Baby

Zu viel Oma und Opa? Silopo Seite: 2

Nein sie sind halt oft da und wenn es sich ergibt und sie mal einen Ausflug machen dann nehmen sie ihn mit. Aber es ist mal mehr mal weniger. Fakt ist einfach dass er viel kontakt zu Oma und Opa hat und dort auch mal den einen oder mittag verbringt ohne Sorgen

Ich bin absolut dafür, sein Kind auch mal abzugeben und was allein zu machen. Bei uns ist es dann aber der Papa, bei dem sie bleibt,

Das hat aber mit abgeben nichts zu tun.

Wir sprechen uns noch mal in 5 Jahren.

Du hast ja noch ein Baby, kannst also nicht realistisch abschätzen was es bedeutet JAHRE lang ALLEINE als Mutter für Kind(er) IMMER verfügbar zu sein.

Wenn abgeben schon der Vater ist...

Diese Sicht wird sich auch bei dir noch ändern. Ganz sicher!

Mama und Papa stehen denoch an erster Stelle bei ihr 😁

Danke für eure Antworten :) ja wir behalten das bei dass er oft bei Oma und Opa ist. Es tut gut und er ist auch wirklich in guten Händen. Man hat für sich persönlich dann doch nochmal viel Zeit und wenn er Spaß hat dann ist das auch gut so. So hat er schon einen guten Bezug zu ihnen aufgebaut das erleichtert sicher das fremden später mal

Find ich super, genieß die Zeit! 😉😊
Heißt es nicht immer ein Kind - ein Dorf?!
Ich finde es schön, wenn dein Baby mehr Bezugspersonen hat und zu einer entspannten Mutter wird es deinem Kleinen auch verhelfen. 👍

Top Diskussionen anzeigen