Wird es mit Kind ab 1jahr leichter?

Liebe Mamis würde mich freuen über Berichte,ob es leichter wird wenn Kind 1jahr ist

4

Leichter? Nö. Es wird anders.
Man ist mehr mit hinterher rennen und aufräumen beschäftigt statt mit rumtragen und schuckeln. 😂

24

Aber hallo....

1

Wie meinst du das genau? Meiner ist jetzt 13 und ich kann dir sagen, es wird eher schwerer 😂🤣

3

Ja meine große ist 15....und leichter wird es wohl,wenn sie ausziehen 😂

2

Ich würde sagen, dass es einfach anders wird , die Bedürfnisse und Ansprüche ändern sich ein Stück weit und auch hier sind die Kinder ja sehr unterschiedlich, die einen sehr fordernd , die anderen nicht. Dass es wirklich weniger anstrengend wird, bezweifle ich. In machnchen Bereichen ja und wiederum in anderen Lebenslagen nicht ☺️ 1 jährige können auch ganz schöne Rabauken sein 😅

5

Ich habe 2 Kinder über 1 und eins unter 1. Also ich kann nur sagen, viel Spaß bei der trotzphase. Danach wird es erstmal leichter. Nach meiner Erfahrung nach.

6

Das ist glaub ich von Kind zu Kind und Mutter zu Mutter unterschiedlich. Je nachdem wie man etwas empfindet. Ich fand das erste Jahr mit Kind total entspannt. Als er 1 Jahr alt war und das laufen begann und nicht mehr im Kinderwagen sitzen zu wollen, empfand ich persönlich anstrengender. Aber jedes Alter hat tolle Seiten an sich. Wie die kleinen die Welt entdecken, die ersten Sätze sprechen und ihren Willen entdecken, finde ich persönlich auch wieder toll 😅 ich freue mich darauf diese Phasen nochmal erleben zu dürfen ab September 😉❤ mein Sohn ist nun 6 und schon viel zu selbstständig 😂 manchmal wünschte ich mir, er wäre nochmal kleiner 😂😉

7

Hallo,

Ich finde schon das vieles leichter wird.
Man kann mehr mit den kleinen anfangen und sie verstehen schon einiges.
Meine Tochter ist 17 Monate und sie kann mir schon sehr genau " sagen" mehr noch zeigen was sie gerade möchte. Das find ich wesentlich leichter als das rumgerate wo sie noch unter 1 j. war. Für mich ist es so viel leichter u d mir trotzen usw. Kann ich besser umgehen als wie mit schreien.

Lg

8

Meine Tochter ist 20 Monate und ich finde das 2. Lebensjahr doch irgendwie einfacher. Klar, es gibt auch anstrengende Phasen, aber alles in allem finde ich es besser. Meine Maus war aber auch ein extremes Speikind, das hat mit 14 Monaten endlich aufgehört. Sie hat mit 18 Monate angefangen, frei zu laufen. Das finde ich auch manchmal angenehmer, ich muss sie zB auf dem Weg zum Auto (in der Tiefgarage) nicht mehr tragen. Und sie isst ganz normal am Tisch mit, wesentlich einfach als ständig Fläschchen zubereiten und sterilisieren etc oder Brei kochen ...

Grüße K4ssio

9

Kommt sicher aufs Kind an ,aber ich würde sagen :nein ,da wird es erst richtig anstrengend .jetzt mit 2 wird es langsam entspannter :-) Kind fängt an erste Sätze zu sprechen,versteht mich ,ich sie ,läuft längere Strecken ,bleibt über Nacht gerne bei Oma und Opa usw

10

Hey du, ich fand das erste Jahr extrem anstrengend. Mein kleiner war ein schrei-/Koliken-/high need Baby. Seit er seine Bedürfnisse besser zeigen kann und selbständig von A nach B kommt ist er viiiiiiel entspannter. Ich glaube er hat das komplette Weste Jahr gebraucht um auf dieser Welt anzukommen.
Natürlich rennt man jetzt ständig hinterher und setzt sich mit Bockanfällen auseinander aber das ist mich nichts im Vergleich zu damals.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG Astrid

11

Genau das kann ich auch bestätigen. Mein kleiner ist zwar immer noch ein High need Kind, aber ich kam nach dem ersten Jahr viel besser zurecht. Jetzt ist er 22 Monate und es wird gefühlt immer einfacher 😀 seine Trotzanfälle sind nichts gegen die ständige Unzufriedenheit als Baby!

Naja, körperlich ist das zweite Jahr allerdings schon anstrengender :)

12

Da können wir uns ja die Hand geben.
Ich bin gerade in der 12 Woche mit meinem zweiten Wunder schwanger und hoffe sehr, dass ich dieses Mal ein entspannteres Baby bekomme. 🙏🏻🍀

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen