ich hätte es auch schon überlegt den dreier zu nehmen habe aber Bedenken. Deswegen probieren wir gerade den einer wieder hier trinkt sie viel gemütlicher und schluckt nicjt mehr soviel Luft. Sie macht ja auch leider nicjt nach jeder Flasche ein Bäuerchen .
Vielleicht kannst du noch mal kurz berichten wegen der Luft und evtl Bauchschmerzen.
Danke dir.
Lg

weitere Kommentare laden
20

Hallo! Solche Phasen haben wir leider immerwieder danach trinkt er ganz normal. Das hat immer maximal eine Woche gedauert. Jetzt haven wir seit der 14/15. Woche wieder das Problem. Dann ging es vor ein paar Tagen besser wo er knapp an 1 Liter gekommen ist und nun eiern wir wieder bei kleinen Flaschen rum.
Ab 70-80ml (nach dem ersten Bäuerchen) fängt er an zu meckern das er nicht mehr will, trinkt dann trotzdem mit gemecker weiter.
Ich hoffe es ist endlich bald vorbei. Ich denke auch das es an dem Schub liegt. Das sind einfach soviele Eindrücke.

Top Diskussionen anzeigen