habt ihr erfahrung mit spiropent?

Hallo :)

ich habe eben schon im schwangeren Forum gefragt, da dachte ich, hier finde ich vielleicht eher Hilfe?

Heute war ich beim FA und ich habe wieder "leichte Wehen". Bin in der 22. ssw. Sie hat einen Abstrich genommen für weitere Untersuchungen und hat mir das Medikament Spiropent als Wehenhemmer verschrieben.

Nun habe ich im Internet nicht nur Gutes gelesen und in der Packungsbeilage steht wie so oft, dass davon abgeraten wird, dieses Medikament zu nehmen - nun meine Frage: würdet ihr es trotzdem nehmen?
Oder hat es vielleicht jemand von euch auch verschrieben bekommen? Bei leichten Wehen?

Bin dankbar für jede Hilfe...

VG livoggud

1

Hi

ich musste ab der 20 SSW liegen im letzten Jahr bis Ende der SS wg Wehen. Ich musst also nachdem ich 3 Wochen im KH war ab der 23/24 SSW Spiropent nehmen. Ich dachte auch oh mein Gott aber im KH bekommt man ja auch über die Venen Wehenhemmer. Also ich habe mich strikt an die Anweisungen von den Ärzten gehalten, weil ich mein Kind unter keinen Umständen verlieren wollte. Mittlwerweile ist mein Teufelchen 14 monate alt und hat nur Unfug im Kopf.

LG Hexe12-17

2

Huhu!

Ich hatte ab der 22. Woche vorzeitige Wehen und lag ab der 24. Woche für 7 Wochen stationär. Habe in der Zeit so ziemlich ALLES an Wehenhemmern bekommen, was die pharmaindustrie erfunden hat...

Partusisten intravenös und als Tablette, Spiropent und zum Schluss auch Adalat.

Ich kann dir nur eins sagen: Partusisten ist ein Stresshormon, dass dafür sorgt, dass der Körper andere Sorgen hat als Wehen zu produzieren.

Spiropent ist soweit ich weiß ein Asthmamittel, Adalat ein Blutdrucksenker. Diese beiden Mittel sind in keinster Weise dafür entwickelt, Wehen zu hemmen - die Wehenhemmung ist lediglich eine Nebenwirkung dieser Medikamente. Deshalb steht in den Beipackzetteln auch nichts über die Anwendung als Wehenhemmer. Es wird wie in jedem Beipackzettel von der Einnahme in der Schwangerschaft abgeraten, weil darüber keine Tests gemacht wurden.

Ich habe blind und blauäugig ALLES genommen, was mir verschrieben wurde, weil keine Nebenwirkung so schlimm ist, wie die Schäden, die ein Extremfrühchen davontragen kann. und hätte es jemals schlimme Nebenwirkungen (Siehe Contergan...) gegeben, wäre das rausgekommen und der Einsatz bei Schwangeren wäre verboten worden.

Meine Tochter ist ein kerngesundes, aufgewecktes, ausgeglichenes Kind und bei 38+0 geboren worden.

Ich selbst bin übrigens auch ein Spiropent-Kind - das Mittel wurde in den 80ern nämlich auch schon eingesetzt :-)

3

Hallo!

Bei meiner Tochter lag ich am Tropf mit wehenhemmendem Mittel. Als ich Entlassen wurde, schrieb mein FA mir Spiropent auf und ich sollte es bis 37+0 nehmen, was ich auch tat!

37+0 hab ich es abgesetzt, 37+1 wieder Wehen bekommen, 37+2 Fruchtblase geplatzt und bei 37+3 war meine Maus da! Hätte ich es nicht genommen, wäre meine Maus mit großer Sicherheit wesentlich früher gekommen!

Was ich damit sagen will, dein FA wird seine Gründe haben, dir das aufzuschreiben und er wird auch die Risiken kennen! Nimm es, meiner Maus war 37+3 eigentlich noch zu früh, früher hätte ich mir nicht verziehen! Würde ich nochmal ein Kind bekommen, ich würde es wieder nehmen und wahrscheinlich noch länger als 37+0!

Übrigens...Spiropent ist noch echt gut verträglich, besser als im KH am Tropf mit einem Mittel, wo du das Gefühl hast dir springt dein Herz aus der Brust und gleichzeitig bekommst du Medis fürs Herz, damit das nicht noch schlimmer wird...

LG Angel mit Lukas 4J. und Anna 3J.

4

Oh ja das war echt krass im KH. Hatte ich auch durch. Mein Kleiner heißt auch Lukas.

5

Ja, ich war froh, von dem Zeug weg zu sein...man soll liegen, aber ablenken kann man sich selbst kaum mit dem Herz...da war die Lungenreife am Anfang echt ein klacks...

Bloß nicht nochmal...hab immer gedacht mir springt das Herz gleich wirklich raus...#schwitz

Ging es bei dir auch so schnell nach absetzen des Spiropent?

Bei meinem Sohn hatte ich auch schon früh Wehen, allerdings wars nicht so wie bei meiner Tochter...

LG (Lukas ist toll! #verliebt)

weiteren Kommentar laden
6

Huhu#winke

Ich habe das auch nehmen müssen..3x1/2 Tablette...

Geholfen haben sie, aber ich hab soooo ein Herzkasper davon bekommen und war total unruhig innerlich, sodass ich meist die für abends weggelassen habe...damit ich schlafen konnte...

LG Janine + Jeremy (2 Jahre) & Lucas (31+2)

8

vielen, vielen Dank für eure Antworten! Es tat gut zu lesen, dass ihr so viele positive Erfahrungen mit Spiropent gemacht habt. Ich hab sie nun gestern Abend auch das erste Mal genommen und ganz gut vertragen.

Alles Gute euch und euren Zwergen

Top Diskussionen anzeigen