Erster machtkampf....ich befürchte ich verliere....

Hallo
Ich brauch mal eure hilfe...

Mein kleiner it 4,5 monate alt. Ein perfektes kleines menschlein den ich über alles,liebe. Im moment testet er seine grenzen aus und ich weiss nicht mehr weiter.

Vor einigen wochen war er krank mit fieber....somit haben wir ihn öfters rumgetragen, auch in den schlaf geschuckelt.

Jetzt ist er wieder fit, will aber trotzdem noch in den schlaf geschuckelt werden. Das mache ich sogar noch...aber mittlerweile ist es so, dass ich ihn nicht mehr ablegen kann bis er tief und fest schläft..... Ich versuche ihn jetzt seit ner stunde zum schlafen hinzulegen.

Auf dem arm schläft er ein....ablegen...wach....weinen...hochnehem...schäft sofort wieder ein....paar minuten warten.....ablegen und es geht wieder von vorne los.....

Hat jemand ne tipp für mich?!

Danke und liebe grüße

4

Herzlichen Glückwunsch, du hast ein völlig normales Baby ;-)

Hol dir ein Tragetuch, pack den kleinen Mann rein und gut ist. Du wirst sehen, er wird schalfen, "wie ein Baby" ;-)

alles Liebe!

1

Hi :-)

Also ich denke nicht dass das n Machtkampf ist. Er hat sich jetzt halt daran gewöhnt, was auch völlig ok ist. Es wird jetzt nur etwas dauern, bis er sich das wieder abgewöhnt hat.

Mach einfach weiter so, also immer wieder ablegen, hochnehmen, ablegen.
In ein paar Tagen hat sich das denke mal wieder gelegt.

LG

2

Ih mache. Ja schon seit anfang des jahres.....

:-(

17

Ja das ist blöd, aber soetwas kann durchaus länger dauern.
Meiner ist zwar erst 11 Wochen alt, aber eine Zeitlang (3 Wochen lang) schlief er nur im Tragetuch und ich dachte auch, dass es nie aufhört...
Habe ihn trotzdem immer wieder ins Bett gepackt und siehe da, jetzt schläft er wunderbar im Bettchen ein.

Halt durch und wechsel dich mit deinem Mann ab.
Ben hat irgendwann angefangen, Abends beim Papa zu schreien und hat sich nur bei mir beruhigt, irgendwann hab ich ihn nicht mehr abgenommen, war aber trotzdem dabei (nur als Tip, falls es bei euch auch so werden sollte). Jetzt kann er Ben zum Glück ins Bett bringen, was jetzt auch seine Aufgabe ist.

Ich persönlich finde das wichtig, damit man selbst auch mal zur Ruhe kommt.

Allerdings stille ich leider auch nicht, was das ganze einfacher macht.

LG

3

Das ist kein Machtkampf!! Das ist ganz natürlich!!

Dein Baby hat natürlich Bedürfnisse.

Das schlafverhalten ändert sich öfter mal.

Bei Krankheit, zahnen, Schub usw...

Zur Not kuschel mit ihm im Bett bis er feste schläft und dann legst du ihn in sein Bett.

LG

5

Ich werde jetzt wahscheinlich gesteinigt, aber ich finde das tragetuch nicht gut für den mittagschlaf. Dann gewöhnt er sich es ja nie wieder an, alleine zu schlafen...

Ich habe schon versucht mich mit hinzulegen, ihn die arme zu halten, die hand auf die brust zu leg en, ihm schmusetücjher zugeben. ( nimmt kein schnuller),

Danke aber trotzdem fpr die tipps. Lg

15

Also meiner schlief ne Zeitlang auch nur im Tuch und jetzt "verlangt" er es garnicht mehr.

22

Quatsch!

Ich trage derzeit das dritte kind.

fakt ist: an mir schläft/schlief jedes Kind am besten!
Fakt ist: mit einem gewissen alter, konnte ich meiner kinder nach einer gewissen zeit, ablegen. Und danach gantpz in ruhe meinen Haushalt oder sonstiges tun.

Du hast hakt einfach ein normales baby, was deine nähe sucht. Gib sie ihm.
Setz dich mit ihm gemütlich aufs sofa, nch 10-20 minuten kannst du dein kind bestimmt ablegen.

Lg dani

6

In dem Alter gibts meiner MEinung nach noch gar keine Machtkämpfe. So weit denkt so ein Winzling noch gar nicht... Er hat sich halt dran gewöhnt. In den Schlaf getragen werden ist eben einfach schön...

Gib ihm, was er braucht. Wenn es vorher ohne ging, dann gehts auch irgenwann wieder ohne. Das kommt von selbst. Meine Tochter hat Phasen, wo sie nur auf dem Arm einschläft, Phasen, wo ich sie in den Schlaf streichle und Phasen, wo sie einfach ihre Ruhe will und so lange gebrüllt wird, bis ich die Tür hinter mir zu mache. Dann wird sich umgedreht und seelig eingeschlafen ;-)

7

mit 4,5 Monaten gibt es weder machtkämpfe noch Grenzen die ausgetestet werden. ;-)

mein tipp: Sichtweise ändern.

vll wäre dein Kind jetzt auch ohne Krankheit genauso bedürftig nach Nähe.
ja sehr wahrscheinlich wäre es nun dennoch so.

die Kinder entwickeln sich so schnell.
motorisch. kognitiv...und vor allem das gibt ihnen nicht nur mehr Selbstständigkeit sondern macht ihnen auch Angst. alles was dein Kind lernt ist neu. unbekannt. und kann erstmal zu einem gesteigerten Nähe Bedürfnis führen.

bleib entspannt.
den Kind zeigt dir sehr deutlich was es braucht.
gebe es ihm.

8

Da gebe ich dir recht. Den Mittagsschlaf soll meine Kleine auch nicht im Tuch machen. Wenn ich mit ihr draußen bin und sie schläft im Tuch ein, dann ist das ok aber zum Mittagsschlaf lege ich sie immer ins Bett (allerdings nicht in ihres. Mittagsschlaf darf sie im Elternbett machen ;-)). Ich lege mich auch immer dazu, solange bis sie eingeschlafen ist. Manchmal klappt das Einschlafen super, manchmal dauert es länger und sie wacht immer wieder auf. Wichtig. Wenn dein Baby schläft, dann warte mind. 10 min, bis du es ablegst. Denn dann sollte es tief genug schlafen, dass es nicht merkt, was mit ihm passiert.

Wenn sie im Wohnzimmer auf meinem Arm einschläft (so gegen 18:30 Uhr macht sie immer noch mal ein kurzes Nickerchen), dann lege ich sie immer ganz vorsichtig ins Laufställchen. Dabei wird sie zwar immer wach und meckert, aber da bekommt sie direkt den Schnulli ins Mündchen und da schläft sie sofort weiter.

Mehr Tips hab ich leider nicht parat!

#winke

9

Mein kleiner it 4,5 monate alt. Ein perfektes kleines menschlein den ich über alles,liebe. Im moment testet er seine grenzen aus und ich weiss nicht mehr weiter.

net dein ernst, oder?#kratz #schock

mit sicherheit testet er noch keine grenzen!!!!!!!!!!!!!

13

Was ist jetzt daran soo schlimm das Du direkt so ein Fass aufmachen musst?
Vieleicht empfindet Sie es so,und das Sie ihn ihren Sohn das perfekte Kind bisher sieht,na das macht doch jede Mama oder etwa nicht??
Ich weiss nicht warum manche antworten müssen wenn sie nichts zum Thema selber dazu beizutragen haben.

23

hier ist eine antwort:

mit sicherheit testet er noch keine grenzen!!!!!!!!!!!!!

#augen

wie kann man nur meinen dass ein 4 monate altes kind grenzen testet. sorry

weitere Kommentare laden
10

Glaub mir, in dem Alter ist das ganz sicher kein Machtkampf und er testet auch keine Grenzen!

Das kommt noch früh genug. Meiner ist jetzt 9 Monate alt und in einigen Situationen sind wir (leider) bereits beim Machtkampf angelangt.... Aber das liegt daran, dass er in diesem Alter schon wahnsinnig viel versteht und einfach seinen eigenen Kopf entwickelt. Wieso hat mir eigentlich nie einer gesagt, dass Babys in dem Alter schon so tierisch bockig sein können???? #rofl

Vorher wäre ich nie auf die Idee kommen, ihm nicht alles zu geben, was er braucht. Denn vorher war das was er braucht auch gleich das, was er will.
Jetzt gibt es Dinge, die er will, aber nicht braucht. Und da entscheide ich, ob er das bekommt oder nicht... ;-) Heute ist auch wieder so ein Kampftag..... #aerger

Top Diskussionen anzeigen