Was auf die Füße?

Hallo Mädels,

mein kleiner wird bald 11 Monate alt.
Er krabbelt seit kurzem und fängt jetzt langsam an sich überall hochzuziehen. Wir haben Laminatboden zuhause, da reichen ja Stoppersocken.
Aber wie ist das draussen? Ich trage sehr viel. Nur Socken ist doch doof oder?? Ich dachte so an diese Softlederschuhe von dm zum Beispiel....ich find die toll.
Die sind schön leicht.

Was haben euere kleinen auf den Füssen draussen?

In der Trage oder im Buggy bei dem Wetter?
Und überhaupt bin ich mir etwas unsicher, was ich ihm Anziehen soll bei dem schönen Wetter?!

Danke schon mal

Lg
Kizzy

1

Hi,
ja die Alana-Lederschuhe sind toll. Falls dein Zwerg aber etwas breitere Füße hat, werden ihm die Alana schnell zu eng werden. Ich hab welche von Maximo, die sind breiter geschnitten und kosten ungefähr gleich viel.
LG

2

Also bis jetzt trägt meine kleine (bald 10 Monate) auch draußen nur Socken wenn kälter ist Strumpfhose und Socken drüber.

Warum ist das doof - laufen ist ja draußen noch kein Thema :-)

Bei uns werden aber Schuhe jeglicher Art schnellstmöglich ausgezogen oder abgestrampelt. Hatten für den winterurlaub schön weiche Stiefel und getragen hat sie die vllt 15 Minuten #augen

Ansonsten hat sie bei dem schönen Wetter an: Hütchen, langarmbody, tshirt, dünne Strumpfhose und sommerhose oder Socken und dickere Jogginghose.

3

Huhu!

Wenn wir irgendwo hingehen, wo sie krabbelt, behält sie einfach ihre Alana Softlederpuschen an (ich liebe die auch! :-) ). Und wenn ich nur trage gibt's mittlerweile statt Socken, Stoffschuhe von Alana zum schnüren an.

4

Also ich ziehe E. Socken mit Ledersohle an. Die gibt es bei Rossmann soweit ich weiß ! Bei H&M habe ich auch schon welche gekauft ! Dann ist es unter den Füßen nicht so kalt aber sie haben trotzdem genug Bewegungsfreiheit!

5

Gibt direkte Lauflernschuhe wenn ich mich nicht irre. Die sollen helfen das das Kind die Füße richtig abrollt. Da viele Babys mit Socken (Zuhause total ausreichend) gerne wie Ballerinas auf Zehenspitzen laufen sollen siebziger gelegentlich festes Schuhwerk tragen um das richtige abrollen zu verinnerlichen aber gleichzeitig sollen sie viel barfuß und strumpfsockig rumlaufen... also n wechsel. Is wie bei uns Frauen. Wir sollen ja auch im Idealfall wechseln zwischen absatzschuhen und flachen Schuhen. Hohe Schuhe trainieren den Beckenboden aber dauerhaftes absatztragen macht die Füße selbst kaputt... deshalb wechseln. Und so biete es sich an... Zuhause abs-socken und draußen festes schuhwerk. Den einerseits sollen sie den Bezug zum Boden bekommen wo feste Schuhe hinderlich sind andererseits sollen sie die Füße richtig belasten um Fehlbildungen zu vermeiden die durch zu einseitige (auf den Zehenspitzen gehen) Belastung verursacht wird.

Die Elefanten Schuhe sollen sehr gut sein auch wenn recht teuer. Und niemals ... never ever gebrauchte Schuhe kaufen! Klamotten is egal aber Schuhe niemals sparen. Sonst sind krumme Füße vorprogrammiert und der Orthopäde freut sich.

Lg Küken mit Kuba

6

Wenn man seinem Kind die Zeit gibt selber zu lernen, es nicht zu früh hinstellt oder es in so schreckliche Lauflerner steckt, oder wie die Teile heißen, dann lernen sie auch richtig zu laufen.

Unser Orthopäde rät von frühem Schuhe tragen ab. So lernt der Fuß nämlich nicht Fehlhaltungen durch die Muskeln selbstständig zu korrigieren. Er lernt auch nicht richtig abzurollen, weil die meisten Schuhe dafür nämlich viel zu steif sind. Nicht umsonst kommen Barfußschuhe momentan so in Mode...

7

Ich trage draußen auch sehr viel und hatte immer das gefühl; mit strumpfhose und Socken ist es doch was frisch an den Füßen. Jetzt habe ich bei dawanda krabbelschuhe bestellt; die sehen süß aus, sind weich an den Füßen und von meinem Empfinden her wärmer.

LG
Mrsflorida mit Zwerg (8 Monate)

Top Diskussionen anzeigen