Speikind??? Nestagel, AR nahrung?????? Was ist besser

hallo unsere maus wird nächste woche Donnerstag 3 Monate alt,
so seit ca. 2- 2 1/2 Wochen spuckt sie sehr

sie spuckt /erbricht nicht immer unmittelbar nach dem essen meist so 2-3 std. nach der mahlzeit deshalb erbrechen, wenn es in diesem Zeitraum liegt ist die Flüßigkeit sehr viel aber durchsichtig, wenn sie kurz nach dem essen spuckt natürlich mit Milch unverdaut oder schon angedaut.

So meine Made trinkt im Schnitt 4 Mahlzeiten im schnitt 200ml pro mahlzeit,

selten 5 Mahlzeiten und ab und an auch mal weniger so 160-180ml.

Sie liegt mit dem OK immer hoch wenn sie liegt.

Man kann es am Tag auch immer wieder beobachten wenn sie im Maxicosie sitz das es ihr echt sauer aufstöhst sie verzieht ihr gesicht und ab und an weint sie oder zieht ne fleppe.
Entweder sie schluckt es wieder ruhnter oder sie erbricht es eben/ spuckt es aus.

So nun hab ich den verdacht das sie den Reflux haben könnte (mit der Hebbi hab ich schon gesprochen sie meinte wenn es durch erhöhte lagerung nicht besser ist wird es wohl schon der reflux sein und nicht das normale spucken)

Meiner freundin ihre Kleine hat den Reflux als Diagnose, ihr wurde von der Klinik Nestagel empfohlen da sie voll Stillt ( AR Nahrung kommt ja somit nicht in frage)

Nun hab ich mich letztens mit ihr unterhalten und hab ihr das so alles erklärt (ich mein jeden tag 2 WAMA anhaun is echt auch ne geld sache und die zeit könnt ich auch besser nutzen, das nur nebenbei)

Da sagte sie das ihre Kleine genau die selben anzeichen hatte wie ich von meiner Made erzählt hab. Sie hat mir mal zum Probieren etwas von ihrem Nestagel Pulver gegeben.

Seit Dienstag mach ihc also früh und abends ca nen 1/4 esslöffel von dem Pulver in die milch da das Nestagel stopfendwirkt ( Das Nestagel ist mir bekannt und auch seine wirkung da ich Altenpfleger bin und es in der Arbeit auch benutze )

Jetzt hab ich gelesen das es auch AR Nahrung gibt die das selbe bewirken

(wir benutzen die Bebivita Pre)
Was ist denn da besser ich mein das Nestagel ca 125g - ca 10 € in der Apoi ist ja recht ergibig muss aber immer angerührt werden ( mach ich immer in der Proster pause ) was ja bei der AR nahrung nich so ist, diese hat aber je nach Marke Quellzeiten von bis zu 7 min. naja erklär das mal dem Kind das hunger hat und billig ist die Nahrung ja auch nich.

Was denkt ihr was ist besser???

Und habt ihr damit erfahrungen gemacht Nestagel oder AR nahrung???

GLg Kate

1

Hallo

Du machst mit dem gel falsch.
Einmal in 24 stunden wird das nestargel zubereitet. Also 150 ml kaltes Wasser in einen Topf mit 2 messlöffeln nestargel. Dann wird das ganze unter rühren aufgekocht und dann gibt man das fertige gel in eine babyflasche, lässt es abkühlen und gibt es dann in den Kühlschrank. Von dem fertigen gel gibt man dann immer 30 ml (30 ml Wasser weniger nehmen, wird durch das gel ersetzt) in die flasche. Es gibt ja mittlerweile auch AR Nahrung von hipp, humana, beba und aptamil.

LG kati

4

ich weis das es anders angerührt wird aber da meine Made das Gel nur früh und abends bekommt würde ich ja immer zuviel anrühren und die Andickungsmittel kann man auch in warme sowie in kalte getränke einrühren ( in dem fall warme Milch ) wie ich bereits sagte ich kenne das Gel von der Arbeit. Es kommt auch immer darauf an was man für eine Dicke der Flüßigkeit erreichen möchte Saftartig, Nektarartig, Honigartig ect.

Weis eben nich ob es sinnvoll ist die Nahrung umzustellen da sie von anfangan die Bebivita Pre bekommt und auch gut verträgt.

GLG Kate

2

Also wir hatten die HumanaAR und haben damit gute Erfahrungen gemacht. Ist natürlich ein Stück teurer als Bebivita ... aber Nestargel kostet ja auch zusätzlich.

Ich fands praktischer weil genauso zu machen wie ne "normale" flasche und nix extra zuzubereiten bzw. aufzukochen.

Was jetzt besser fürs Kind ist weiss ich nicht. Wir sind gut zurechtgekommen damit ;)

Mittlerweile isst er ganz normal und trinkt auch keine AR-Milch mehr.

3

Hallo,

Ich finde, das Deine Kleine für ihr Alter recht wenige Flaschen trinkt dafür recht viel von der Menge( Einzelflasche). Wir hatten auch Reflux und sind trotz allem bei der normalen Nahrung geblieben, haben aber öfter und geringere Mengen gefüttert. Gefüttert im Halbsitzen auf dem Schoss und erst 10 min danach "abgeklopft". So hat es bei uns geklappt. Hoffe, das ihr das bald hinter Euch habt#liebdrueck

lg

5

haben alles mögliche versucht, position, klopf arten, tragen viel aufrechtes liegen ect, bei den mahlzeiten wenn wir ihr weniger pro malzeit gaben hat sie theater vom feinsten gemacht und wenn wir ihr dann weniger aber häufiger gaben hat sie nur rum gespielt und rum gelutscht statt zu trinken. Muss auch dazu sagen das sie recht zeitig angefangen hat mehr ml zu trinken aber dafür weniger Mahlzeiten/ flaschen am Tag, anders ginge es bei ihr nich da hat sie nur theater gemacht und kam nicht zur ruhe, schlafen, beschäftigen weil sie nie richtig satt war.

GLG Kate

6

Hallo,

schade....dann hab ich leider keinen Tipp für Dich. Hoffe, das es bald besser wird. Vielleicht mal ein Besuch beim Osteopathen?????

lg

weitere Kommentare laden
9

Hallo,

also das Gel kenn ich jetzt nicht, aber ich hab bisher nur gute Erfahrungen mit Humana AR gemacht.

Meiner (6 Monate) hat sogar die MuMi komplett ausgespuckt also hab ich mit ihm verschiedene AR Sorten durchprobiert und bei der sind wir dann bis heute geblieben, sollte aber auch so 6 Minuten quellen.

Sarah

10

Hallo,
Mein kleiner Mann ist auch so ne kleine Spucknudel. Die drei Monate fast erreicht und vor gut zwei Monaten damit angefangen. Wir hatten das Bebevita HA pre genommen (Früchen 34+4) hat ihm auch gut geschmeckt. Vollstillen ging leider sehr früh nicht mehr und mittlerweile garnicht mehr stillen.

Habes erstmal mit hochlagern versucht und nach dem Essen nicht " shake the baby" spielen ( also keine Tragetuch oder Kinderwagen Spaziergänge). Ist nicht besser geworden. Andere HA pre Milch versucht.....nichts. Und der Krümmel hatte immer Hunger. Also auf die HA 1 umgestiegen, da er von der pre nicht satt zu werden schien. Besser geworden, aber immer noch viel gespuckt.

Dann hab ich vom Nestargel gehört und meinen Kinderarzt gefragt. Der hat sich meinen kleinen Mann angesehen,gemessen, gewogen und für gut befunden. Er meinte sogar mit einem augenzwinkernden, wenn der kleine Mann alles drinbehalten würde, könnte ich ihn bald rollen, so gut nimmt er trotzdem zu. Und solange er zunimmt wäre es nicht so schlimm, das geht meist von alleine vorbei. Er bekam damals, vor gut drei Wochen, 5-6 mal 130 ml. Und siehe da, es ist besser geworden. Der Krümmel spuckt nur noch Phasen weise. Nun bekommt er 5 mal am Tag 160 ml die Bebevita 1, nicht mehr die HA.

An deiner Stelle würd ich mir keinen Kopf machen, solage deine Maus zunimmt und gut drauf ist. Und dass mit der Wäsche ist doch nur nen Vorgeschmack auf die Zeit wenn die Kleinen laufen und jede, ich meine JEDE Pfütze finden...
LG

Sechmet mit kleiner teilzeit Spucknudel

11

hallo ja soweit gedeit sie sehr gut das ding ist eben nur das wenn sie iwi liegt sitzt stöhst es ihr immer auf und das anhand ihrer reacktion sehr sauer oder so, selbst im schlaf wacht sie auf und weint. quasie wie wenn wir sodbrennen haben. Kann das ab und an beobachten wie es hoch kommt und dann weint sie entweder sie schluckt es wieder runter oder es ist dann doch zu viel und dann spuckt sie es aus.

Danke

GLG Kate

12

Hallo,
so wie du sagst, dass deine Maus regelrecht schmerzen hat, würde ich zum Kinderarzt gehen und das ganze mal abklären lassen. Es gibt ja verschiedene Gründe für den Reflux, zum Beispiel könnte der Magen die Menge an Milch vielleicht einfach noch nicht fassen. Der Kinderarzt kann dir dann sicher die richtigen Tipps passend für deine Maus geben.

LG

Sechmet mit ihren endlich schlafenden Männern (Mann, Baby, Kater)

Top Diskussionen anzeigen