Ich kann das Schreien immer noch nicht unterscheiden...

Hallo ihr Lieben,

ich lesen immer in allen schlauen Büchern, dass man am Anfang durch Ausprobieren merkt was das Kind will wenn es schreit und irgendwann die Sprache seines Babies verstehen lernt.

Nur leider ist mein Süßer jetzt bald 3 Monate und ich kann sein Schreien immer noch nicht unterscheiden. Ich versuche immer auf das Schreien an sich, auf Gestik und Mimik etc. zu achten, finde aber keine Lösung... Geht das noch anderen Mamis so??

Vor allem Müdigkeit und Hunger kann ich oft nicht unterscheiden. Oft ist schon viel Zeit vergangen, ich denke dann, er ist bestimmt hungrig, aber er fängt dann an zu weinen beim Stillen, ich leg ihn hin und er schläft erstmal 15 Minuten bevor er dann wirklich trinken will. Kennt das jemand?

Mensch, mein Kleiner tut mir langsam echt leid mit seiner doofen Mami ;-)
Eure Sara & Fynni bald 3 Monate :-)

1

Hallo Sara!

Lass die Bücher einfach mal Bücher sein!!!
Habe ich auch schon gemacht, wenn die mir viel zu schlau wurden!!! ;-)

Das wird schon noch werden, vielleicht achtest zu doll darauf, dass Du gar nicht entspannt an die Sache rangehen kannst!
Probier mal nicht so viel nachzudenken, sondern einfach auszuprobieren, was Dein Kleiner haben könnte!

Übrigens nur ein kleiner Tipp, wenn die "Lütten" sich in den Augen reiben ist das oft ein Zeichen für Müdigkeit #gaehn oder Du streichst mit dem Finger zwischen den Augenbrauen in Richtung Nase, wenn sie müde sind, können sie bei der Streicheleinheit die Augen kaum noch aufhalten!

Mach Dir nicht so viel Stress, auch wenn Du es nicht genau weisst, was der Kleine grade hat, bist Du noch lange keine schlechte Mutter!!!

LG
Beni und Lino

2

Hallo Sara!

Also am Schreien kann ich auch nicht erkennen was Paul will. Ich kann nur auseinanderhalten ob es ein ernste Schreien ist, oder ob er nur weint weil ihm langweilig ist.

Denke aber auch nicht das es so schlimm ist, wenn wir das nicht auseinanderhalten können, dann müssen wir eben testen was sie haben!

Gruss Nicole

3

hallo,

also ich kann auch nur sagen:

ausprobieren!



eigentlich hatte ich nie versucht, "es zu lenen" und irgendwie optisch oder so zu erkennen,
hatte auch nie bücher dazu gelesen.


wenn sie anfing zu weinen, habe ich erstmal probiert:
- windel prüfen
- stillen wg hunger
- (bei müdigkeit schlief sie eh immer an der brust ein)
- tragen, schmusen


viel mehr gibt es ja nicht.

und nach einiger zeit, eigentlich sehr fürh,
war dann auf jeden fall klar, wann sie stillen wollte.
sie machte dann immer so ein bestimmtes quäken.


lg
ayshe

Top Diskussionen anzeigen