Stillen in der Hoppe-Reiter-Stellung, meine Brust hängt u.mein Kleiner ist höher als Brust, Tipps?

Hallo,

leider ist das die einzige Position, die mein Kleiner 5 Wochen derzeit akzeptiert. Ich muss dazu sagen, dass er ein Frühchen ist u. in der Klinik mit zusätzlicher Milch und Flasche gefüttert wurde. Leider schafft er es auch noch zu Hause nicht die 120 ml, die er braucht aus der Brust zu ziehen, so dass ich ihm danach noch die Flasche mit abgepumpter Milch gebe. Daher denke ich dass er eine Saugverwirrung hat. Wie bekomme ich jetzt hin, dass meine Brust vor seinem Mund ist ohne dass ich mich beugen oder verkrampft hinsetzen muss, habt Ihr Tipps? Danke Louisa

1

hallo,

vieleicht ein kissen unter ihm machenso das er höher sitzt......
sonst fällt mir leider auch nichts ein...
wie trinkt er denn die flasche???

auch nur im sitzen????

2

Ich würde dir Raten eine Stillberaterin zu Rate zu ziehen! Du wirst noch einige Monate stillen, da solltest du dir fachkundigen Rat suchen. Grad wenn dein Zwerg bereits eine Saugverwirrung hat.

Mein kleiner wurde die ersten Tage auf der Neo ebenfalls mit der Flasche gefüttert. Danach hatten wir zunächst auch Probleme beim stillen. Das war aber bereits nach wenigen Tagen geklärt ;-) heute mit fünf monaten ist er eine klasse melkmaschine!

Liebe Grüße

3

Versuche es mal so, setze dich auf die Couch, Kissen neben dir lagern( doppelt legen) dein Baby raufsetzen, wenn du es rechts neben dir sitzen hast, hält's du das Köpfchen auch mit der rechten Hand( im Nacken), hält wie die Fussballerhaltung nur mehr sitzend. Ist auch so viel bequemer, dann kannst du mit der anderen Hand die Brust halten und mit der anderen dein Baby zur Brust führen. Hoffe du hast mich verstanden:-p#winke

4

Hallo,

hab es auch so in der art wie Susanne 2011 gemacht bzw. immer noch nur das sie mehr liegt.

Und zu der Menge der Mumi, hatte eine Waage als meine Kleine 10-12 Wochen war, und sie hat meist nur 70-90ml getrunken, zwar öfters aber das lag nicht an Milchmangel. Hat sie mal 150ml getrunken kam danach ein ganzer Schwung wieder raus.

LG

5

Hallo.

Tu dir und deinem Baby einen Gefallen und such dir eine kompetente Stillberaterin!

Wenn dein Baby wirklich eine Saugverwirrung hat (klingt ja schon wahrscheinlich, außer du fütterst mit dem Becher), dann brauchst du gute Nerven und reichlich Unterstützung wenn du deinen Schatz gerne noch weiter (voll)stillen möchtest.

Ich wünsch euch alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen