Lefax - schlimmer?

Hallo!

Unser 3 Wochen alter Sohn hat abends immer Bauchweh. Ich dachte ich kann es ihn erleichtern und habe gegen unsere Prinzipien verstoßen und Lefax vekauft. Hat die ersten 2 Abende (hab es bei Bedarf gegeben) gut geklappt. Gestern war allerdings die Hölle los. Der kleine Mann hatte gestern ganztags extreme Bauchschmerzen und wirklich übel riechenden Stuhlgang. Habe das Lefax gestern nicht mehr gegeben. Heute ist (zumindest bis jetzt) alles in Ordnung. Das Zeug und jegliche andere Medikamente ist definitiv für uns gestorben und wir machen auf die altbewährte Weise (Wärme, Massage, Fliegergriff) weiter.

Kann es sein, dass Lefax Bauchschmerzen auslöst und das Problem noch schlimmer macht?

1

Eigentlich nich. Lefax ist ja auch kein richtiges Medikament, es sorgt ja nur dafür, dass die Milch nicht schäumt und dadurch nicht noch zusätzlich Luft in die Zwerge hinein kommt.
Dieses wird komplett vom Körper wieder ausgeschieden. Bei Bauchschmerzen empfehle ich die Bigaia Tropfen, die haben bei uns immer gut geholfen.
Allerdings hat auch Lefax bei uns angeschlagen und unsere Sohn bekommt es auch mit seinen fast 5,5 Monaten noch in jede Flasche.

VG, Klaenie

2

Lefax hat bei uns nie geholfen. Lieber Bauchmassagen und wenn nichts mehr ging gabs Kümmelzäpfchen. Oder warmes Bad, Kirschkernkissen... Mein Sohn hatte die "3 Monats Koliken"

3

Hallo,
War bei uns auch so... Mit lefax noch extremere bauchschmerzen und schwarzen fäden im stuhl...
Habs dann sofort abgesetzt und der stuhl war wieder normal... Lg

4

Hallo liebes

Ich hatte auch das Gefühl muss ich zugeben deswegen bin ich dann umgestiegen auf bigaia

Ob daran was dran ist mit lefax weis ich nicht wirklich aber ich habe es schon von 2 anderen Mamis auch gehört

Top Diskussionen anzeigen