Baby


Wie haben eure den ersten brei vertragen (Verdauungstechnisch)?

Huhu alle zusammen :)

Die Frage steht ja schon oben, mich würde mal interessieren wie eure kleinen auf den ersten brei reagiert haben? Hatten sie sehr mit der Verdauung zu kämpfen? Wann habt ihr angefangen und vor allem mit wieviel?

Mein mann "fürchtet" sich ein wenig davor weil wir die ersten 2, 5 Monate ganz schön mit den berüchtigten Koliken zu tun hatten und er denkt es geht jetzt von vorne los :/

Wir haben zwar noch ein bisschen Zeit, unser kleiner Mann ist grade 4 Monate und macht noch keine Anstalten irgendwie in Richtung brei start (sitzen... Usw) aber interessieren tät es mich trotzdem :)

LG ellamarie3004

Huhu #winke

Wir haben bei unserem Sohn damals (entgegen der Richtlinie) Abends angefangen, weil da einfach mehr Zeit und Ruhe war. Das erste Mal haben wir nur 3 Löffel gegeben, beim nächsten Mal dann 5 etc. Der kleine hatte dann erstmal 3 Tage keinen Stuhlgang, weil der durch die paar Löffel fester geworden ist. Ich würde also langsam steigern ;-)
Unser Söhnchen hatte schon sehr zeitig Interesse am Essen und dem Löffel, daher hat es von Anfang an gut geklappt :-)

Mal sehen wie es diesmal wird.

Liebe Grüße

Mauritius mit Söhnchen (3) und Prinzessin (2 Wochen) an der Hand #verliebt

Mein Sohn hatte auch Koliken, hat aber schon mit knapp 16 Wochen kaubewegungen gemacht und uns das Essen vom Löffel geschaut :). Haben dann mit ca 4,5 Monaten mit Obstgläschen (Pflaume) angefangen. Er hatte gar keine Probleme mit der Verdauung und war von Anfang an ein Allesesser.
Unser kleine ist jetzt 5 Monate und fängt auch langsam an, hier haben wir jetzt das Problem das sie lieber essen will, sie ist mit der Flasche nicht mehr zufrieden :(

Huhu, mein Sohn hatte sehr lange Koliken. Als wir mit dem Essen begannen wurde es besser.
Du musst bedenken, dass die Kinder beim Milch saugen Luft mitschlucken und Koliken somit begünstigt werden, LG Tina

Hallo,

Unser Sohn hatte die ersten 3 Monate auch Koliken. Dann war das von jetzt auf gleich vorbei, in der 13. Lebenswoche.

Ich habe ihn bis 6.5 Monate voll gestillt. Auch kein Tee, Wasser etc. wirklich nur Muttermilch.

Er bekam als erstes Pastinake. Ass nach drei Tagen eine volle Portion von 200 gr. Und hatte nie Probleme mit dem Stuhlgang. Wir gingen von 1x alle 10-14 Tage zu 2-3x täglich ohne Übergang. Zuerst gab es Gemüse pur, dann gemischtes Gemüse, dann Fleisch dazu.....Milchbrei etc lehnte er ab, da gab es dann Brot mit Butter oder ähnliches.

Bis jetzt hat er alles vertragen was wir angeboten haben. Nie Verdauungsstörungen oder Schmerzen. Mittlerweile ist er 9 Monate, und isst fast normal mit (natürlich ohne Gewürze etc). Gestern abend gab es Thunfischsteak, dazu Kartoffeln und Zucchini und Möhre.

Wir kochen alles selbst, ich habe sogar Brot etc für ihn selbst gemacht. Er hat zwei Zähne.

Top Diskussionen anzeigen