Wie schläft euer Baby mit euch im Bett?

Hallo!

Meine Frage steht ja schon oben: habt ihr einen richtigen Schlafplatz (extra Matratze o.ä.) im Bett oder schläft es auf der Besucherritze? Wie kann man sicher sein, dass man nachts nicht auf das Baby rollt etc....? Meine Kleine schläft im Stubenwagen an unserem Bett, ab und zu nehmen wir sie zum kuscheln ins Bett, allerdings findet sie das nach kurzer Zeit nicht mehr so prickelnd...manchmal würde ich sie gerne im Bett schlafen lassen, habe aber noch nicht das "Patenrezept" gefunden.
Wie sieht das bei euch aus?

Liebe Grüße,

Heli

1

also unser hat sein eigenes bett
und wenn wir ihn rüber holen zum kuscheln nehme ich das stillkissen und pack das als erhöhung rein, auf das stillkissen lege ich den kleinen und pack ihn in seine decke.

so kann sich keiner auf den kleinen legen ( da er ja höher liegt) und er geniest es so mit uns zu kuscheln, teilweise ist es auch so das er weint im eigenen bett und sobald er bei uns ist, ist ruhe !

jedoch sollte man das nicht jede nacht machen !!!
sonst bekommste ihn nicht mehr aus dem ehebett raus...
hab das bei meinem grossen jede nacht gemacht und der pennte mit 5 noch bei uns im bett....

beiu dem anderen amchen wqir das nur zum kuschelnd er geht dann wieder rüber ins ein bett..
liebe grüsse

2

Hallo Heli,

wenn unser Kleiner bei uns im Bett schläft, dann legen wir ihn einfach zwischen uns, ohne eigene Matratze, Stillkissen o.ä.

Ich glaube nicht, dass einer von uns beiden sich jemals aus Versehen auf Max legen würde. Das macht man instinktiv nicht.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

3


Hi Heli

Enya hat immer auf einem Stillkissen zwischen den beiden Kopfkissen geschlafen. Jetzt ist sie zu groß für das Kissen und schlaft einfach auf der Matratze zwischen den beiden Kopfkissen. Häufig schläft sie an meiner Brust und ich bewege mich überhaupt nicht im Schlaf.

Ich bin gespannt ob es vielleicht bessere Ideen gibt wie man ein Nestchen im Bett bauen kann. Babybalkon finde ich (und Enya) schlecht, weil ich platz neben dem Bett brauche.

Grüße

4

Hallo,

also ich bin überzeugt, daß man sich schon insinktiv nicht auf das Baby "draufrollt". Und auch die Theorie, daß man das Kind dann nicht aus dem Bett bekommt kann ich nicht unterstützen.

Wir haben unsere Tochter (jetzt 3 Jahre) jede Nacht zwischen uns schlafen lassen. Ohne Stillkissen o.ä., einfach auf mei ner Matraze, neben mir, dicht an der "Besucherritze".

Der Zeitpunkt, an dem sie in ihr eigenes Bett kam, war als wir uns beide nicht mehr wohlfühlten (also Mama und Kind), da der Platz zu eng wurde, etwa mit knapp 1 Jahr. Wir hatten 2-3 Abende Schwierigkeiten und seitdem schläft sie in ihrem eigenen Bett in ihrem eigenen Zimmer. Klar kommt sie ab und an wenn sie nachts aufwacht und dann bleibt sie auch bei uns.

Mein Sohn ist jetzt 9 Wochen alt und da halten wir es genauso. Tagsüber schläft er manchmal in seinem Bett, aber abends nehme ich ihn mit.

Und wenns "blöd" läuft, dann schlafen wir auch mal die halbe Nacht zu 4. in unserem 1,80 breiten Bett :-)

Das muß jedes Paar für sich selbst entscheiden. Wenn ihr und das Kind euch gut dabei fühlt, dann nehmt das Kind einfach mit ins Bett.

LG Tinka

5

Hallo,
wir haben nun schon das zweite Familienbett-Kind und wie beim ersten beschert uns das Familienbett wunderbar ruhige Nächte.

Meine Tochter schläft meistens Bauch an Bauch mit mir, dabei benutze ich eine dünne Zudecke, die ich mir zwischen die Beine klemme und mein Kind hat auch ein dünnes Deckchen (unser Sohn hatte immer einen Schlafsack an - funktionierte auch wunderbar, muss man einfach ausprobieren). Wenn ich aufwache, liege ich noch genauso da, wie als ich eingeschlafen bin.

Wenn man keine Medikamente oder Drogen nimmt und keinen Alkohol trinkt, gibt es keine Probleme in der Richtung, dass man sich aufs Kind rollen könnte. Man darf sich hier durchaus mal auf seine Instinkte verlassen.

Suse

6

Hallo,

wir haben ein Babybettchen mit im Schlafzimmer stehen, da lege ich ihn erst mal rein, falls er nachts wach wird schiebe ich das bettchen ganz an mein bett und in die ritze lege ich ein still kissen ich liege dann praktisch in der mitte, mein mann rechts und mein sohn links von mir..so haben wir alle mehr platz als wie wenn der kleine in der mitte schlafen würde !

Schmusi mit Maxi und Felix

7

Hallo Heli

Ich schlafe mit meinem Kleinen in einem Bett (auf einer Matratze, welche auf dem Boden liegt.)

Der Papa schläft in einem anderen Zimmer (er schnarcht leider, was meinen kleinen nicht, mich aber sehr stört).

Manchmal schläft auch der Papa bei ihm. Neuerdings hat dieser keine Angst mehr, dass er sich raufrollt.

Unser Kleiner ist nun schon 8 Monate, hat aber immer noch kein Kinderbett.

Wahrscheinlich überspringen wir das Gitterbett.

Niq

Top Diskussionen anzeigen