Hebamme verunsichert mich - Gewichtszunahme

Hallo zusammen,

mein kleiner Mann ist jetzt 3,5 Wochen alt.
Nach der Geburt hat er 300g abgenommen - da hatte ich voll gestillt. Da er in den ersten beiden Wochen nichts zugenommen hatte durch das Stillen, sagte die Hebamme, dass ich zufüttern sollte.
Ich stille ihn und füttere den Rest mit der Flasche.
Er hat mit der Pre Nahrung sehr gut zugenommen.
Heute war sie wieder da und er hat 4170g. Sie meint, dass es schon eine sehr hohe Gewichtszunahme ist und ich nicht immer Milch geben soll sondern auch mal Fencheltee.

Übermorgen haben wir die U3.

Ist das Gewicht meines Kleinen wirklich so hoch für ein 3,5 Wochen altes Baby?

5

Wie es die Kleinen machen, ist es falsch 🙄.
Zuerst nimmt er nicht zu ->>> Hebi motzt!
Er nimmt zu ->>> Hebi motzt!
Ja, was denn nun??? Furchtbar so manche „Fachfrau“ echt 🙄.
Gib deinem Baby Milch so viel und so oft es will.
By the way, Schlumpf wurde mit 4400g geboren 👍👍 , bei der U3 wog er 5040g 👍

1

Das kommt aufs Ausgangsgewicht an.
Meiner war sehr leicht, hat viel abgenommen am Anfang. Dann ging es erst langsam hoch und dann rasant. Aber es war Muttermilch, da kann man nicht zu viel geben. Pre auch nicht. Tee würde ich nicht geben, das ist unnötig und veraltet!

2

Er hatte 3360g zur Geburt und dann stagnierte das Gewicht bei 3060g.
Ich verstehe es insofern nicht, weil manche Kinder ja auch mit 4100g und mehr zur Welt kommen. Da sagt doch auch niemand etwas...

3

Du hast ja das gelbe Heft für seine Untersuchungen gel? Da stehen auch gewichtskurven drauf für jungen/mädchen. Guck mal wo dein baby da liegt. Tee würd ich auch nicht geben. Hä? 🤔 das belastet doch nur die Nieren. Also man sagt ja das die kleinen jede Woche 200-400 zunehmen sollten. 200 mindestens sagte meine hebi und das hat auch gestimmt 😊 mein kleiner war nämlich irgendwann zu dünn und ich musste dann auch Zufüttern bzw abstillen.
Alles liebe

weitere Kommentare laden
4

Für mich ein klares Nein. Damit setzt du es ja quasi auf Diät.

7

Hallo,
bei uns hieß es erst auch, er muss bloß schnell zunehmen, wir sollten im Krankenhaus sogar füttern, wenn er eindeutig nicht mehr wollte. Dann hieß es plötzlich er habe viel zugenommen (im gleichen KH 6 Wochen später) wir sollen auch mal nur nen Schnuller geben oder Tee. Das haben wir nicht befolgt und weiter Pre Milch gegeben, 2 Monate später war er dann wieder "arg leicht" (10. Perzentile). Hätten wir den Tee/Schnuller Tipp befolgt, wäre es vielleicht sogar kritisch geworden, was das leichte Gewicht angeht. Ich würde das mal beobachten und erst eingreifen, wenn es über längeren Zeitraum so weiter geht und das Gewicht wirklich extrem ist. Und dann auch nur nach Rücksprache mit einem Arzt. Ist doch nichts ungewöhnliches dass Babies abwechselnd in die Breite und dann in die Länge gehen. ;-)
LG

8

Ich lebe nach dem Motto, was er will bekommt er...

Mein kleiner wog bei der Geburt 3900gramm, jetzt mit fast 8 Monaten 12kg... Ist auch schwer, mein Kinderarzt sagt mir immer wieder, solange wie ein Kind nicht sonderlich auffällig dick aussieht, ist alles gut...

Mein kleiner hat auch Speck, und so soll es auch sein...

Meine Mädels waren auch speckig und sie haben sich das alles abgerannt...

Gib dem kleinen was er brauch und auch möchte... Muttermilch und Pre kann er sowieso trinken soviel er möchte...

9

Hallo,

Lasse doch bitte nicht verunsichern. Mit Muttermilch und Pre kannst du nichts verkehrt machen. Mein Bröckchen war auch ein schnell zunehmender Kandidat. Er war und ist immer auf der oberen Perzentile. Heute mit 2 Jahren ist er 94 cm groß und 14kg schwer. Achso meine Kinderärztin ist immer zu frieden. Groß und schwer ja, aber nicht dick ;).

Liebe Grüße
Heike mit Sternchen im Herzen, Knirps (2) an der Hand und Bubi im Bauch 24.ssw

10

Ist doch super wenn deine kleine so gut zunimmt.
Meiner kam mit 3760Gr. Zur Welt, nach 5,5 Wochen zur U3 hatte er 6,1 und das nur durchs stillen. Niemand hatte ein Problem damit.
Und einem 3,5 Wochen altem Baby würde ich weder Wasser noch Tee geben.

12

Hallo, ich verstehe jetzt nicht ihre Aussage Tee füttern 🤷🏼‍♀️ meine Tochter wurde mit 2500 Gramm geboren 2430 Gramm entlassen bei der U3 hatte sie 4270 Gramm unsere Hebamme sagte zu mir machen Sie weiter so nach Bedarf füttern !

13

Lass es. Meine Hebamme hat auch gesagt er würde zu schnell zunehmen. Auf meine Frage, was ich dagegen machen könne (ich war total verunsichert), sagte sie wortwörtlich : "Nichts". Eine großartige Unterstützung war diese Frau 😂 stillberaterin u kinderarzt meinten beide, totaler Blödsinn, solange ich ihn nicht zwinge zu trinken kann er gar nicht zu dick werden!

Top Diskussionen anzeigen