Bitte um Hilfe - Laufstall

Hallo zusammen
Unsere Kleine soll einen Laufstall bekommen.
Auf was muss man achten? Und vor allem wozu sind die Schlupfsprossen gut die einige Modelle haben? Macht es Sinn einen Höhenverstellbaren zu kaufen? Rund, eckig oder sechseckig? Wäre dankbar für Eure Hilfe.

1

HI

also deine Kleine ist schon 8 Monate ich würde keinen Laufstall kaufen es gibt doch so Gitter die man so aufstellen kann man wie nennt man die, im Baby Walz Katalog gibst die auch...also wir haben eien Laufstall am Anfang viel gebraucht haben nur son kleinen Höhenverstellbar am Anfang natürlich praktisch da braucht man sich nicht viel bücken. Natürlich jetzt wo er 8 Monate alt ist, ist der Boden unten da er sonst hinausfallen würde...

Wenn du einen Laufstall kaufst, dann würde ich einen großen kaufen wo sie viel Platz hat.....deswegen empfehle ich diese Gitter sieht so ähnlich aus wien Laufstall nur ohne Boden und man kann sie variabel aufstellen...naja ich weiß nicht ob die Beschreibung jetzt gut ist

lG Ute

2

zitronengelb find ich schön - ich glaub, ich selbst wär feuerrot ;-)

Aber zur Frage:
Ich plädiere für einen höhenverstellbaren Laufstall. Der Vorteil ist, daß Du Dich anfangs nicht so bücken mußt, um ans Baby ranzukommen. Rückenfreundlicher ist das. Und später, wenn die Mäuse anfangen, sich an den Stäben hochzuziehen und aufzurichten, kann er aus Sicherheitsgründen "tiefergelegt" werden.

Die Form hat wie die Größe viel mit dem Platz in Eurer Wohnung/Eurem Haus zu tun. Einen eckigen kann man besser in einer Ecke plazieren.
Wir können momentan über mehr Platz verfügen und haben uns für einen runden Laufstall mit 1,20 Meter Durchmesser entschieden. Hannah hat da noch ziemlich viel Bewegungsfreiheit drin, das war uns wichtig für den "Babyzwinger" ;-)

(Bei ebay kann man übrigens auch Laufställe ergattern, die ähnlich wie ein Tortenstück geformt sind: Einen 90-Grad-Winkel haben für in die Zimmerecke und ins Zimmer rein ragt dann ein gerundeter Teil)

Gruß von Katja

5

Hi,

Fynn hat einen 6-eckigen Laufstall mit Schlupfsporssen. Die sind wohl dazu da, dass wenn die Kinde rälter sind, sie den Laufstall noch zum spielen benutzen können, aber rein und rauskraxeln können, wie sie wollen. Ob's Sinn macht, keine Ahnung. Höhenverstellbar ist unserer nicht, das macht ja nur Sinn, wenn das Kind noch ganz klein ist, und darin auch schlafen soll, bei Mama bzw. Papa in der Nähe.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

6

Hallo Zitronengelb,

meine Kleine, jetzt fast 9 Monate, hat ihr Laufgitter von der Omi zu Weihnachten bekommen. Naja, einen Monat vorher, weil wir grad shoppen waren. Das Laufgitter ist 6-eckig und höhenverstellbar. Meine Kleine war also 5 Monate als er (vorzeitig) eingeweiht wurde. Ich finde die Höhenverstellung sehr praktisch, weil ich mich mit der Kleinen nicht jedesmal bis zum Boden bücken muß. Sehr rückenfreundlich. Außerdem ist er schön groß, da hat sie schön viel Bewegungsfreiheit, die sie jetzt auch voll ausschöpft. Die Schlupfsprossen sind dann für später, damit sie selbst entscheiden kann, ob sie rein oder raus will.

Ich find das Laufgitter sehr schön und kann es jedem empfehlen. Allerdings bin ich von den 100 x 70 cm nicht so begeister. Meine Eltern haben so eins und da kann sich meine Kleine nicht um die eigene Achse drehen. Schön sind dann die quadratischen, runden oder 6-eckigen. Aber das müßt ihr selbst entscheiden.

#liebe Grüße

JANA + im Laufgitter schlafender #sonnenschein 07.07.05

Top Diskussionen anzeigen