Wieviel trinken Eure kleinen Mäuse?

Hallöchen und Guten Abend zusammen,

mich würde mal interessieren was eure Kleinen so an Milch am Tag trinken.

Da ich unsere kleine Mia (3 Monate und 1 Woche alt) heute nicht mehr beruhigen konnte und ich nicht genau einschätzen konnte was sie hat, waren wir eben in der Kinderklinik um sie untersuchen zu lassen. Dort wurde ich dann nach der Untersuchung gefragt wieviel Mia trinken würde. Sie trinkt 5 Mahlzeiten und jeweils zwischen 150-180ml Beba Pre. Mir wurde jetzt geraten ihr maximal 150ml zu jeder Mahlzeit zu geben, alles andere sei ja viel zu viel und es sei daher kein Wunder wenn Sie Bauchweh hätte.

Ich kann doch jetzt unmöglich mein Kind auf Diät setzen. Ich habe Sie zuhause gewogen und Sie wiegt jetzt mit 13 Woche etwa 6000g (Geburtsgewicht war 3130g). Haben wir ein kleines Dickerchen das zuviel trinkt oder haben die auf gut deutsch gesagt einfach einen an der Waffel?

Liebe Grüße
Denise und Mia (13 Wochen)

1

Was sollst du jetzt tun?? dein baby auf diät setzen??? dann hast du ein baby das vor hunger schreit. Ja ... Die haben einen an der Waffel! Soetwas gehört meiner Meinung nach verklagt! Gib deinem Kind zu trinken so viel wie es braucht und will. Bei Muttermilch oder pre Nahrung ist das überhaupt kein Thema. Gegen Bauchschmerzen gibt es auch andere Lösungen. Meinem Sohn haben die SAAB-simplex Tropfen wunderbar geholfen. Vielleicht probierst du die auch mal.

3

Und übrigens ... Mein Sohn wog mit 12 Wochen 6500 Gramm bei 63cm Körpergröße

4

Ja die werde ich morgen holen und testen :-)
Also die Kinderklinik sieht uns mit Sicherheit nicht mehr, die haben heute echt den Vogel abgeschossen. Die Oberärztin der Neonatologie (dort lag Mia die ersten 3 Tage zur Überwachung) musste erst die Kinderkrankenschwester fragen gehen, wieviel die Kinder in dem Alter trinken "dürfen".

Meine Kleine wird weiterhin von ihrer Pre-Nahrung kriegen was sie möchte, ich lasse sie doch nicht hungern. Aner danke für den Tipp mit Saab-Simplex.

2

Die haben einen an der Waffel.
Katie wird am 14.01 drei Monate alt.
Ich mache ihr immer ne 160 ml Flasche wovon sie meistens 30ml über lässt.
Sie bekommt Bebivita 1er Nahrung und wir haben so zwischen 6-8 Flaschen am Tag.

5

Beruhigend das ihr das auch so seht!

6

Hallo Denise!

Mein kleiner Mann hier wog mit 13 Wochen 5900 Gramm. Er trank damals 4 Flaschen à 230 ml wobei meistens ein kleiner "Anstandsschluck" in der Flasche zurück blieb.

Auch heute mit fast 16 Wochen haut er sich diese Mengen noch rein. Allerdings lässt er das mit dem Anstand mittlerweile sein ;-).
Er bekam von Anfang an Aptamil HA Pre.

Wir haben aber auch Mahlzeiten dabei, wo der Herr nach der Flasche noch Hunger hat. Dann gibts Nachschlag. Neulich waren wir dann bei 340 ml gesamt.... Aber was soll ich machen wenn er so Hunger hat? Schreien lass ich ihn bestimmt nicht!

Mein Kleiner hatte in dem Alter auch massive Probleme mit diversen "Pupsen des Todes" die durch seinen Bauch gegeistert sind. Seitdem er 15 Wochen ist haben die uns fast vollständig verlassen. Als das mit dem Pupsen ganz schlimm war gab es immer Sab-Tropfen in die Flasche. Ich vermute, dass das eine Darmumstellung war weil er da auch nach jeder Mahlzeit der Windel gezeigt hat was er kann....
Wir haben heute U4 und ich gehe davon aus, dass er mich nach der Trinkmenge fragen wird. Ich kann ja dann nochmal schreiben was er dazu gesagt hat.

LG
Daniela

9

Hallo Daniela,

ich bin echt mal gespannt was euer Kinderarzt zu der Trinkmenge gesagt hat. Wir haben nächste Woche auch den U4-Termin und dann werde ich mit unserem Kinderarzt da nochmal drüber reden. Ich werde Mia auf keinen Fall hungern lassen, das einzige was ich geändert habe ist, dass ich jetzt mal die nächsten Tage aufschreiben werde, wieviel sie verdrückt. Interessiert mich jetzt doch mal wieviel das wirklich ist :-)
Ich werde bei der nächsten Flasche auch mal die Sab Tropfen versuchen und hoffen das sie der kleinen helfen werden.
Aber diese Nacht ist mir dann noch eingefallen das einem die Kinder die dort in der Kinderklinik stationär liegen echt leid tun können.

Liebe Grüße

12

Hallo Denise!

So, wir waren bei der U4. Junior ist 67 cm lang und wiegt 6600 Gramm.
Ich habe dann den Arzt auf die Trinkmenge und die Flaschenanzahl angesprochen. Er meint, wenn das Kind das verträgt, dann ist es vollkommen in Ordnung wenn es wenige Flaschen (bei uns 4) mit viel Inhalt (230 ml) sind.

Liebe Grüße
Daniela

7

ich weiß noch meine kleine hatte mit ganz genau 12 Wochen 6250 g finde ich also nicht zu viel. Auf Diät setzen? Quatsch lass das mal. Gib deinem Baby nach verlangen Milch so lange du bei Pre (oder stillen) bleibst
150 finde ich jetzt etwas zu wenig wenn sie danach definitiv noch was will !!!! Sie wird dir schon sagen wieviel sie mag.

8

Meine Maus trinkt auch kleine Mengen, weil sie sonst Bauchweh hat und spuckt.
Vielleicht probierst du es mal nur mit 150ml pro Flasche und gibst dafür eine oder zwei mehr am Tag.
Bei uns funktioniert das ganz gut so.
Gewicht finde ich ok.

Meine ist genauso alt und wiegt auch um die 6 kg.

LG

10

Unser Sohn ist jetzt zwölf Wochen alt. Wir geben Aptamil Pre. Er trinkt meist 5 Flaschen am Tag. Mache 200ml voll, trinken tut er davon meist zwischen 150-180. Selten das er sie komplett leert. Nachts schläft er dafür durch von 18Uhr bis morgens um 6Uhr.

Er wiegt inzwischen fast 7kg, bei Geburtsgewichts 3150gr. Also ähnlich wie bei dir.

Bei uns hat gegen das anfängliche Bauchweh nur geholfen die Milch mit Fencheltee anzumachen. Fencheltee alleine hat er nämlich nicht getrunken, und Sab Simplex hat nichts geholfen.

Was du versuchen kannst, ohne dein Kind hungern zu lassen, ist z.b. einen Löffel weniger Milchpulver rein zu machen. Also etwas zu verdünnen.

11

Hallo

Finn hat mit 13 Wochen 5× 200ml 1er Milch getrunken & hat 7700g gewogen.

Lg

Top Diskussionen anzeigen