Wochenbett - knotige Brust, Verdauung - normal???

Hallo. Vor 10 Tagen kam unser 3.Sonnenschein auf die Welt. Eigentlich geht's mir ganz gut,ich komm gut zurecht, der kleine ist super lieb. Heute hab ich allerdings eine knotige rechte Brust die auch weh tut. Er trinkt aber dran und sie wird weicher,nur unter der Achsel und seitlich der Brust hab ich große Knötchen. Ist das normal? Gestern war ich draußen und hab bissl gefroren,kann das ein " zug" sein? Was ich auch komisch finde, meine Verdauung spinnt - mal normal,mal Durchfall, mal fest .... Ist das im Wochenbett normal,muss sich das erst ordnen?
Meine Psyche fährt auch Achterbahn wobei es jetzt von Tag zu Tag besser wird, Hormone 😈
Wie ging es euch die erste Zeit?
Liebe Grüße... 💕

1

Hey,
das mit der Brust klingt nach zu engen BH oder BH mit Bügel/Naht an der Stelle. Wenn du ein stillkissen hast kannst du dein Kind mal mit dem Kinn in Richtung der harten stellen drehen, quasi unter dem Arm durch müsste das ja bei dir sein, da dort wo das Kinn hinzeigt am meisten „gesaugt“ wird. Wenn es schlimmer wird mit den Schmerzen statt besser zieh deinen Arzt/Hebamme hinzu, da es ein milchstau werden könnte. Ohne BH nachts hilft da auch gut, ggf noch kühlen und die stellen massieren. Du kannst auch während das Kind an der Brust trinkt die stellen massieren Richtung Brustwarze.

2

Hallo,

Herzlichen Glückwunsch!

Die Schmerzen und Knoten in der Brust können Zeichen/Vorbote für einen Milchstau sein. Es hilft:
- wärmen vor und kühlen nach dem Stillen
- kind mit kinn richtung verhärtung anlegen
- massieren während des stillens
- brust entleeren durch ausstreichen
- nicht pumpen um nicht noch mehr anzuregen.

Was die Verdauung angeht. Ich glaube im Wochenbett kann das normal sein, bin mir aber nicht sicher.

Liebe Grüße

3

Alles Liebe zu deinem Baby!

Die Verdauungs- und Emotionsachterbahnen sind normal. Die knotige, schmerzende Brust klingt nach Milchstau. Das solltest du ernst nehmen, sonst kann es eine Brustentzündung werden. Ich hatte sechs Entzündungen mit jeweils über 39° Fieber. Das braucht kein Mensch :/

Bei Milchstau sind zwei Dinge wichtig: Wärme vor dem Stillen und Kühlen nach dem Stillen. Wärme NICHT mit Wärmflasche (Druck ist schlecht), lieber Kirschkernkissen. Kühlen kann man z. B. mit Kohl. Einfach einen Kohlkopf kaufen, zum Kühlen ein Blatt abreißen, Loch für die Brustwarze reinschneiden und dann mit einem Glas am besten (Holz saugt auf) über das Blatt rollen, damit der entzündungshemmende Saft austreten kann. Dann das Blatt in den still-bh packen, fertig.

Um Entzündungen zu vermeiden, ist auch eine gute Brustwarzenpflege wichtig. Da hilft wollfett, z. B. von Lansinoh.

Dein Baby solltest du nun solange wie die Knötchen da sind, mit dem Kinn zur knotigen Stelle anlegen. Sprich ruhig deine Hebamme darauf an. Die weiß dir da sicher zu helfen! :-)

Alles Liebe für euch!

4

Vielen Dank für eure Antworten . Dann werd ich mal aufpassen mit der Brust damit sich nix entzündet und eure Tipps beachten! Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen