Wieso ist denn das Wickeln soo schlimm?

Hallo,

also wickeln ist schon lange nicht mehr einfach bei uns aber in den letzten Wochen wurde es jetzt immer schlimmer.

Sobald ich sie auf den Wickeltisch lege, will sie sich drehen und weg winden. Wenn ich sie festhalte geht sofort das Gebrüll los. Sie schreit wie am Spieß, die Nachbarn müssen denken ich mach sonst was mit der Kleinen. Sie schreit sich richtig in Rage, beginnt manchmal schon zu husten und würgen. Hab manchmal Angst, dass sie sich übergibt #schock
Es hilft keine Ablenkung, kein Spielzeug und auch keine besonders interessanten Gegenstände (Handy etc.), die greift sie zwar, will sich aber trotzdem umdrehen und wegkrabbeln.
Das Schlimme ist, sie hat 4-6 mal Stuhlgang am Tag und wenn ich sie da sauber mache, muss ich sie leider sehr fest halten und kann auch nicht unterbrechen bzw. sie hochnehmen. Wenn ich hinterher das ganze Kind baden muss, wird es ja auch nicht besser. Baden, Waschen, Umziehen hasst sie nämlich auch wie die Pest.
Sie schreit übrigens genauso wenn ich sie auf den Schoß nehme und ihr so Hose und Strümpfe an- oder ausziehe. Schmerzen als Ursache schließe ich aus (Blockaden o.ä.).

Ist das bei euch auch so schlimm? Wann hört denn das wieder auf?

Mache mir so meine Gedanken, weil ich sie mit dem Wickeln ständig zum Schreien bringe und dann quasi schreien lassen muss #heul

LG Maria

1

Hallo Maria,

erst einmal, mach Dir keine Kopf um deine Nachbarn.

Aber was deine Kleine angeht, hört es sich total nach Protestgeschrei an.
Kenne das echt gut von meiner Tochter. Habe dann irgendwann mit meiner Kinderärztin darüber gesprochen und das ich auch nicht mehr weis was ich machen soll.
Sie hat mir dann Globolis aufgeschrieben (Hyoscamus) die haben super gewirkt.

Hat sie 2x bekommen und dann haben wir das Theater nciht mehr gehabt.
Ob dies die richtigen für deine Kleine sind weis ich leider nicht, frag doch mal dein Kinderarzt oder deine Hebi.

Wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.

Gruß Claudia

2

Hallo#winke
Wir das gleiche Theater hier, ausser das es zum Glück nur beim Wickeln ist. Wir machen das oft auf dem Boden auf seinem spielteppich. Klappt so zu 80% ;-) Kannst es ja mal probieren.

LG Marie

3

Hallo

Schreibt du hier von meinem Sohn? Der ist nämlich genauso ;-)
Wickeln auf dem Wickeltisch geht schon ganz lange nicht mehr. Ich wickel nur noch auf dem Boden oder auf der Couch, so dass ich mich vor ihn setzen kann und ihn zwischen den Beinen so einkesseln kann, dass er nicht rum kommt.

Seit er stehen kann ist es nun wieder etwas entspannter, da ich ihn zum An- und Ausziehen jetzt immer hinstellen kann. Nur für die Windel muss ich ihn legen.

Ich bin das so gar nicht gewohnt. Meine Große wurde problemlos bis zum Ende der Wickelzeit (mit 2 1/2 Jahren) auf dem Wickeltisch gewickelt. Und der Kleine veranstaltet schon so dermaßen früh, eigentlich seit er halbwegs mobil ist, ein riesen Theater ;-)
Die Kleinen wollen halt die Welt erkunden und wir zwingen sie zur Einhalt, nur um die blöde Windel zu wechseln. Dabei sind doch andere Dinge viel interessanter! Wer braucht schon ne neue Windel? :-p
Halte durch, ich drücke dir die Daumen, dass es bald wieder besser wird.

Liebe Grüße

Bianca

4

Hallo,

ich habe meine Tochter, als sie anfing, sich rumzuwinden, nur noch auf dem Fußboden gewickelt und ihr irgendwas in die Hand gedrückt, eine Packung Taschentücher, 1 Cremedose oder ähnliches.

GLG #klee

5

Das haben wir nun auch schon seit einer ganzen Weile - gehabt! Wickeln war ein Drama, es ging nur halbwegs gut wenn eine 2. Person daneben stand und sich zum Affen gemacht hat. Leider kann ich ja nicht x Mal am Tag einen Clown engagieren.

Vor ein paar Tagen, als die Windel mal wieder randvoll war und es wieder eine Riesensauerei zu werden drohte, bin ich sauer geworden und hab meine Tochter angeschnauzt, dass sie jetzt gefälligst liegen bleiben soll bis die neue Windel dran ist. Tja, sie hat mich verstanden. Wir beide haben nun kein Problem mehr beim Wickeln - andere wie ihr Vater oder ihre Oma sind nicht so glücklich dran bzw. sind wohl noch nicht deutlich genug geworden. Erst hatte ich ein schlechtes Gewissen, aber nun denke ich, besser einmal (vorläufig) die Fronten geklärt als ständige Ringkämpfe, die für sie ja auch nicht angenehm sind.

Ach ja, da es allen Müttern (bis auf eine) in meiner Babygruppe so geht, ist der Wickelstress absolut normal in dem Alter.

7

Wie alt ist dein Kind?
Habs auch schon mit "nein" etc. versucht, aber das checkt sie (8 Mon) noch so gar nicht. Sie fängt höchstens an zu heulen, weil sie sich erschrickt. Sie schreit dann also erst Recht. Hab wirklich eine sehr Empfindliche #schwitz

8

Das Wickeln funktioniert jetzt wieder seitdem sie knapp über 10 Monate alt ist. Seitdem funktioniert auch "Nein" in Bezug auf andere Dinge (Steckdosen, Toilettenbürsten etc.), mit 8 Monaten empfand sie das als Ansporn schneller zu machen und sich dabei totzulachen. Empfindlich ist meine gar nicht... :-[

6

Ja, ist bei meinem Sohn auch so, ca. seit 2 Wochen (fast 4,5 Monate alt). Ich sag immer: versuch mal nen Aal zu wickeln! Echt heftig als! Aber mir fällt es durch mein Rücken schwer auf dem Boden zu wickeln. D.h. er muss da durch und ich auch!
;-)

Top Diskussionen anzeigen