Hörtest wieder auffällig. Bitte um Rat

Hallo :) mein Sohn ist nun genau sechs Wochen alt. Im kh waren beide Seiten auffällig beim Screening. Was uns erst nicht verunsicherte, unsere Tochter war damals auf einer Seite auch erst auffällig , sie hatte noch Fruchtwasser im Ohr und dann alles super. Wir sollten mit dem Kleinen Dsnn zum HNO. Eine Arzthelferin machte das screening . Beides schlecht. Als dann ihre Kollegin reinkam und alles nochmal genau legte , war die rechte Seite plötzlich unauffällig. Mein Mann war sich sicher , dass das nur eine Frage der "hantierung" der Arzthelferin ist. Die linke Seite war weiterhin auffällig Bzw. Blieb nicht mehr viel Zeit , weil die nächsten dran waren . Wir sollten nochmal wiefer kommen und die Linke Seite war weiterhin auffällig. Ich muss dazu sagen. Dass der kleine nie richtzg am schlafen war und sehr unruhig. Sollten danach zum pädaudiologen. Der kleine war wieder total unruhig. Die Arzthelferin sagte, dass sie vieles löschen muss weil er so unruhig sei . Es wurden Wellen bemessen. Auch die Elektronen hatten zuerst keine guten Bedingungen . Mussten mehrfach umgeklebt werden . Als wir später mit der Ärztin ein Gespräch hatten sagte sie dsss die rechte Seite schlecht sei . Die sber beim HNO als unauffällig erklärt wurde ?????!!!
Ich bin total verwirrt . Sie schaute ins ohr , es sah alles harmlos aus. Also es sitzt alles da wo es sein soll . Auch als sie eine laute Hupe benutzte reagierte der kleine . Sie sagte nur dsss er bisschen spät reagiere, auch wenn er gerade im Tiefschlaf sei. Er könne etwas hören aber wieviel kann sie nicht sagen .
Wir sollen nochmal kommen wenn er drei Monate ist . Sie meinte , er sei novj sehr klein und es könne sein dsss die Elektronen auch nicht gut halten weil die Haut So weich ist oder weiß der Geier . Ich lauf hier zuhause wirklich Amok . Ich klatsche sehr laut und er reagiert sofort im Schlaf.. zuckt direkt zusammen . Aber so auf Geräusche reagiert er nicht so . Es ist ihm egsl wo Geräusche sind . Ich bin echt fertig. Hsbe noch die Hoffnung dsss er Vll eibgsch noch Wasser in den Ohren hst oder hinter . Weil die nase auch immer noch zu ist. War das bei jemanden so ??? Wo am Ende alles gut war ?

1

Ich hab dieses Problem nicht gehabt aber ich wollte antworten. Dein Text zeigt das du dir viele Sorgen machst das ist total verständlich und nur logisch aber mach nicht so eine Panik. Im Endeffekt, so ist es nun mal, kannst du nix daran ändern wenn dein Zwerg schlecht hört, wie oft du nun auch in die Hände klatscht. Vor allem wenn die Ärzte sich selbst noch nicht einig darüber sind was nun genau los ist. Versuch die Zeit mit deinem kleinen ohne Panik zu genießen...sie geht so schnell rum.

2

Bei uns war der Hörtest zwar unauffällig, aber vielleicht beruhigt es dich, dass unser Sohn bei Geräuschen auch sehr ignorant war und auch jetzt mit 4 Monaten nicht so oft auf "Alltagsgeräusche" reagiert, wie ich es vielleicht erwarten würde.

Beim Spülen fällt Besteck hin - er spielt unbeeindruckt weiter
Das Telefon klingelt - interessiert ihn nicht
So Beispiele eben.

Wenn allerdings jemand hustet, da wacht er sogar teilweise auf. Husten mag er meistens nicht.

Und jetzt wo er brabbeln kann, reagiert er auf Ansprache. Er schaut zwar nicht immer sofort, aber macht Geräusche und freut sich.
Ich glaube, dass er ziemlich gelassen ist, alles mitbekommt, aber einfach nicht alles "kommentiert".

Und wenn bei dir quasi jedes Mal ein anderes Ohr auffällig ist, wird es bestimmt zum großen Teil am Kleben liegen.

Sollte er tatsächlich Probleme haben, so gibt es da auch mittlerweile viele Möglichkeiten, die ihn nicht einschränken werden.

Ich wünsche euch alles Gute und drück die Daumen!

3

Huhu,

ich hatte ne Hausgeburt und war überhaupt erst mit 3m zum ersten Hörtest beim HNO. Also der mit dem Gerät für in die Ohren. Ging super schnell, obwohl das Kind wach war.

Mach Dir keinen Kopf und lass die Untersuchung entspannt auf Dich zukommen. Ändern kannst Du eh nix, bis Du eine sichere Diagnose hast.

Alles Gute!

LG Jelinchen

4

huhu,

ich verstehe deine Panik voll und ganz aber das bringt dir nichts.
wir hatten 3 schlechte hörscreenings und ein schlechtes Ergebnis bei der pädaudio. Dann hatten wir einen Termin in er Uniklinik wo dir kleine komplett verkabelt wurde. Sie musste bei dem Termin auch schlafen da sonst die Ergebnisse verfälscht wären. Da bekamen wir dann endlich ein positives Ergebnis.
auf die Frage hin, warum alle anderen Ergebnisse schlecht waren, konnte sie nur die Vermutung anstellen das die kleine evtl ein paukenerguss hatte der lange zum abheilen gebraucht hatte.
mein Wurm hat aber auch erst sehr spät angefangen auf Geräusche zu reagieren, sie war wohl mit allem anderen mehr beschäftigt :-)

5

Vielen Dank :) darf ich fragen wie die Untersuchung bei der pädaudiologie war? Was wurde da gemacht ? Auch mit Elektronen ?

6

Sie bekam so eine Gerät aufs ohr gelegt das 3 metallstifte/Sensoren hatte.
damit sollte die hirnaktivität gemessen werden. Aber obwohl die kleine tief geschlafen hatte, gab es kein positives Ergebnis.
in der pädaudio wurde aber auch gesagt das das noch nichts zu bedeuten hat und wir bekamen den termin für die Uniklinik. wir sollten noch warten bis die maß 6 monate alt war weil man eine schwerhörigkeit eh erst ab dem erste Geburtstag behandelt werden würde.

mach dich nicht verrückt, noch ist keine Diagnose in Stein gemeißelt.

7

Hat er denn Grad Schnupfen oder so?
Meine Tochter hatte als Negeborene unauffällige Hörtests, mit 2.5Monaten waren aber alle Tests schlecht- sie hatte Paukenergüsse (Folge einer Gaumenspalte).
Nach Paukenröhrchen legen wurden 2Wochen später wieder Kontroll Tests gemacht, allerdings war sie da so unruhig dass nur das eine Ohr normale Ergebnisse hatte. Beim anderen konnte es nicht beurteilt werden, trotzdem sah der Arzt es entspannt: wird schon alles ok sein...
Der nächste Termin ist dann erst mit 6Monaten...

Also mach dir keinen Kopf. Sei Kind hört - das ist schon mal gut. Wenn es nicht optimal hört, kann das auch an Ergüssen/äußeren Umständen/Sekret im Ohr usw liegen.
Die Sprachentwicklung wird erst geschädigt wenn die Hörstörung längere Zeit (6Mon) unbekannt besteht. Mir wurde gesagt, das man heute z.B. oft abwartet und erst wenn das Baby/Kleinkind wirklich sehr häufig viele Paukenergüsse hat werden Röhrchen gelegt.

ZITAT: Wenn das 1jährige Kind daheim mit Mama spielt ist es nicht so schlimm wenn es nicht optimal hört - wenn der 4jährige im Kindergarten dann außen vor ist, schon!

Also versuch abzuwarten!

Top Diskussionen anzeigen