Windelfrei auch nach 6 Monaten?

Hallo ihr Lieben!
Unser Sohn ist jetzt 6 Monate und wir nutzen WWW.

Ich hab schon immer mit dem Windelfrei geliebäugelt, hab aber nicht so wirklich einen Plan wie das gehen soll und wie ich es in unseren Alltag einbauen kann.

Neulich hatte er eindeutig gedrückt und wollte Kacka. Da dachte ich mir, ich nehme ihm die Windel ab und versuche ihn über das Klo zu halten. Es kam aber rein gar nichts. So habe ich festgestellt, dass es nicht so einfach ist Windelfrei zu praktizieren.
Nun meine Frage, ist es möglich auch mit 6 Monaten damit zu beginnen, oder ist es schon zu spät? Wie fange ich an?

Ich glaube zwar nicht, dass man die Kinder dadurch früher trocken bekommt, aber es wäre schön wenigstens einen Teil der Windel einzusparen. Der Umwelt und dem Geldbeutel zu Liebe.

LG

2

Also mir wäre es die paar Windeln am Tag die man einspart nicht wert diesen Stress anzutun. Zumal das Kind mit 6 Monaten in einer Entwicklungsstufe steckt wo es wichtiger ist andere Dinge zu erlernen bzw zu entdecken. Ich weiß dass es windelfrei nicht "lernt" sondern dass es einfach mehr Arbeit und Aufmerksamkeit der Mutter bzw der Eltern bedarf aber mE ist das einfach nur Stress der sich aufs Kind überträgt. Ein Kind wird dadurch auch nicht unbedingt schneller trocken. Dafür bedarf es nämlich die bewusste Beherrschung des Schließmuskels.

3

Beschäftige dich doch erst mal mit Windelfrei, bevor du sowas ablässt.
Babys sind sich sehr früh völlig bewusst über ihnen Schließmuskel, die meisten Leute sind nur zu faul, auf die Zeichen zu achten oder haben vielleicht euch einfach kein Gespür mehr dafür.

Zum Thema:
Unser Mini liegt daheim sehr oft unten ohne auf seiner Decke oder mit einer Höschenwindel aus frottier, die ich sofort wechsle, wenn nass.
Pampers würd ich gar nicht nehmen, weil dein Kind nicht weiss, wie sich Nässe anfühlt :/

5

Ich denke auch nicht, dass er dadurch trocken wird.
Ich dachte mir, bald kann er sitzen und man könnte ihn ja auch schon mal aufs Töpfchen setzen. Um mal zu zeigen, dass es so ein Ding überhaupt gibt.

Dann ist auch Sommer, da stelle ich es mir einfacher vor. Und ich würde ihn lieber ohne Windel im Sommer lassen.
Naja, Stress machen würde ich mir sowieso nicht. War nur mal eine Idee.

weiteren Kommentar laden
1

Es ist spät - aber immer noch besser, als gar nicht. Am besten geht es unmittelbar (d.h. innerhalb einer Minute!) nach dem Aufwachen, morgens in der Frühe sowie wahrscheinlich in dem Alter noch nachts. Kommt es vor, dass er nachts in den Halbschlaf kommt, unruhig wird und sich wälzt, die Beine zum Bauch zieht? Dann solltest du ihn gleich hochnehmen, Windel ab und Töpfchen drunter (Vorsicht, es könnte sofort losgehen!). Nach dem Aufwachen kontrollieren, ob die Windel noch trocken ist, die trockene Windel sofort abmachen und ihn so lange ohne Windel lassen, bis er gemacht hat. Wahrscheinlich ist er schon ziemlich dran gewöhnt, nur dann zu machen, wenn er was anhat und genau dieses Verhaltensmuster musst du wieder rückgängig machen, dass er dann macht, wenn er den Po frei hat. Da man nach dem Schlafen immer pinkeln muss, ist das der beste Moment. Und dann gib ihm regelmäßig Möglichkeit, ohne Windel Pipi und AA zu machen. In dem Alter macht er wahrscheinlich noch ziemlich oft, alle 20 bis 30 Minuten Pipi und mehrmals täglich AA, d.h. immer wieder mal die Windel abmachen und abhalten. Nutz die WWW weiter und besorge dir eine Schlitzhose, die genug Platz lässt, die Windel zu öffnen und zu schließen, ohne die Hose auszuziehen. Jetzt bei den wärmeren Tagen kannst du ihn auch nur in Windel lassen und diese immer wieder abmachen, abhalten, wieder drum machen.
Meine Erfahrungen kannst du hier: http://www.urbia.de/forum/9-baby/4728167-wie-kriegt-man-das-hin/31648315
und hier: http://www.urbia.de/forum/9-baby/4734507-baby-weint-waehrend-es-trinkt/31718413 lesen.
Tu es, es lohnt sich!

4

Guten Morgen,

also normalerweise halte ich mich aus solchen Diskussionen ja raus. Aber ich muss doch jetzt mal sagen wie Schwachsinning ich dieses Windelfreiprinzip finde.

Also ganz ehrlich, selbst im Mittelalter hatte man zumindest Stoff um die Popöchen der kleinen gewickelt. Ständig das Baby übers Klo halten das kann doch net normal sein.

Ich stell mir Grad vor wie ich zu der Tagesmutter meines Sohnes gehe und sie dran erinner ihn bitte alle 20 Minuten übers Klo zu heben...ne ne ne!
Sorry aber meine Meinung konnte ich mir jetzt net verkneifen ;-)
Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg dabei falls du es Durchziehen möchtest :-)

LG Sarah

10

Das geht auch Teilzeit :) jede gesparte Windel ist gut und jedes Geschäft was abgehalten wird vermittelt dem Baby Körpergefühl...

6

Hi, also wir haben es ein paar mal versucht als er jünger war (so um 3 Monate), also mit auf Zeichen achten und und und, naja letztlich hat niemand dem KLeinen gesagt, er solle doch bitte dabei die Beine anziehen... jedenfalls waren wir ein Fall für die Dusche. Ein anderes Mal klebte dabei die Windel noch mit am Pops... genauso eine Sauerei. Also im Ergebnis stehen Sauerei und Zeitaufwand in keinem Verhältnis zu gesparter Windel. Am Ende werd ich wohl noch früh mit in den Schlafsack kriechen und in die Windel gucken und ihn da dann schnell rausbasteln? Nee. Ich kann mir weder vorstellen, dass Babys ihren Schließmuskel kontrollieren können, noch dass man es anerziehen kann. Ich hab keine Zeit und keine Lust mein Baby alle 20 min auszuziehen, außerdem ist er ein kleiner Mops und wird nicht leichter. Und was macht man wenn man unterwegs ist, vor allem bei dem Wetter sind wir kaum zu Hause? Ich lass ihn oft nackt strampeln, 2 dicke Handtücher drunter...da darf auch was "daneben gehen".

Meine Meinung: lustige Idee, für mich jedoch nicht umsetzbar! LG

7

ist der Druck heut zu tage so geoss6?!Um so schneller um so besser?!lasst babys babys sein solange sie es können...
Es kommt alles viel von allein..
Der Druck wird anscheinend grösser

lass deinem baby erst mal zeit die Welt zu entdecken...
Habe 3 kids und bin mit dem 4 ss
meine Tochter mit 2 von selber

mein Sohn mit 4 mein 2tee Sohn auch mit 2

alles ohne druck

13

Es geht mir nicht darum Druck auszuüben. Oder ihn trocken zu bekommen.
Ich dachte man könnte ja dem Kind ein gesundes Körpergefühl aufzeigen. Und jedes Geschäft, welches nicht in die Windel geht ist doch nicht verkehrt.
Mal abgesehen davon liebt er es ohne Windel zu liegen. Er freut sich richtig auf das Wickeln. Im Sommer fände ich es nicht verkehrt.
Aber wie gesagt, alle 20 min abhalten ist denke ich schwierig umzusetzen. Und Nachts würde mein Mann mir einen Vogel zeigen!

Ich werde schauen wie es für uns umsetzbar ist. Vielleicht versuche ich es erstmal mit dem großen Geschäft.

8

Hallo :)
Tocsy hat dir ja schon die Basics geschrieben. Genauso würde ich es machen. Einfach nach dem aufwachen. Und bei dem Wetter ist es ja eh kein Problem mal ohne strampeln zu lassen. Ich habe zwar schon mit drei Monaten angefangen, mache auch nur tagsüber aber wir haben hohe Erfolgsquoten :) was dies anderen schreiben ist schwachsinn. Du machst dir mit Windelfrei nur soviel Druck wie du möchtest. Hast du mal keine Zeit dazu kommt halt ne Windel an. Ich freu mich über alles was ins Klo geht. Meiner ist 6 Monate und pinkelt nicht mehr so häufig, ca 1 x pro Stunde. Das große Geschäft geht zuverlässig ins Klo. Jeden Tag :) du kannst deinem Baby damit nicht schaden. Und wenn du keine Anzeichen siehst machs nach Gefühl oder Uhrzeit. Du wirst dein Baby schnell sehr gut kennen lernen. Viel Spaß dabei. Und warum sich hier alle ungefragt einmischen weiß ich nicht...
LG

11

Es ist ein Disskusionsforum und kein "seid alle bloss leise wenn ihr net meiner Meinung seit" Forum.

Das hat nichts mit ungeplant einmischen sondern mit konstruktiver Kritik zu tun.

12

Es ist aber danach nicht gefragt worden. Wenn jemand nach Tipps zur Flasche fragt schreib ich auch nicht drunter dass ich mir den stress nicht antun würde und man lieber stillen soll... Die Frage war jawohl eindeutig an Leute mit Windelfrei Erfahrung gerichtet...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen