Muttertag...ein ganz normaler Tag :(

Hallo
Gestern war bei uns in Österreich muttertag. Ich hab mich auf den tag schon gefreut, seitdem ich wusste dass ich schwanger bin. Nun, gestern besagter Tag und was ist: NICHTS. Kein Frühstück, Geschenk oder sonstiges. Nicht mal ausschlafen durfte ich obwohl ich noch dazu krank bin (und die kleine auch, was unsere nächte momentan zu horrornächten macht). Es wurde mir nicht mal ein schöner muttertag gewünscht, einfach rein gar nichts kam von ihm. Ich bin darüber sehr traurig und enttäuscht und wollte wissen, wie euer erster muttertag aussah??
Lg yvonne mit anna-zwergi 6,5 monate

3

Hallo,

nimm es mir nicht über, aber dieses ganze gedöns rund um irgendwelche Tage, die nur dazu dienen den Einzelhandel anzukurbeln, finde ich völlig überflüssig. Dazu zähle ich auch Halloween und den valentinstag.

Ich benötige keinen Extra-Tag, um mein Muttersein zu zelebrieren und mich feiern zu lassen. Meine Tochter hat was in der Schule für mich gebastelt-darüber freue ich mich natürlich. Aber von meinem Mann erwarte ich kein Geschenk, denn ich brauche nicht extra einen Tag im Jahr, damit er mich unterstützt.

Schade, dass du so hohe Erwartungen an diesen Tag hattest und jetzt so enttäuscht bist. Vielleicht solltest du deinem Mann gegenüber einfach klarer kommunizieren, was du von ihm erwartest.

Liebe Grüße

8

Es wäre einfach schön gewesen, mal Anerkennung für die neue Rolle als mutter zu bekommen. Natürlich sollte ein Dankeschön auch malen den Alltag einfließen, aber ich denke, dass uns solche Tage daran erinnern, daß tun des andren wieder einmal wertzuschätzen und dies auch zum Ausdruck bringen durch Gesten oder eine Kleinigkeit. Mir geht es nicht darum beschenkt zu werden oder ein Riesen Tamtam zuveranstalten, ich hätte einfach nur gerne ein kleines Dankeschön gebraucht und wäre zufrieden gewesen. In meinen Augen ist es nicht selbstverständlich, dass nur die Mutter morgendienst und Nachtdienst macht, bzw die hauptverantwortlichkeit für Windeln wechseln und füttern trägt, und dafür hätte ich mir gestern einfach eine wertschätzen Geste gewünscht...aber man kann nicht alles haben ;). Und kommuniziert wird bei uns sehr viel, nur leider haBen wir sehr unterschiedliche Auffassungen, sodass sich meist keine Lösung finden lässt....
Lg

19

Huhu!

Ich versteh, was du meinst!

Mag sein, dass das nur Kommerz ist, aber ich finde die Idee dahinter sehr schön, also sei es drum. Meine Mama hat auch immer was zum Muttertag bekommen :-) und auch, wenn man vielleicht nicht einen Tag besuchen sollte, um an jemanden besonders zu denken, so ist es doch irgendwie schön. Also ich mag Muttertag :-)

Und ich habe mich fürchterlich auf meinen ersten Muttertag gefreut. Auch wenn das vielleicht übertrieben ist. Aber ich fand es halt was besonderes.

Mein Mann ist so eigentlich auch nicht der wahnsinnig romantische Typ, aber gestern gab es eine Decke und eine im Auftrag unseres Kleinen geschriebene Karte. Also Papa hat geschrieben, die Karte war aber von unserem Sohn #verliebt
Total süß! Ich hab mich fürchterlich gefreut und erstmal ein Tränchen verdrückt :-)

Und auch wenn das vielleicht bekloppt ist und ich da "überreagiere" war es einfach wunderschön, weshalb ich deine Enttäuschung echt verstehe!

Drück dich

weitere Kommentare laden
1

Mein Tag sah genauso aus. Sei nicht traurig

Ich habe den muttertag ein bisschen für mich genossen und lege keinen wert darauf, dass mein mann etwas für mich macht.

Ich bin schließlich nicht seine mutter.
Ich freue mich auf die Zeit, wenn mein zwerg mit bildern oder gepflückten Blümchen kommt.

Gestern haben wir unsere mütter besucht und einen entspannten Tag gehabt.

Liebe grüße

2

Hey,
Das ist ja traurig:(.
Wir haben dass muttertagsfrühstück am Samstag schon gehabt, da wir gestern "lange" geschlafen haben und mittags zum Essen verabredet waren.
Mein Mann hat mir ein Blumenstrauß geschenkt u für meine Tochter (9 Monate) auch einen kleinen besorgt, den sie dann "gegeben" hat.
Eine kleine Aufmerksamkeit sollte schon drin sein u wenn man mal ausschlafen kann oder das Frühstück gemacht bekommt.

Lg

13

Danke, tut gut, wenn man verstanden wird ;).
Lg

4

Also ausschlafen und Geschenk gab es nicht. Mein mann bereitet mir aber seit der Geburt fast immer Frühstück vor damit ich leichter mit Kind im arm essen kann. Daher war das nichts besonderes gestern. Er is nur in der früh aufgestanden um zum lernen zu fahren und hat sich mit bussi verabschiedet und "alles gute zum muttertag" gesagt und mir ne wurstsemmel in den Kühlschrank gestellt. Ich hätte aber meine Mutter vergessen wenn sie nicht zuerst auf mich zugekommen wäre. Daher unfehlbar bin ich auch nicht.

5

Brauchst du unbedingt diesen Tag wie aus dem Bilderbuch um glücklich zu sein? Es war mein 2. Muttertag und es war ein Tag wie sonst auch. Ich freue mich lieber über Aufmerksamkeiten an Tagen die nicht von Floristen und Parfümerien gepuscht werden. Und zwar keine materiellen Aufmerksamkeiten. Natürlich freue ich mich wenn mein Kind nächstes Jahr was im Kiga bastelt aber ich freue mich auch über jedes normale Bild was aus dem Kiga mit nach Hause gebracht wird

11

Ist ja wirklich toll für dich, dass du so wenig wert auf wertschätzung legst. Hatte ich irgendetwas von "bilderbuchtag" geschrieben??? Ääääm Nein. Und auch wenn es so wäre, wäre es mein recht. Aber ich wollte bloß mal ein kleines Dankeschön oder eventuell ein "alles gute zum muttertag"...den Grund dafür hab ich schon lumi geantwortet.

17

Na ja aber im Ausgangspost schreibst du, dass du dich schon in der SS auf diesen Tag gefreut hast.
Du hattest also konkrete Vorstellungen und eine hohe Erwartungshaltung.
Das konnte doch nur schief gehen, erst Recht wenn man es beim anderen voraussetzt die eigenen Gedanken dazu zu kennen.
Schraub deine Erwartungshaltung runter und du wirst dich über ernstgemeinte Anerkennung im ALLTAG freuen können.
Was nützt einem an einem bestimmtem Tag om Jahr ein lapidar halbherzig hingemurmeltes "alles gute", wenn den Rest des Jahres nix passiert?

6

Ich habe zu diesem Tag eine besondere Einstellung. Davon mal ab, das ich es ätzend finde einen solchen Tag (genau wie Vatertag, Valentinstag) so überzubewerten.
Ich gratuliere ausschließlich(!) meiner Mutter zu diesem Tag und sonst niemandem, weder Schwiegermutter oder sonst irgendwem.
Also warum sollte mein Mann mir zum Muttertag gratulieren? Ich bin NICHT seine Mutter.
Ist das Kind noch zu klein, tja dann "muß" ich halt noch warten. Meine Tochter ist 3 und für uns war das hier gestern ein ganz normaler Sonntag.

7

Mein Muttertag?

War Muttertag #rofl#rofl#rofl?

Nope es war alles wie immer. Ok mein Tochter hat mir wirklich ein sehr schönes Herz gebastelt. Dafür hat sie nachmittags wieder rumgezickt und war pampig.

Die Kleine hat keine Ahnung was das ist. Und mein Mann ist mein Mann.

Frühstück bekomme ich von der Großen öfter gemacht. Wir unternehmen auch so viel zusammen.

Wir brauchen auch nicht diesen Tag. Mama lieb haben und ab und an mal helfen sollten nicht auf einen Sonntag fallen. Meine Mutter bekommt übrigens immer etwas, wenn ich was sehe von dem ich weiß, dass sie sich freut. Backe auch gerne einen Kuchen wenn ich zu ihr fahre. Mehr als einmal im Jahr- ohne Werbung.

9

Ausschlafen nein, unsere Maus wacht meist um die gleiche Zeit auf und dann wird gemeinsam aufgestanden. Ein kleines Geschenk gab es - aber wohl nur weil ich auf viele Kleinigkeiten zum Vatertag hatte (handabdruck unserer kleinen, bedruckter Body...)

Ansonsten war es ein normaler Tag...wir waren mit der kompletten Familie (Oma, Opa, Tante usw) picknicken/brunchen und spazieren war ja so schönes Wetter und am Abend in einer Eisdiele. Ich habe ganz normal gefüttert an dem Tag. Gut mein Mann hat vllt 2x öfter die Windel gewechselt aber das macht er eigentlich jedes Wochenende.

Hast du deinem Freund denn was vorbereitet zum Vatertag? Und vorallem hast du ihm gesagt das es dir so wichtig ist? Viele Männer denken doch nicht an sowas...und warum auch er ist ja nicht deine mutter ;-)

10

Es ist ja egal was ihr davon haltet und wie überflüssig ihr den Tag findet.

Aber die TE war trotzdem enttäuscht!

Anstatt hier zu schreiben warum hast du es nicht deinem Partner gesagt? Vllt war es ihm auch gar nicht bewusst wie viel wert du auf diesen Tag legst?

Rede nochmal mit ihm drüber, nächstes Jahr wirds dann besser oder ihr holt den Tag einfach nach :-)

Ich wünsche dir eine gute Besserung und das die Nächte bald wieder besser werden :-)

PS: ich war den ganzen Tag mit meiner Mama unterwegs und hab sie zum essen eingeladen :-)

12

Danke für deine Worte :). Ja ich habs ihm gesagt, aber er hat nicht wirklich darauf reagiert. Momentan ist es sowieso schwierig, da wir sehr unterschiedliche Auffassungen von "daß mach ich und das machst du" haben. Er denkt, dass er sich total einbringt und ich finde es aber viel zu wenig. Eine richtige Lösung haben wir leider noch nicht dazu gefunden, aber das ändert sich hoffentlich bald. Und ich weiß schon, dass ich nicht seine Mutter bin, aber trotzdem hätte mir ein kleines Dankeschön echt gut getan....aber wie schon erwähnt, shit happens, man kann nicht alles haben. Dafür ist meine Maus sooooo süß und brav (wenn sie nicht gerade krank ist :)), dass ich immer denke, es gibt kein braveres Kind als sie :)))
Glg

Top Diskussionen anzeigen