Erfahrungen mit Buggy gesucht

Hallo ihr Lieben,

Ich möchte gerne für unsere Kleine einen Buggy besorgen.

Leider finde ich keinen, der meinen Vorstellungen entspricht, deswegen dachte ich, ich frage mal ob ihr mir einen empfehlen könnt.

1. Der Buggy sollte etwas größere Räder haben, da wir auf dem Dorf wohnen und dort nicht alle Straßen und Fußwege die besten sind.
2. Er sollte auch entgegen gesetzt der Fahrtrichtung zu schieben gehen.

Kennt ihr einen, der dies hat?

Liebsten Dank,

Sandra

1

Hab auch gesucht, leider nichts gefunden. Nur den Quinny Zapp Extra oder Extra 2. Bin Probe gefahren, gefiel mir leider gar nicht. Total wabbelig und das Zusammenbauen gefiel mir auch nicht. Habe von einer Freundin gehört, Teutonia habe wohl auch die Möglichkeit den Buggy zu drehen. Wollte so gerne noch gegen die Fahrtrichtung fahren (Muckel ist jetzt 1 Jahr). Wir haben uns für einen Joie Litetrax4 entschieden. Leicht zusammenklappbar, sehr bequem für den Kleinen, sehr stabil, großes Verdeck um drin zu schlafen ohne Sonnenschirm etc, leider nur in Fahrtrichtung. Also nutze ich jetzt noch den Kiwa als Buggy und für kurz mal wohin auch schon den Joie. Ärgerlich, das so wenig angeboten wird #contra

LG#winke

2

Hast du dir mal den Joie Chrome DLX angeschaut? Den haben wir jetzt. Die Räder sind für einen Buggy recht groß (natürlich nicht so gut gefedert wie bei einem Kinderwagen mit 4 festen Reifen) und das Kind kann sowohl gegen als auch mit der Fahrtrichtung geschoben werden. Nur ein Handgriff und man hat es umgebaut. Er ist seit 3 Wochen bei uns im Einsatz und ich mag ihn nicht mehr missen.

3

Wenn Kosten keine Rolle spielen, ist der Jane Trider super. Absolut Geländegängig und leichtläufig. Ich glaube, man kann mit dem auch an den Strand.

4

Beide Richtungen gehen natürlich auch.

Top Diskussionen anzeigen