Mein Baby findet andere Babys doof 😉

Hallo ihr lieben,

unser Zwerg ist jetzt 7 Monate alt und wir stellen schon seit lĂ€ngerer Zeit fest, dass er andere Babys und Kleinkinder nicht mag. Es reicht schon dass sie ihm zu nahe kommen, die HĂ€nde nach ihm ausstrecken und schon weint er los đŸ€” Andere Erwachsene findet er ĂŒbrigens toll...also richtig fremdeln tut er nur bei Babys. Hat jemand das gleiche "Problem"?

Er hat bisher nie schlechte Erfahrungen gemacht, z.b. dass ihm ein Kind weh getan hÀtte. Er hat auch kein Problem damit wenn andere Kinder um in rum sind (LÀrm, Geschrei etc.), solange sie nicht versuchen mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Die anderen Babys in dem Alter finden sich gegenseitig toll... und unser Lukas findet immer nur die anderen Mamis toll und flirtet jede an 😂 Aber wehe es kommt ihr eigenes Kind mit dazu đŸ˜„

Ist das eine ganz normale Entwicklungsphase und verwĂ€chst sich wieder? KlĂ€rt nicht mal auf đŸ€—

LG
Judith mit Lukas

1

Hm also meine hat das nicht, die findet andere Babys und Kleinkinder super. Aber ich wĂŒrde es an deiner Stelle einfach immer wieder probieren und mit ihm zusammen auf dem Schoß das andere Baby streicheln oder Hand geben oder was auch immer. Einfach, dass er merkt, dass an anderen Babys nichts gefĂ€hrlich ist. 😀
Sorgen machen wĂŒrde ich mir deswegen aber nicht.

3

Danke fĂŒr deine Antwort.
Wir haben schon probiert ihn da langsam ran zu fĂŒhren auf meinem Schoß... aber er mag es einfach nicht mit anderen Babys direkt konfrontiert zu werden. Egal ob auf meinem Schoß oder alleine auf der Spieldecke. Nebeneinander spielen klappt gut, aber es reicht schon dass ihn der Fuß des anderen Babys beim spielen berĂŒhrt und schon ist alles wieder doof. Gestern hat ihn ein anderes Baby ganz begeistert angelacht und er war total empört darĂŒber 🙄.

2

Hallo,

ja, das verwÀchst sich.
Unser Sohn hatte damals monatelang Angst vor dem Sohn unserer besten Freunde.
Der ist ein Jahr Àlter und war zu dem Zeitpunkt super wild und laut.

Wenn Niklas ihn nur gesehen hat, fing er an zu brĂŒllen. Da war er ca. 5-6 Monate alt. So mit einem Jahr wurde es besser und heute (mit 12 und 13 Jahren sind sie beste Freunde)

Ich denke dein Sohn kann die anderen Kinder nicht einschĂ€tzen und ist deswegen verunsichert. Gib ihm deinen Schoß als sicheren Hafen und drĂ€nge ihn zu nichts.

LG
Tanja

4

Danke, gut zu wissen dass es irgendwann besser wird 😉

Gestern war er der weiteste in der Babygruppe ( der einzige der schon krabbeln kann)... also eigentlich ist er derjenige der anderen Babys Angst machen könnte. Mamis sicherer Hafen ist leider gerade völlig uninteressant, er macht sich ja selber auf die Socken und krabbelt zu den anderen Mamis um Hallo zu sagen đŸ€—. Er bringt sich immer selbst in die Situation mit den anderen Babys und könnte dann auch als einziger in der Gruppe wieder weg krabbeln... stattdessen sitzt er dann empört da und meckert đŸ€·

5

Hallo Judith :)

Ich wĂŒrde mir da jetzt noch keine Gedanken machen. Babys durchlaufen in den ersten 15 Monaten ungefĂ€hr 7-8 Phasen. Die Kleinen springen von einer Phase in die nĂ€chste und jedes mal finden sie irgendetwas doof oder eben nicht.

Ich wĂŒrde einfach mal warten und die Pferde nicht scheu machen. Genieße die Zeit mit dem Kleinen und schau wo die Reise hingeht ;)

Lieben Gruß
Anne

6

Huhu ich denke jedes Kind ist ja anderst aber meine zweieinhalb jĂ€hrige mag jetzt noch immer keine ungefĂ€hr gleichaltrigen. Kleine Babys sind jetzt toll bis ca. 1 Jahr alles drĂŒber bis ungefĂ€hr 6 Jahre ist aber ganz schlimm đŸ€Ł
Wir gehen seit sie 1 jahr alt ist jede Woche in eine spielgruppe aber sie will meistens heim sobald sie nicht allein spielen kann. Sie spielt alleine und kommt ein Kind dazu rennt sie weg und weint und sagt die nehmen ihr alles weg. Mitspielen scheint es fĂŒr sie nicht zu geben. Ich hoffe auch immer das hört bald mal auf

Lg

Top Diskussionen anzeigen