Baby


Erster Brei...wieder verunsichert....

Hallo!

Mein Sohn ist 20 Wochen alt, also genau 5 Monate. Er kam zwar 7 Woch zu früh, entwickelt sich aber zur Zeit rasant. Nun habe ich rein interessenhalber (ja, ich war auch gespannt) ihm vor 3 Tagen Möhrenbrei angeboten. Natürlich hat er den Mund nicht weit aufgesperrt, hat sich aber den Löffel normal reinschieben lassen. Ihm scheint es zu schmecken und er lacht auch beim Essen. Er freut sich darüber. Er spuckt nichts aus und verträgt ihn auch gut. Er weiß noch nicht so richtig wie er mit dem Löffel und dem Brei im Mund umgehen soll. Ab und zu schiebt er halt etwas wieder aus dem Mund raus. Auch versucht er den Brei einzusaugen. Ist das normal? Mein Mann hat mir schon eine Predigt gehalten, dass es zu zeitig war. Aber die müssen das ja auch erstmal lernen, oder? Oder sollte ich doch noch ein wenig warten?

Hey :)

Wenn er den Brei rausschiebt, ist der Zungenstoßreflex wohl noch nicht ganz weg. Dann würde ich noch warten.

LG

Finde das klingt alles super!

Und wenn es ihm schon nicht schnell genug geht, schmeckt es ihm ja anscheinend super :)

Einfach weiter machen, solange es so super läuft! Finde das wie gesagt Quatsch zu sagen, wenn sie es noch etwas rausschieben, sind sie nicht bereit. Sie saugen sonst ja auch noch an Brust/Flasche, also lässt sich das ja nicht so schnell komplett auseinander halten.

Dein Baby ist 4 Monate alt und muss ja noch garnicht essen:-)

Wie schon geschrieben: wenn er den Brei rausschiebt, dann hat er noch den Zungenstreckreflex und ist somit noch nicht beikostreif.

Ich würde einfach noch paar Wochen warten.

Er schiebt ihn ja nicht raus, zumindest nicht bei jedem Löffel. Er weiß noch nicht so richtig mit der Masse umzugehen und ab und zu läuft halt etwas wieder raus.

Top Diskussionen anzeigen