Mamas hier, wo die Babys vor jedem schlafen schreien bzw. geschrien haben?

...wie geht ihr damit um?
Wann wurde es besser? Ich hoffe jeden Tag 🙄 - mein Sohn ist 4 Monate...
Es ist immer sehr dramatisch & belastend , nichts hilft, wenn er schreit dann schreit er..
(Vorher wurde natürlich alles abgecheckt)
Tja schon schwierig ,..
Finde es sogar schwierig sich mit anderen zu treffen, weil immer wenn er müde wird hab ich schon irgendwie schiss und weiß was dann blüht (zu Hause kenne ich es ja nicht anders, aber unterwegs ist es schon irgendwie unangenehm...)

Achja .. ich hoffe 🙏🏻

LG

1

Hallo.
Unser Mäuschen (vier einhalb monate) macht momentan auch solche Probleme, sie bekommt aber auch ihren ersten Zahn...
Ich finde es auch immer sehr unangenehm, wenn ich unterwegs bin und sie so ein theater macht... Aber nicht weil sie schreit, sondern weil die Leute immer so doof gucken....
Als wenn ihre Kinder nie geschrien hätten 🤔😐
Ich versuche es immer mit Pucken...
Bei dem wetter natürlich nur mit einem dünnen Spucktuch...
In der Babytrage oder im Fliegergriff beruhigt sie sich auch, wenn ich dann mit ihr durch die Wohnung "renne" ....
Dadurch lenk ich sie ab und sie lacht sich scheckig 😂😂😂
Wenn sie sich gar nicht beruhigen lässt, dann darf sie einen Moment an einem Kinderriegel lutschen, das wirkt wunder, glaub es mir, sie beruhigt sich innerhalb von Sekunden und das mach ich auch nur, wenn gar nichts hilft...
Muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden...
Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen...
LG

3

Nur eine kurze Rückfrage: Mit Kinderriegel meinst du die Schokolade, oder?!
Viele Grüße, Baracha

5

Ja genau , die Leute gucken dann doof - das stimmt 😃
Ich glaube bei meinem Sohn sind auch Zähne im anmarsch (schon länger blitzt es weiß hervor,aber so richtig durch kommen will noch keiner :D)
Bei meinem Sohn besteht dieses „Problem“ seit der Geburt .. er ist morgen 18 Wochen ..
Wie alt ist deine Maus denn ??
Wünsche auch starke Nerven :-)

weitere Kommentare laden
2

Meine Liebe, ich kann dich gut verstehen. Bei uns gibt es Zeiten da ist es genau so wie du beschreibst. Da wird sobald er (zu) müde ist ganz schön geweint. Der Kopf wird rot, die Beine und Arme wedeln in alle Richtungen 🙆 vor einiger Zeit, habe ich quasi dasselbe gefragt wie du und ganz liebe Antworten bekommen...
Die Quintessenz war eigentlich immer: kommt einfach manchmal (auch öfters 🤷‍♀️) vor . Eine Idee dahinter ist, dass die Babys so den Tag verarbeiten und was dann eine gute Hilfestellung ist- ist Ruhe und Sicherheit geben- nicht mehr zu viele andere Reize.
Jetzt bin ich bei so etwas eh recht pragmatisch. Ich gebe die Brust nur zum Essen- nicht zum trösten... gehe in ein ruhiges Zimmer, setze mich hin, singe, Kuschel und lasse „toben“. Und ich habe gemerkt je ruhiger und „positiver“ ich war- je schneller beruhigt er sich. Ich habe schon nach seiner Zeit versucht zu schauen. Also nicht zu warten bis er zu müde ist, ihn schon umgezogen und ich selbst nicht hungrig oder so was - damit man Geduld hat und das Baby nicht zu sehr über strapaziert. Wenn ich ungefähr wusste wann seine Schreizeit abends war - habe ich auch versucht schon zu Hause zu sein und in den extremen Phasen habe ich auch versucht (wenn möglich) die Tage nicht zu stressig zu gestalten...

Ich denke hier muss jeder seinen Weg finden- ich glaube am wichtigsten ist es ruhig zu bleiben und dem Baby Ruhe und alles ist gut zu vermitteln.
Ich habe da für mich eher den ruhigen Weg gewählt. Andere laufen gerne rum, nutzen einen Gymnastikball etc. Alles ist gut was Mama und Baby hilft.

Liebe Grüße!

6

Von der Fraktion bin ich nämlich auch eher nicht :D, ich trage mein Baby zwar ab und an in der Trage , aber jeden Tag muss ich das auch nicht haben..
Ich geh die Sache auch ruhig an,aber wirklich besser ist es noch nicht geworden .. Vorallem kommt jetzt hinzu das er nach dem ablegen immer wach wird 🙄

13

Oooh, ja, das wach werden nach dem ablegen...😐
Was mir gerade einfällt, ist auch noch klassische Musik...
Vivaldi, Beethoven, Mozart...
Am besten funktioniert moonlight sonata von Beethoven ...

4

Liebe josili,

ja, hier, wir 🙋🏼‍♀️

Bei uns genau dasselbe. Unsere ist 17 Wochen alt.

Das abendliche Zubettgehen finde ich wesentlich entspannter, als das in den Schlaf bringen tagsüber. Meistens ist es ja umgekehrt.

Ich weiß inzwischen, dass unsere Maus Wachphasen von 1,5 h, höchstens 2 h hat. Ich warte meist nicht, bis sie die ersten Müdigkeitsanzeichen zeigt (da ist es meist schon zu spät) sondern versuche sie direkt nach dieser Zeit wieder zum Schlafen zu bringen. Manchmal haben wir dadurch total entspannte Tage und manchmal hilft gar nichts.

Was ich total verstehen kann, dass du dich unterwegs unwohl fühlst. Mir geht es ganz genau so. Zuhause habe ich das total gut im Griff. Unterwegs verliere ich die Zeit aus den Augen und schon ist es passiert. Erst gestern wieder - Drama auf der Heimfahrt. Es tat mir so leid. Hab mich so schlecht gefühlt. Die anderen machen es auch nicht gerade leichter, wenn sie immer meinen, man solle das Baby hinlegen, wenn es müde wäre, es würde dann schon schlafen. 🙄🤢

Ich hoffe, wie du, dass es irgendwann besser wird. Vor allem für die Kleine. Ich vermute, dass unsere Mäuse ein Problem damit haben zu entspannen. Das tut mir irgendwie leid. Ich möchte doch, dass sie sich sicher bei uns fühlt. Hmmm

Lass uns durchhalten!

7

Ist es bei deiner kleinen denn auch von Anfang an so?? Am Anfang dachte ich immer das er einfach Hunger hat, aber fehlgeschlagen , er kommt nicht zur Ruhe - dreht dann eher nochmal richtig auf.
Abends ist das schlafen legen überhaupt kein Problem , nur am Tag. Wenn wir nicht unterwegs sind habe ich das Gefühl bzw es ist so das ich ihn immer nur zum schlafen bringen „muss“
Einfach ins Bett legen wenn die kleinen müde sind .. ja einfach gesagt .. geht nur abends. Am Tag guckt er mich dann mit großen ängstlichen Augen an , wenn ich ihn so müde ins Bett lege - er ist ein kleines Uräffchen 😃

8

Hallöchen liebe josili :)
Wir haben seit drei Tagen das selbe Problem bei jedem Schlaf... Vorher war es nur der tagesschlaf, der sehr schwierig war, aber nun ist es auch der nachtschlaf... Er kreischt mir das Trommelfell blutig und lässt sich auch einfach nicht beruhigen... Ich finde sogar den nachtschlaf zur Zeit viel schlimmer als den tagesschlaf... Auch wacht er nachts nicht mehr normal auf, sondern genauso kreischend... Ich glaube aber auch, dass sich die Zähnchen hochschieben und nicht rauskommen wollen... Mein Sohn ist 16 bald 17 Wochen alt... Wir müssen dort einfach durch und hoffen, dass es bald ein Ende hat...

Alles liebe

12

Ja genau , unser armes Trommelfell :( ..
Nachts schläft er im Moment auch eher unruhig ,sonst hat er nachts immer super geschlafen , aber das ändert sich ja nun mal auch..
Gerade nachts würde ich das aber Mega anstrengend finden 😱wie machst du das ?? Wechselt ihr euch ab? Oder kannst du dann am Tag bisschen schlafen? Oder wie lange dauert in der Nacht die Prozedur??

29

Abwechseln tun wir uns nicht - Mein Mann hat nen Schlaf, dass eine Blaskapelle im Schlafzimmer stehen könnte und es ihn nicht wach machen würde *augenroll*...
Meistens fängt es gegen 1 Uhr an und kann, wenns ganz schlimm ist ne Stunde gehen... Er will dann auch nicht an die Brust, obwohl er hunger hat und weiterschlafen will... Meistens klappt es nach einigen Versuchen (mit Pausen dazwischen) ihn an die Brust zu bekommen und dann wird noch paar mal geschlurzt, aber dann ist alles so als wär nichts gewesen...
Ich hab schon seit einigen Jahren Schlafprobleme und brauche theoretisch nur vier Stunden Schlaf um fit zu sein... Tagsüber kann ich leider gar nicht schlafen... Hoffe, dass diese Phase bei dir, als auch bei mir nicht mehr lange anhält und unsere Nerven bald nicht mehr so dolle strapaziert werden...

Wie machst du das dann, wenn dein es bei euch so richtig los geht?? Bei Adrian kann man dann nur noch wiegen, gut zureden und zwischendurch mal die Brust anbieten...

weitere Kommentare laden
11

Hallo,

meine schreit auch oft abends. Vor allem dann wenn nix los war über den Tag. Andere Babys schreien ja oft wegen Reizüberflutung. Bei uns ist es umgekehrt....ist viel los ist meine Maus happy #rofl

Mir hat diese Seite geholfen
https://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2013/02/abendliches-schreien-warum-babys-in-den.html?m=1

Du bist nicht alleine #liebdrueck

Jesi

15

Danke #liebdrueck

22

Wir haben das selbe Problem! Er möchte immer bewegt werden zum einschlafen. Ich hab schon Arme wie Popeye!
Abends singe ich ihm abends "Guten Abend, Gute Nacht" vor. Er liebt es! Probiere es mal aus :)

weiteren Kommentar laden
27

Wir haben das Problem auch.
Heute kam deshalb die Swing to sleep. Das erste mal gerade ausprobiert. In der schreiphase reingelegt und 1 Minute später war Ruhe und 5 Minuten später ist sie eingeschlafen. Nur... jetzt federt sie da vor sich hin... und wie krieg ich sie in ihr Bett? Da wacht sie bestimmt auf. Aber die schreizeit ist dann hoffentloch überwunden.

Top Diskussionen anzeigen