Nehmen zu viele Unternehmungen die Chance auf Rhythmus?

Hallo ihr Lieben!

Mir fiel keine gute Überschrift ein, ich muss es einfach erklären. (Upps, ist etwas lang geworden...)

Mein Kleiner ist 8 Monate alt. Ein Anfängerbaby, sehr lieb. Er liebt Trubel und Aufmerksamkeit, ist gleichzeitig aber auch eine ziemliche Schlafmütze.

Normalerweise unternehme ich einmal am Tag etwas mit ihm. Zu Freundinnen oder den Omas, ins Café, Spazieren und Spielplatz... Jetzt ist mein Mann wegen einer OP krank geschrieben, werden vermutlich drei Wochen. Endlich Familienzeit!

Ein kleines Beispiel von Mittwoch:

9 Uhr los zur Babygruppe gegenüber
11 Uhr kurz nach Hause, füttern, die Mädels holen spontan Brötchen fürs Frühstück
11.30 Uhr Frühstück und quatschen
13 Uhr schläft er im Garten im Kinderwagen ein, eine halbe Stunde.
Als er wach wird, Heimweg von ein paar Metern angetreten. Mein Mann stand auf unserer Straße und hat den Bauarbeitern beim Teeren der Straße zugeguckt (das Kind im Manne 😄), also gucken wir kurz mit.
14 Uhr zu Hause, ich pumpe ab, er trinkt.
Der Neffe meines Mannes hatte Geburtstag, Mann und Kind fahren hin.
Im Auto auf dem Rückweg um 17 Uhr schläft Matti ein, zu Hause wecken wir ihn um 18 Uhr, bettfertig machen, Milch geben, und er schläft sofort weiter bis Morgens um halb 7. (Sonst bis 8, aber um halb 7 fingen die mit Krach auf der Baustelle an).
Also fing um 17 Uhr ja eigentlich schon sein Nachtschlaf an und über Tag war es nur eine halbe Stunde.

Gestern haben wir vormittags nichts unternommen und er schlief zwei Stunden, von 11.30 bis 13.30. Generell ist er nach dem Aufstehen schnell wieder müde, obwohl er nachts ja so lange schläft. Wenn ich also vormittags mit ihm zu Hause bin, schläft er immer nach etwa 1 bis 1,5 Stunden wieder. Normalerweise eine halbe bis Stunde.

Jetzt frage ich mich, ob wir (wie Mittwoch) zu viel mit ihm unterwegs sind und ihn so am Schlafen hindern. Er reibt sich sehr oft die Augen, auch zu Hause, aber schläft dann nicht.
Abends dauert es meistens eine Stunde, bis er schläft. Aber nicht gequält, meistens bringt mein Mann ihn ins Bett. Sie spielen noch und albern rum und wenn er soweit ist, dreht er sich plötzlich um und ist eingeschlafen.

Hat da jemand Erfahrung? Ist es wichtig, ihm immer zur selben Zeit ein Schläfchen zu ermöglichen? Wenn er unterwegs müde ist, ziehe ich mich zurück und gebe ihm die Chance. Entweder es klappt oder nicht, dann ist er aber auch nicht quengelig.
Vielleicht eine doofe Frage, aber das werden wir sehen 😄

Danke schon mal 🤗

1

Die Frage ist doch, wie es für euch alle am besten passt. Du bist aktiv und gerne unterwegs und dein Sohn scheint dadurch ja nicht unzufrieden zu sein.
Bei uns ist es ähnlich. Durch die Große ist schlafen tagsüber auch nicht zu festen Zeiten möglich. Bzw. muss sie schlafen wenn sie müde ist. Ob Kinderwagen oder Trage oder im Auto.
Zu Hause an ruhigen Tagen schläft sie auch mehr oder länger. Sie ist aber auch zufrieden.
Die Frage ist ja auch, ob du zufrieden wärst, jeden Tag um die selbe Zeit zu Hause zu sein.

Alles Gute

3

Danke für die Antwort 😊

Wir sind eben spontan, so kommen dann so Tage wie Mittwoch zustande. Ich persönlich fände es nicht schön, immer zu einer Zeit zu Hause sein zu müssen. Und du hast Recht, unzufrieden ist der Kleine nicht. Er ist gerne bei seinen Freunden, die sind ja alle im selben Alter.

2

Ich finde du machst es gut so. Einen richtigen Rhythmus hatten wir mit 8 Monaten auch noch nicht. Dein Junge scheint doch alles super mit zu machen und hat Spaß. Augenreiben hin oder her. Aber er leidet doch nicht.

Wir sind mit unserer Tochter auch viel unterwegs. Dennoch haben wir einen Rhythmus. Immer selbe Schlafenszeiten und Essenszeiten. Schlafen und essen kann sie halt auch unterwegs. Natürlich richten wir unsere Unternehmungen nach diesen Zeiten aus aber das hat bis jetzt immer alles super geklappt. Wir haben da keine Schwierigkeiten mit dem Rhythmus.

Wenn ihr bis dato noch keinen Rhythmus habt, finde ich das nicht schlimm. Hatten wir erst mit 9 Monaten.

4

Danke für deine Antwort!

Wie gesagt gebe ich ihm immer die Chance zu schlafen, aber alles andere ist dann viel interessanter.
Ich denke auch, dass ein Rhythmus noch kommt. 😊

5

Hey 😃
Ich unternehme von Anfang an, auch viel mit unserer Kleinen.
Es ist ähnlich wie bei euch, würde ich sagen.
Unser Maus ist nun schon 15 Monate.
Sind wir unterwegs schläft sie an sich um einiges weniger unter Tag. Mal ne halbe Stunde im Auto, mal ne halbe Stunde im Buggy und abends gehts dann je nach dem mal früher oder zur gewohnten Zeit ins Bett.
Sind wir aber zuhause, schläft sie bis zu 3 std mittags.
Für mich ist es solange ok, wie ich merke, dass es unserer Maus gut dabei geht. Und sie steckt die Ausflugstage genau so gut weg, als wie wenn wir zuhause sind.
Ich denke, solange es euch doch gut damit geht, ist alles bestens 😉😃

Liebe Grüße

8

Danke für deine Antwort, das klingt positiv 😊

6

...In dem alter sollte ein Kind schon lange einen festen Rhythmus haben! Meine Meinung.

9

Danke für deine Antwort!
Wie gewöhnt man deiner Meinung nach ein Baby denn an Rhythmus? 😊 Auch wenn wir ein paar Tage fast nur zu Hause sind bis auf Nachmittags ist da keiner erkennbar.

11

...Feste Essenszeiten und geregelten Tagesablauf 😊
Lg

weitere Kommentare laden
7

Hallo, also hier ist ein fester Rhythmus eingetreten mit der ersten ersetzten Mahlzeit der beikost. Ich habe sie dann jeden mittag nach dem essen hingelegt und meinen Tag zwar nicht nur aber hauptsächlich nach ihren Zeiten gelegt.. Ich bin bis heute (2Jahre ) jeden mittag um 12 zuhause ubd gönne ihr die Pause.
So werde ich es auch mit der kleinen machrn und beginne nun sie schon an die mittags ruhe zu gewöhndn. Auch abends bin ich um 18. Uhr mit den Kindern im haus und mache Abendessen. Meine tochter braucht das und kann ohne rituale leider nicht gut "leben" ich unternehme sehr viel mit den kindern. Eigentlich haben wir morgensv eine sache (einkaufen, treffen, spielkreis, Frühstück... ) und nachmittags mavhen wir auch immer irgendwas... Haushalt mache ixh in der pause und aVenus um 8 haben mein mann un ich in der Regel elternzeit. Ich bin zufrieden wie es sp ist ubd sollten wir mal Eiter weg sein macht sie die mittags routing auvj problemlos beo anderen nur im kiwa oder sp hätte sie nie geschlafen...

10

Danke !

Beikost läuft bei uns mittlerweile über Familientisch/Fingerfood, vorher bei Brei war schon eine Mahlzeit ersetzt und er schlief danach. Aber Brei will er nicht mehr.
Vielleicht pendelt es sich ein, wenn er voll mitisst. 😊

Top Diskussionen anzeigen