Stillkind 3 Wochen alt - kein Stuhlgang und Bauchweh !?

Hallo,

meine 3,5 Wochen alte Tochter hat seit 3 Tagen keinen Stuhlgang mehr (sonst täglich mehrmals) und Bauchweh. Ist das normal ?? Muß ich wohl zum Arzt mit ihr ?? Was kann das sein, dass auf einmal nichts mehr kommt ?? #schock

Ich weiß wohl, dass Stuhlgang bei gestillten Kindern nicht täglich sein muß, aber wenns sonst regelmäßig war... !?!?!?!? Ich stille sie voll, sie kriegt noch keinerlei #flasche dazu.

Kann ein Wachstumsschub das verursachen ?? Außerdem schläft sie höchstens 12 Stunden über den Tag gerechnet ?? Ist nen bissel arg wenig, oder ?? #gruebelWieviel schlafen eure Kinder ?? Sind sie auch nur am weinen wenn sie wach sind ?? #schrei

Ich sag´ schonmal #danke !!

LG eure verzweifelte Kerstin & #baby Lilly

1

Hallo Kerstin,

das ist völlig normal das deine Kleine keinen Stuhlgang hat,auch wenn er vorher regelmäßig war,das ändert sich halt mal (kann bis zu 10 Tage andauern)
Mein Schatz ist auch kein großer Schläfer,aber vielleicht ändert es sich ja nochmal...
Vielleicht hat dein Schatz ja Bauchweh und weint deswegen so häufig? Bei Hendrik war es am Anfang so (3 Monatskolik,die bei ihm übrigens 5 Monate(!) dauerte!!!)

Liebe Grüße
krake und #baby Hendrik(7,5Monate)

2

Stillkinder können bis zu 10 Tagen kein großes geschäft machen. Also keine Panik.

Hab noch garnicht zusammengezählt wie lange Ben schläft..

Also in Situationen wo Du nicht mehr weiter weist frag ruhig den KIA !


LG Engelchen mit Ben(heute 7 Wochen jung)

3

Hallo
mein Kleiner hatte auch die Koliken und wenn er 2-3 Tage keinen Stuhlgang hatte, und ich gemerkt hab er quält sich und hat Schmerzen, dann hab ich ihm ein CarumCarva-Zäpfchen gegeben, dann kam alles raus und es ging im besser.

Nun hat er alle Tage seinen Stuhlgang und mir ist aufgefallen, er ist immer an dem Tag super drauf und am nächsten weniger gut. Hmmm :-)


LG Jessi und Finn-Fabian (*24.11.05)

4

Hallo Kerstin,

also ich dachte mir bei meinem kleinen damals auch das sei normal das ein Stillkind mehrere Tage keinen Stuhlgang hat. Aber ich habe auch gemerkt das der kleine richtig leiden musste und schmerzen hatte#heul. Deshalb hab ich damals im KH meine Hebi angerufen und auch die meinte das wäre nicht normal zumal er ständig übelriechend pupste. Sie hat mir damals per Telefon geraten dem kleinen ein Butterzäpchen zu stecken und eine stimulierende Fußmassage zu machen. ca. 30 min. nach dem Zäpfchen und dem massieren wurde er dann von seinen Qualen erlöst#huepf! Und ich kann dir nur sagen es kann nicht gut sein wenn sich tagelang alles staut. Denn wenn ich nur daran denke, das ich wärend er sein Geschäft erledigte 5 mal ne andere Windel unter dem Po geschoben habe #schock bin ich echt froh nicht tatenlos zugesehen zu haben wie das Würmchen sich gequält hat. Ich wußte bis dahin nicht, das ein #baby so eine Menge kacken kann obwohl es schon mein 3 Kind war.
Also ich würd dir echt raten deine Hebi anzurufen zwecks Fußmassage und Zäpchen.

Ach ja das Butterzäpchen kannst du ganz leicht selbst machen. Einfach ein kleines weiches Stück Butter in die Form eines Zäpchens rollen und in Alufolie gewickelt ein paar Minuten in den Gefrierschrank zum aushärten legen.


Liebe Grüße und alles Gute für dein #baby

Elia

6

Hallo !

Bei Babies gilt folgende Regel: 8x am Tag oder nur einmal in 8 Tagen kann das Baby kackern, ohne dass was ist.

Elisa hat in den ersten sechs Wochen vor lauter Koliken nur nachts geschlafen. Ich dacht schon, ich müsst verzweifeln. Das Kind sei nicht normal. Aber alles wurde besser.

Musst leider abwarten. Ich war viel spazieren oder generell was erledigen. Denn dann hat sie wenigstens geschlafen.

Drück dir die Daumen, dass alles bald besser wird. Ich sag immer: ab da kann man dann wieder leben und man merkt wieder, dass Mama Mensch ist und auch noch Bedürfnisse hat;-)

LG
Vole + David*25.11.03 + Elisa*01.12.05

Top Diskussionen anzeigen