Baby an Obst Gemüse nuckeln lassen ?

Hey Leute :)

Meine kleine Maus darf seit einer Woche Karotten, weiße Karotte oder pastinaken Brei essen. 😝
Darf man sein Baby aber auch zb an einer Karotte nuckeln lassen ? Oder wenn man selbst mal ein Stück Wassermelone vor sich hat und dann mal sein Baby kurz schmecken lässt. Darf man sowas Eigentlich ? 🤔

Liebe Grüße :)

1

Kommt drauf an wie alt sie ist, Beikostreifezeichen usw. Ansonsten einfach probieren 😅
Ehrlich gesagt höre ich da mittlerweile eher auf mein Mutterinstinkt

2

Hey :) sie ist noch klein 4 Monate und eine Woche 😋
Wir haben vom Arzt das okay bekommen dass wir mit beikost starten sollen und auch einen Zettel was wann wie gefüttert werden soll etc ..

Jaa neulich als ich ihr ihren Karotten Brei zubereitet habe hab ich ein Stück Karotte genommen ( so groß das sie sich nicht verschlucken kann ) und an ihren Mund gehalten und sie hat bisschen dran rumgesabbert.. sie kann die Dinge ja nicht wirklich essen sondern nur dran rum sabbern und ich würde einfach gern wissen ob das Okay ist 🤷🏻‍♀️🤔

3

Klar darf sie das.
Wie alt ist sie denn??Ab dem 5. Monat :Apfel,Birne,Banane,Wassermelone (wobei ich mal gelesen habe das man Apfel und Birne vorher kochen soll)..Salatgurke geht auch ..Karotte,Kartoffel(auch Süß) usw.
Kommt auch drauf an, ob sie damit "zurecht" kommt und weiß was sie machen soll :D..klappt bei uns noch nicht, muss alles breiig sein :-)

4

Huhu,
unser Sohn ist erst 4 Monate.
Also Beikost ist noch weit entfernt.

Trotzdem lasse ich ihn mit Essen in Berührung kommen 😌
Er durfte schon an so einigem Nuckeln.
Karotte, Gurke, Melone. Am liebsten mag er Banane. Da muss ich aber direkt aufpassen, dass er nicht ein Stück abknabbert.

Wie eine Vorrednerin schon sagte: einfach intuitiv.

5

Klaro darf man das 👍. Schlumpf (10 Monate) isst seit Beikostbeginn Familientisch und kennt keinen Brei, außer Apfelmus zu Pfannkuchen 🥞.

6

Google mal brei frei oder baby finger food. Mein Sohn zb hat nie brei gegessen sondern von vorn herein Finger food.
aber wir haben erst gestartet als alle beikostreifezeichen erfüllt waren mit 6 Monaten

7

Hallo!
Ich halte nichts von man muss etwas so oder so machen oder darf xy nicht😉
Unser kleiner hat mit 4 Monaten alles mit uns mit gegessen. Er ist nun 5 Monate und isst 5 Mahlzeiten am Tag. Er zieht essen dem stillen vor und das obwohl er vorher nur geclustert hat😁
Soll jeder so machen wie es für das Kind am besten ist. Probieren geht über studieren😊
Lg

8

Huhu, also wir sind bei der Kleinen mit ich glaub 19 Wochen angefangen und ich habe ihr mal meinen geschälten Apfel hingehalten und sie hat dran geleckt, erst das Gesicht verzogen und dann wollte sie gleich wieder, Honigmelone fand sie z. B prima. Ich habs aber meistens festgehalten und der Apfel war quasi im ganzen damit sie mir ja nichts abbeist, hatte schon etwas Angst. Sie fand es aber prima, besser als den Brei, da hat sie etwas gebraucht, war wohl doch etwas früh so nachträglich betrachtet.
Unser jetzt Kleine hatte heute ihren ersten Brei und fand den eindeutig besser als die große damals, hatte mir vorgenommen wenn sie es blöde findet direkt wieder zu warten aber ie scheint es gut zu finden, so niedlich :-)
Is schon süß wenn sie anfangen zu essen, hatte ganz vergessen wie langsam sie sich rantasten und wie sie dabei schauen, ein ganz neue Welt für die Mäuse und irgendwann, zack zack, Brei leer und dann zack zack Teller leeer.
Die Kleine wird sicher früher alles essen wie die große, da haben wir echt auf Zucker und Salz usw. geachtet aber bei den zweiten geht das bestimmt nicht mehr so, wollen ja auch, ach bin gespannt #verliebt
Hihi und die große hatte ihren ersten Zahn auch erst mit 11 Monaten daher ging so manches noch nicht bzw. ich hatte auch Angst, ach ja aufregend wie das alles wohl bei der zweiten sein wird, wann sie was kann....
So, bin total abgeschweift sorry :-)

9

Meine kriegt auch jegliches Obst in die Hand. Melone, Erdbeeren, Himbeeren...Sie ist jetzt knapp 6 Monate und wir handhaben das seit 6 Wochen so. Klappt prima und es macht ihr riesen Spaß 😀

10

Natürlich darfst du das, wenn du das Gefühl hast, dein Kind möchte es.
Ich finde, man darf diese ganzen Beikostvorgaben nicht so eng sehen. Inzwischen trauen sich manche schon nicht mehr ohne absolviertes Seminare, Möhre zu pürieren.
Sicher machen Empfehlungen Sinn. Aber hör auf deinen Bauch und den deines Kindes! Essen soll Spaß machen, genussvoll sein! Dazu gehört auch ab und zu mal was auszuprobieren.

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen