Baby

Es wird einem nichts gegönnt... warum? Seite: 7

Vielleicht liegt's ja auch an mir, aber ich verstehe halt echt nicht, was die TE bezwecken möchte! Für mich liest es sich wie ein Aufruf nach Mitleid. Wenn sie sich so verhält wie beschrieben, wüsste ich nicht, warum man ihr das Glück nicht gönnen sollte...naja. Ich will keinen Ärger anstiften und halte mich jetzt mal raus hier.

Nein, sie ill kein Mitleid, sondern wissen, warum man ihr nicht glaubt bzw ihr alles Käfig machen will. Das ist genauso legitim wie sich über 1000 andere Dinge auszutauschen. Nur dass Brave Kinder hier immer zu solchen Shitstorms führen...

Bin froh, wenn sich hier Mal ein paar Mütter wie du und ich aus der Deckung wagen😁. Wir müssen uns schließlich für nix schämen!
Wir sind ja doch nicht soo in der Minderheit, auch wenn das all die gestressten Mamas mit Schlafmangel anders darstellen wollen und deshalb umso lauter schreien.

Ich hab nuoch NIE eine Mutter getroffen, die von sich sagt, sie sei nicht entspannt...

Im übrigen steht doch auch nirgends, dass sie mir nicht glauben dass sie zb durchschlafen... sondern dass ich nie überfordert war/bin oder zb heulend im Bett lag während des Wochenbetts

Ich erkläre meinen Satz nochmal:
Ich glaube dir sehr wohl, dass man ein halbes Jahr nicht länger als eine Stunde am Stück schlafen kann - der Grund dafür ist ja auch völlig egal.

Ich glaube dir allerdings nicht, dass die Welt dann immer noch ständig rosarot ist.

Das ist alles.

Vg Isa

Top Diskussionen anzeigen