Bachblüten,Zuckerwasser Impfung-Erfahrungen bitte!

Hallo liebe Mama's :-)
bald bekommt mein Sohn die 3.Impfung (wird dann genau 6 Monate alt), und jetzt hab ich mich bisschen im Internet schlau gemacht wie man die Schmerzen lindern kann da mein kleiner Zwerg letztes Mal ganz dolle geweint hat und sich erst nach ca. 20 Minuten beruhigen liess....

Habe Folgendes gefunden: Zuckerwasser hilft anscheindend, Bachblüten nottfalltropfen oder Thuja Globulis aber hier in der Apo habe die keine Thuja Globulis sondern Beruhigende Globulis von Simlasan.

Nun meine Frage, habt ihr Erfahrungen mit diesen Sachen gemacht?

Mein Kinderarzt meinte Akoholwickel wäre ganz gut habe aber gelesen es sei überhaupt nicht zu empfehlen #nanana
Zum Glück hab ich das Internet.... #augen

Kann man zb Zuckerwasser UND Bachblüten nottfalltrompfen geben? Und wie funktioniert dass mit dem Zuckerwasser? Wie mischt man dies und gibt man es während dem Pieks oder vorher, nachher?

Sorry sind viele Fragen geworden aber ich möchte ihm unbedingt was geben

1

Von Zuckerwasser hab ich noch nie was gehört. Also einfach Haushaltszucker und Leitungswasser??? Was is das denn fürn Käse?

Also die Notfalltropfen sind gut für alles, also bestimmt auch gut bei der Impfung :-) Ich würde die Notfalltropfen vorher geben. Entweder direkt in den Mund (das Bisschen Alkohol macht nicht wirklich was aus) oder auf den Nacken, wo es über die Haut aufgenommen wird. Das lindert allerdings keine SChmerzen sondern sorgt nur für einen leichten "Leckmich-Effekt".

Ansonsten würde ich bei Schmerzen die Einstichstelle kühlen und das wars...

2

Ich würd nix geben!
Meist erschrecken sich die kleinen einfach nur und schreien dewegen so doll!

Wenn du dem kleinen was dagegen gibst signalisierst du ihm ja nur das es schlimm ist;)

Ich habe bei meinen 3 Kindern gemerkt je mehr Tamtam gemacht wird desto lauter und schlimmer war das Geschrei !

Wenn du was machen willst ist vielleicht die Einstichstelle kühlen die bessere Wahl :)

Ansonsten alles gute für deinen kleinen

Lg

3

Hallo,

Zuckerwasser soll das Kind bestimmt ablenken, so nach dem Motto, wenn man ihm direkt nach der Impfung etwas Süßes gibt, dann vergisst es schnell den Schmerz weil es abgelenkt ist! Davon halte ich persönlich überhaupt nichts! Bachblütentropfen für Kinder sind prima und inzwischen auch alkoholfrei! Die würde ich kurz davor und direkt danach geben. Thuja ist ja ein homöopathisches Mittel, welches bei Impfnebenwirkungen bzw. Impfschäden eingesetzt wird, dieses kann man nicht prophylatisch geben. Wenn nach einer Impfung Symptome auftreten, die vorher nicht waren, würde ich einen Heilpraktiker konsultieren, der durch eine ausführliche Anamnese das passende Mittel findet. Das kann Thuja sein, das kann aber auch ein ganz anderes Mitte sein! Die Beruhigungsglobuli von Similasan brauchst du eigentlich nicht, wenn du die Bachblüten gibst.

LG

4

unsre große hat auch dolle geweint, hatte immer eine starke impfreaktion, arm rot und dick geschwollen. bin dann zur heilpraktikerin, die hat uns zu den thuja globuli geraten. hier gibts seit dem die globuli (holen wir bei der heilpraktikerin) vor und nach dem impfen. alles bestens, kein vergleich zu vorher!

5

Hallo,

es gibt wissenschaftliche Erkenntnisse, dass bei Gabe einer Zuckerlösung direkt vor der Impfung das Schmerzempfinden der Kleinen positiv beeinflusst wird. Die Methode wird in den USA verwendet.

Mein alter Kinderarzt in Frankfurt hat auch mit dieser Methode geimpft. Die Kleinen bekamen etwas Zuckerlösung in den Mund und dann wird direkt danach geimpft. Mein Kleiner jetzt ist hier an unserem neuen Wohnort bei Kia, der diese Methode nicht praktiziert.

Meine beiden sind aber scheinbar hart im Nehmen, es wurde jeweils ein paar Sekunden herzzerreißend geweint und dann war es gut und der Arzt wurde wieder angestrahlt wie als wenn nichts war. Sie haben auch beide keine Angst vor dem Kia (einer ist 4 Jahre, der andere jetzt fast 6 Monate).

VG
B

6

Hallo,

mit den Globuli hab ich keine erfahrungen, unsere Große hat die Impfungen immer gut weggesteckt und so hingenommen. Sie hat nur kurz geweint und dann war es wieder gut.

Mit dem Zuckerwasser denke ich sollen die Kinder abgelenkt werden, also würde ich das direkt während des Pieks in den Mund träufeln.
Das haben sie hier jetzt in dem Krankenhaus, wo ich die Kleine vor 4 Wochen entbunden hab, gemacht.
Dort wird den Babies aus der Vene an der Hand Blut für dieses NeugeborenenScreening wg. Stoffwechselerkrankungen abgenommen. Der Arzt hat Blut abgenommen, zeitgleich hat eine Kinderkrankenschwester ein paar Tropfen Glucoselösung in den Mund der Kleinen geträufelt und diese hat noch nciht mal geweint bei dem Pieks. Ich war erstaunt.

LG Cindy

7

Hallo,

ich kenne das so, dass Babies weniger schmerzempfindlich sind, wenn sie an der Brust liegen. Meine (super) Kinderärztin hat in der Klinik immer gesagt, ich solle meinen Sohn anlegen wenn er gepiekst wurde (diese 2 Tests ganz zu Anfang) und solange ich gestillt hatte, also 6M, haben wir das bei jedem Impfen auch gemacht.

Danach dann noch ein paar Monate mit Fläschchen, wobei ich da eher denke (aber nicht sicher weiss...), dass das eher der Beruhigings- und Belohnungseffekt ist als irgendwas anderes...

LG, Anna

8

Hallo,

also ich halte nicht viel von dem was du da an Tips gefunden hast. Es gibt in der Apotheke betäubende Salbe. Wenn du ungefähr weißt, wo gepiekt wird, kannst du die vorher drauf machen, dann merkt er nichts.

Meiner lässt sich gut ablenken, indem ich seinen Arm etwas fester massiere und mit ihm rumalbere. So hat er die letzten Male gar nicht mitbekommen.:-)

lG germany

9

Meinst du Emla Salbe? Falls ja, hab gehört dass es nicht viel nutzt

10

Hallo...

Ich kenne das mit dem Zuckerwasser. Das ist hier in Norwegen ganz normal und wird gerne im Krankenhaus bei einer Blutentnahme oder so gegeben. Soll allerdings auch schmerzlindernd sein und gut gegen Blaehungen helfen. Es wird immer wieder in vielen Broschueren empfohlen.
Ich habe es 2x selber gemacht und ihr gegeben und es hat sehr gut geholfen.

Man kann es zuhause selber machen.

Man kocht 100ml Wasser mit einem Essloeffel Zucker auf. Das Baby sollte allerdings nicht mehr wie 10 ml bekommen. Den Rest kann man 24 Stunden im Kuehlschrank afbewahren.

LG #winke

Top Diskussionen anzeigen