Babygruppe - ab wann sinnvoll?

Hallo zusammen!

Nachdem ich derzeit leider erfolglos versuche eine PeKip Gruppe zu finden (wir sind zu spät dran, da wir die Liste der Anbieter erst jetzt erhalten haben), dachte ich evtl. eine Babygruppe aufzusuchen.
Aber: ab wann macht das Sinn? Unser Krümelchen ist jetzt in der 10. Woche. Noch zu früh, vielleicht auch schon zu spät?

Bin für Tipps offen und dankbar :)

VG ratpack

1

Hallo,

Wir waren mit knapp 2,5 Monaten das erste Mal in der Babygruppe. Aber nicht wegen dem Kleinen, der hat eh jedes Mal gepennt 😂 Sondern wegen mir. Tat gut, da andere Mamas zu treffen und hab so auch rausgefunden, dass sogar 3 auf meiner kleinen Straße wohnen.
Jetzt ist er mittlerweile 6 Monate alt und liebt es da. Andere Babys sind total interessant und die Lieder singen sind für ihn ein Highlight.

Wir haben immer wieder Neuzugänge, die mit 2 oder 3 Monaten kommen.
Unsere Gruppe geht bis 18 Monate übrigens.

Liebe Grüße!

2

Achja. Mein Kleiner hatte nie Probleme mit vielen Menschen und Krach. Wir hatten aber ein Baby da, das war dann immer etwas überfordert. Die Mama blieb immer nur kurz, bis die Laune von dem Kleinen sank. Mit der Zeit blieb sie immer länger und erzählte mir letztens ganz stolz, dass er auf nem Kindergeburtstag mit lauter Vierjährigen super drauf war.
Es kann also auch gut sein, die Kleinen dran zu gewöhnen. Sofern das Baby da wirklich mitmacht! Wenn es absolut schlecht drauf ist, dann macht das keinen Sinn.

3

Ich gehe bislang immer einmal die Woche zum Stillcafe, da ich sonst ganz alleine zu Hause echt einen Rappel bekomme. Das macht er super mit und ist sehr interessiert.
Jetzt erstmal eine geeignete Gruppe hier in der Gegend zu finden ist echt nicht einfach :-( Alle voll oder erst ab 4 Monaten etc.
So langsam werde ich echt etwas "einsam".

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

Wir waren damals in einem babykurs für 3- 6 Monate alten Babys. Den nachfolge kurs habem wir auch mitgemacht. Mein kleiner hat es geliebt wenn wir alle gesungen haben. Auch die anderen babys wurde nach und nach für ihn interessanter. Zudem gab es dort viele Spielmöglichkeiten die wir zu Hause nicht hatten.
Für mich selber hat es gut getan mich mit anderen Müttern auszutauschen, Tipps und Anregungen zu bekommen.
Jetzt wo die Babys 12 Monate alt sind treffen wir uns auch noch regelmäßig.
Kurse über einen kirchlichen Träger sind auch nicht so teuer. Ich würde mal schauen ob die bei dir angeboten werden und es einfach mal ausprobieren. Es muss ja nicht immer die teuren pekip Kurse sein.
Liebe Grüße

6

Zudem wir bei uns in der Nähe ein schnullercafe einmal die Woche kostenlos angeboten bei dem jeder unverbindlich im ersten Lebensjahr dran teilnehmen kann. Vielleicht gibt es bei dir auch so etwas

7

Ich habe jetzt echt den ganzen Tag damit zugebracht, herum zu telefonieren. Absagen über Absagen. Es ist echt zum Verzweifeln. Entweder sind die Kurse voll oder werden schon gar nicht mehr angeboten.
Jetzt heißt es also den Radius noch mehr erweitern.

Top Diskussionen anzeigen