Erfahrung mit sechs Wochen alten Baby auf Hochzeit

Hallo. Ich brauche euren Rat. Nächste Woche heiratet meine Freundin und ich bin Trauzeugin. Bereits vor Monaten gab es Stress wegen diesem Thema. Meine Freundin kann nicht verstehen dass mit Kind nichts planbar ist. Aus schlechten Gewissen haben wir nun zugesagt und der Plan sieht so aus. Dass ihre Eltern uns früh mitnehmen Autofahren dauert so 2 h. Denn wir haben kein Auto. Nun bekommen ich aber mehr und mehr Bedenken denn unser Baby ist sehr anhänglich. Schläft nur auf uns und mal ne halbe Stunde im Kiwa. Dazu kommt dass sie oft Koliken hat und auch mal ne Stunde durch schreit und sie ist auch sehr sensibel. Merkt sofort wenn wir woanders sind . Dass alles weiß meine Freundin und sie sagt dass sich für alles Lösungen finden. Am Nachmittag würde uns eine andere Freundin abholen und zurück fahren. Mein Mann findet dass alles zu stressig würde aber mitfahren und die Hebamme meinte wir sollen lieber zu dritt fahren als dass ich allein fahre da das auch noch eine Idee war. Meine Frage ist nun wer War in einer ähnlichen Situation und kann mir einen Tipp geben? Meine Bedenken sind ua dass die Kleine nur schreit und wir dann erst am Nachmittag zurück kommen.

1

Bei uns vorige Woche genau das selbe. Mein Sohn ist allerdings 6 Monate alt und ich habe ihn für diese Zeit bei Oma und Opa gelassen. Schon alleine das ganze drumherum davor hätte mein kleiner nicht mitgemacht. Mein Mann hat den Bräutigam gebracht und auch vorher beim Umziehen betreut. Ich musste zur Braut schick machen und dann mit der Limousine in die Kirche. Trauung ca 1.5h. Dann zurück Kaffee und Abendbrot. Da wäre mein Baby komplett durch den Wind gewesen.

2

Ganz ehrlich? Wenn meiner nur geschrieen hätte Koliken gehabt hätte, hätte ich wohl abgesagt #schein

Meiner war im Nachhhinein gesehen mit 6 Wochen sehr lieb und umgänglich, da hatte ich immer mehr bedenken das was nicht klappt #rofl

Doof das ihr abhängig seit geholt zu werden und die Fahrt länger dauert, sonst hätte ich gesagt versucht es.....Ich würde vielleicht nicht viel stress machen und es testen, wenn es zu hart wird, vielleicht kann man euch auch eher holen ? Schlecht planbar auf die Distanz

3

Stillst Du? Oder bekommt sie die Flasche? Wie findet sie Auto fahren? Gibt es keine Möglichkeit, dass ihr selber fahrt? Dann könnte ihr einfach mit viel Puffer los und vor der Trauung noch in Ruhe stillen/füttern, wickeln.... während der Trauung würde ich den Papa mit ihr spazieren schicken?
Und wenn ihr selber fahrt könntet ihr even auch jederzeit wieder aufbrechen.
Meine Kinder haben sowas eigentlich immer erstaunlich gut weggesteckt. Waren sonst aber, vor allem der Große, anspruchsvolle Babys. wichtig ist, dass Du einigermaßen entspannt bist. Das merkt die Kleine und es geht ihr besser.
Hast Du ein Tragetuch? Das war bei uns auf Feiern eine gute Sache, wenn um sie zu beruhigen.

Lgj

5

Wir haben kein Führerschein daher leider die Abhängigkeit

4

Hey,
habt ihr dort nicht vielleicht die Möglichkeit zu übernachten?

Ich war auch mal auf einer Hochzeit da war der mittlere 7 Wochen alt. Er fand den Trubel toll. Und wurde auch ständig betüttelt. Er hat trotz Musik schön im Kiwa am Tisch geschlafen.

Ich habe mir aber nie Gedanken gemacht, ob es klappt oder nicht. Ich wollte da hin und mitfeiern und war ganz entspannt.
Bei meinem Großen, er war schon 6 Monate alt, hatten wir das auch. Ich bin dann mir ihm etwas früher ins hotel. Der Raum vom feiern war allerdings damals auch winzig (ein altes Gewölbe)
Könnt ihr euch nicht zur Not ein Auto auch leihen? Dann seid ihr flexibler, wenn es gar nicht gehen sollte. Oder halt in der Nähe übernachten.

Versuch dich deswegen nicht verrückt zu machen, die kleinen merken das. Lass es auf dich zukommen und dann wird das schon:-)

Lg

6

Hallo!

Ich würde mir vor Ort nen Zimmer mieten und bei Bedarf einfach dahin fahren zum Stillen,wickeln,schlafen legen oder beruhigen. Deine Freundin hat nix davon,wenn Dein Baby die ganze Zeit schreit. Mal abgesehen davon,würde ich es meinem Baby nicht antun,wenn ich merke,es ist nur gestresst und weint die ganze Zeit.
Deine Freundin ist,im Gegensatz zu Deinem Baby schon erwachsen und sollte es verstehen.

7

Hallo,

wenn du schon (zu recht) nervös und evtl. gestresst an die Sache rangehst, wird sich das sicher auch auf dein Kind übertragen. Wenn die Kleine sowieso schon eher sensibel ist, denke ich nicht, dass ihr viel Spaß haben werdet. Auch deine Freundin nicht. Aber gut, sie scheint ja vorgewarnt zu sein, wenn du dann "fluchtartig" die Trauung verlassen musst, weil es deinem Kind zu viel wird oder sie Hunger bekommt, wird sie damit leben müssen.
Mir ist noch was ganz anderes aufgefallen. Ihr wollt insgesamt 4 Stunden mit der Kleinen Auto fahren? Mit Stau oder Verzögerungen evtl. sogar noch mehr? Würd ich von abraten, Babys sollen doch nur maximal 20 Minuten im Maxi Cosi sein. In nem anderen Thread hier hab ich gelesen, dass da vor kurzem ein Baby drin erstickt sein soll. Wie groß da die Gefahr ist, weiß ich nicht, aber rein für den Rücken sind so lange Fahrten Gift. Ich würd dann doch eher auf Zug umsteigen. Wir haben auch kein Auto und Zug klappt prima, dabei ist unser Mäuschen auch so ein Sensibelchen :).
Ich hoffe, du findest eine Lösung. Im Grunde musst du nur auf dein Mutterherz hören, das wird dir den richtigen Weg weisen. Und wenn deine Freundin eine echte Freundin ist, dann wird sie deine Entscheidung akzeptieren, egal, wie diese aussieht.
LG

8

Hallo,
Du bist Trauzeugin und überlegst nicht zur Hochzeit zu gehen? Sorry,aber das geht gar nicht. Vielleicht hättest du dann das Amt erst gar nicht annehmen sollen.

Ich glaube am stressfreiesten für das Kind wäre es wenn du alleine zur Hochzeit gehst.

Pumpe Milch ab und sei für deine Freundin da! Setzt natürlich voraus der Papa war Schonmal alleine.

Alles Gute

10

Habe unter Vorbehalt zugesagt als ich noch schwanger war. Wollte es spontan entscheiden je nachdem was wir für ein Kind bekommen. Es gibt auch einen Ersatz Trauzeugen

9

An deiner Stelle würde ich der Freundin sagen sie soll sich eine andere Trauzeugin suchen. Dann kannst du bis dahin immer noch entscheiden ob du hingehst. Ich wäre nicht gefahren. Mir wäre das zu anstrengend mit einem 6 Wochen alten Baby.

11

Hey,
wir sind am 18.6. als "nur" Gast zu einer Hochzeit eingeladen. Unsere Tochter ist gestern geboren, dann also auch gut sechs Wochen alt.

Mit unserem Sohn hätte ich definitiv keine Hochzeit besucht. Er hat auch viel geschrien und es wäre nur Stress für alle gewesen.
Je nachdem, wie unsere Tochter so ist, werden wir hinfahren oder spontan absagen.

LG

Top Diskussionen anzeigen